Verkauf beendet

Webinar: EEG 2016 - Einschätzungen zum ersten Entwurf des Bundesministerium...

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Wer von meinen Freunden geht hin?
Beschreibung des Events

Beschreibung

Dieses Webinar wird vom BSW - Bundesverband Solarwirtschaft e.V. mit Unterstützung der Intersolar Europe durchgeführt.


Auf welche Fragen wird in diesem Webinar eingegangen?

  • Vorstellung der Eckpunkte des EEG 2016
  • Zielrichtung und erkennbare Konturen der EEG-Novelle
  • Klarstellung des BGH-Urteils zum Anlagenbegriff in den Eckpunkten
  • Weiterer politischer Prozess


An welche Zielgruppe richtet sich das Seminar?

Empfohlen für alle Unternehmen, die auf dem deutschen Markt tätig sind.


Beschreibung des Webinars:

Seit vergangener Woche liegt ein erster Entwurf des EEG 2016 vor. Auch wenn der politische Prozess gerade erst begonnen hat, zeigen sich bereits erste Konturen, wie das EEG weiterentwickelt werden soll. Im Zentrum steht hierbei, dass das EE-Fördersystem spätestens ab 2017 auf Ausschreibungen umgestellt wird. Demnach soll die Höhe der Zahlungen, die neu errichtete EE-Anlagen für den Betrieb bekommen, künftig in der Regel wettbewerblich über Auktionen ermittelt werden. Das EEG wird also von einer Preis- auf eine Mengensteuerung umgestellt.

Für die Photovoltaik reizt das BMWi die Möglichkeiten zu Ausnahmen von der verpflichtenden Teilnahme an Ausschreibungen aus, die in den Umwelt- und Energiebeihilfeleitlinien der EU-Kommission vorgesehen sind. Das bedeutet im Kern, dass neue PV-Anlagen bis zu einer installierten Leistung von 1 Megawatt (MW) von den Ausschreibungen ausgenommen und nach dem bisherigen System vergütet werden sollen. Weitere Details wie das Ausschreibungsvolumen, Anpassung der Qualifikationsanforderungen und Flächenkategorien werden ebenso im Entwurf adressiert, wie der Umgang mit Anlagen kleiner 1 MW und der Eigenversorgung.

Darüber hinaus enthält der Entwurf auch eine wichtige Klarstellung hinsichtlich des jüngsten Bundesgerichtshof-Urteils zum PV-Anlagenbegriff und zur Neugestaltung des EEG-Degressionsmechanismus (atmender Deckel).

Das Webinar soll Ihnen einen ersten Eindruck vermitteln, was im kommenden Jahr möglicherweise zu erwarten ist. Rechtsanwalt Dr. Steffen Herz von der Kanzlei von Bredow Valentin Herz und Markus Meyer, Leiter Politik und Strategie des BSW-Solar, geben einen Ausblick auf das neue EEG 2016.

Hinweis: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich im Verlauf des weiteren Gesetzgebungsverfahrens noch relevante Änderungen am Gesetzesentwurf ergeben können. Das Webinar kann Ihnen daher nur einen ersten Ausblick auf die zu erwartenden Änderung am EEG aufzeigen.





Referenten:

Dr. Steffen Herz, Rechtsanwalt und Partner, von Bredow Valentin Herz Rechtsanwälte ist seit dem Jahr 2006 im Bereich Energie-, Klimaschutz- und Umweltrecht tätig, seit 2011 als Rechtsanwalt. Im Jahr 2011 wurde er mit einer von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) durch ein Stipendium geförderten Dissertation zum Thema Emissionshandel im Luftverkehr promoviert und er veröffentlicht regelmäßig in Fachzeitschriften zu Rechtsfragen der Erneuerbaren Energien. Im Rahmen seiner rechtsanwaltlichen Tätigkeit berät er insbesondere Hersteller und Betreiber von Erneuerbare-Energien-Anlagen, Projektentwickler, Energieversorgungs- sowie Energiehandelsunternehmen zum EEG und energierechtlichen Fragestellungen im Allgemeinen. Ein Beratungsschwerpunkt von Steffen Herz liegt dabei im Bereich Energiehandel, insbesondere der Direktvermarktung nach dem EEG, der Gestaltung von Stromlieferverträgen sowie der rechtlichen Begleitung innovativer Energievermarktungskonzepte.


Markus Meyer, Leiter Politik und Strategie, BSW - Bundesverband Solarwirtschaft e.V. arbeitet seit 2012 beim BSW - Bundesverband Solarwirtschaft e.V.. Vor dieser Zeit war er mehrere Jahre im Deutschen Bundestag für verschiedene Bundestagsabgeordnete als wissenschaftlicher Mitarbeiter beschäftigt. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit lag dabei in der Energiepolitik. Seine langjährige Erfahrung in der politischen Kommunikation im Bereich der Erneuerbaren Energien wird durch sein umfangreiches Netzwerk von Energieexperten und Regierungsorganisationen ergänzt. Beim BSW - Bundesverband Solarwirtschaft e.V. ist Markus Meyer u.a. für die Weiterentwicklung und Bewertung der politischen Prozesse sowie für die Vitalisierung und den Aufbau existierender und neuer Märkte für die Bereiche Photovoltaik, Batteriespeicher sowie Energieeffizienz auf nationaler Ebene mitverantwortlich.





Hilfe und häufig gestellte Fragen


Wie kann ich als aktives Mitglied im BSW - Bundesverband Solarwirtschaft e.V. von den Mitgliedskonditionen profitieren?
Bitte hinterlegen Sie ihre Mitgliedsnummer im Feld "Werbecode".

Wie kann ich den Veranstalter kontaktieren, wenn ich Fragen habe?
Telefonisch unter +49 30 29777880 oder per E-Mail unter info@bsw-solar.de





Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Dieses Event speichern

Event gespeichert