Kostenlos

Netz.Werke - Vernetzung der Medienbildung in Sachsen

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Online-Event

Beschreibung des Events
Die Koordinierungsstelle Medienbildung Sachsen startet den ersten Online-Fachtag „Netz.Werke – Vernetzung der Medienbildung in Sachsen".

Zu diesem Event

Der erste Online-Fachtag der KSM zum Thema „Netz.Werke – Vernetzung der Medienbildung in Sachsen“ findet am 08. Dezember 2020, von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr, statt.

Eröffnet wird der Fachtag von der Koordinierungsstelle Medienbildung, sowie von der Moderatorin Kristin Narr (www.kristin-narr.de) und mit einem Grußwort von Frau Dr. Bucher (Kultusministerium).

Um 10 Uhr erwartet Sie ein Inputvortrag von Frau Friederike von Gross, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur. Ihr Thema: "Bundesweiter Einblick in die medienpädagogische Praxis mit Perspektiven auf die Krise".

Danach geht es in Videokonferenzräume mit verschiedenen sächsischen Referent*innen aus allen relevanten Bildungsbereichen, wie der frühkindlichen Bildung oder Seniorenbildung. Für Vernetzungsmöglichkeiten sorgen die thematischen „Breakout-Rooms“: In diesen Online-Räumen kann man sich vernetzen und den Plausch am Kaffeeautomaten ersetzen.

Zu folgenden Inputs können Sie sich anmelden:

11:00 - 12:00 Uhr – Session 1 mit den Themen

Input 1 »Frühkindliche Medienbildung in Sachsen – Bedarfe, Angebote und Vernetzungsmöglichkeiten«, Referentin: Ulrike Kurzawe (Projektkoordinatorin vom Projekt Kita Dialogital des Vereins zur Förderung von Sprache und Kommunikation e.V.)

Kinder wollen unsere Welt entdecken und mit allen Sinnen wahrnehmen – hierbei sind Sie täglich von verschiedenen Medien umgeben. Medienbildung und die Frage nach dem Umgang mit digitalen Werkzeugen sind längst auch in der frühkindlichen Bildung angekommen. Durch die Vorstellung einer kürzlich zu diesem Thema durchgeführten Befragung innerhalb des Projektes Kita Dialogital sollen Ressourcen und Bedarfe hinsichtlich medienpädagogischer Angebote sächsischer Kindertagesstätten sichtbar gemacht werden. Der Input wird bereits bestehende Angebote für pädagogische Fachkräfte beleuchten und Vernetzungsmöglichkeiten zwischen unterschiedlichen Akteuren und Akteurinnen der Medienbildung in Sachsen anregen.

Input 2 »Familienbildung: Medienpädagogische Angebote und Bedarf«, Referent: Lutz Freudenberg (Mitarbeiter im Projekt »Fabi« – Familienbildung im Verbund sozialpädagogischer Projekte (VSP))

Eine Vernetzung der Medienbildung mit Angeboten der Familienbildung, wie kann dies gelingen? Lassen Sie uns gemeinsam eine Bestandsaufnahme von Medienbildungsangeboten für Eltern in Sachsen machen und uns dabei über unser eigenes Erfahrungswissen im Umgang und der Nutzung dieser austauschen. Was sind förderliche und hinderliche Bedingungen im Umgang mit medienpädagogischen Angeboten im Kontext der Familienbildung? Was wären passgenaue Formate, welche Eltern einerseits neugierig auf medienpädagogische Angebote macht und andererseits kompetent in ihrem Erziehungshandeln werden lässt?

Input 3 »Digital und vernetzt? Einblicke und Perspektiven einer smarten Jugendarbeit in Sachsen.«, Referentin: Tanja Brock (Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Forschungsprojekt »Smarte Jugendarbeit in Sachsen«)

Basierend auf ersten Ergebnissen des Forschungs- und Praxisentwicklungsprojektes „Smarte Jugendarbeit in Sachsen“ befasst sich der Workshop mit Formen und Möglichkeiten der Medienbildung in verschiedenen Handlungsfeldern der Jugendarbeit. Als Ausgangspunkt für die Überlegungen dient die Vorstellung des EU-Konzeptes einer smarten Jugendarbeit (smart/digital youth work), dessen Grundlinien und Forderungen anhand konkreter Praxisbeispiele kritisch überprüft werden sollen. Daran anknüpfend geht der Workshop der Frage nach, welche Bedarfe sich aus Sicht der Fachkräfte identifizieren lassen und inwiefern Möglichkeiten der Vernetzung genutzt werden.

13:00 - 14:00 Uhr – Session 2 mit den Themen

Input 4 «Mündigkeit und Teilhabe in einer digitalen Gesellschaft: Medienkompetenz-Bildung an Volkshochschulen«, Referent: Mathias Repka (Fachreferent für Digitalisierung und Erweiterete Lernwelten Sächsischer Volkshochschulverband e.V.)

Digitale Kompetenzen sind unerlässlich für die Teilhabe an einer digitalen Welt. Die sächsischen Volkshochschulen entwickeln als größter Anbieter allgemeiner Erwachsenenbildung in Sachsen ein breites Programm an Bildungsangeboten in den Themenfeldern Medienkompetenz, digitale Teilhabe, digitale Verbraucher-Kompetenz sowie Datenschutz und Datensicherheit. Wir zeigen in diesem Workshop den aktuellen Stand, Herausforderungen und Perspektiven der Medienbildung an sächsischen Volkshochschulen.

Input 5 »Senior*innenbildung: Digitale Angebote für die ältere Zielgruppe«, Referent: René Seidel (Fachbereichsleiter in der VHS Dreiländereck)

Input 6 »Medienbildung vor Ort: Gemeinsam geht’s leichter durch den Mediendschungel«, Referentin: Josephine Reußner (Referentin Lokale Netzwerke und Online-Konferenzen beim Initiativbüro »Gutes Aufwachsen mit Medien«)

In dem Workshop erfahren Sie, was ein „Lokales Netzwerk für ein Gutes Aufwachsen mit Medien“ ist und wie dieses Modell Ihnen bei der Medienbildung vor Ort helfen kann. Anhand konkreter Beispiele wird veranschaulicht, was ein Lokales Netzwerk ausmacht und welche Mehrwerte Netzwerkarbeit bieten kann. Lassen Sie uns gemeinsam Ideen für die Gründung Ihres Netzwerks sammeln.

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online-Event

Dieses Event speichern

Event gespeichert