18 €

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Zwölf-Apostel-Kirche

An der Apostelkirche 1

10783 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Beschreibung des Events

Beschreibung

Life Lessons: Doris Dörrie

Zum Auftakt unserer neuen Veranstaltungsreihe „Life Lessons“ ist eine der bedeutendsten Künstlerinnen Deutschlands zu Gast in The School of Life Berlin: die Film-, Opernregisseurin und Schriftstellerin Doris Dörrie.

Im Gespräch mit der Philosophin Catherine Newmark wird sie mit uns ihre wichtigsten Lebenslektionen teilen und wir werden schauen, was wir daraus für unser Leben lernen können.

Doris Dörrie fängt in ihren zahlreichen Filmen und Büchern die alltäglichen, existentiellen Dramen ganz normaler Menschen ein. Der Filmproduzent Bernd Eichinger sagte von ihr, sie hätte die Gabe, den Menschen in die Seele zu schauen.

An diesem Abend wird Doris Dörrie uns einen Einblick in ihre Seele geben und von ihren Erfahrungen als Frau, Mutter und Künstlerin berichten, von Verlust und Tod und den Widerständen und Herausforderungen, mit denen sie kämpfen musste. Wir wollen herausfinden, was sie motiviert, wie sie Rückschläge verarbeitet, wie sie mit sich und anderen (gut) umgeht, welche Ängste sie begleiten und wie sie die Dilemmata des Lebens meistert.

Und Catherine Newmark wird mit der inzwischen 62-jährigen – die ihren Beruf als „Sinnsuche“ bezeichnet - auch darüber reden, ob und wo sie denn Sinn im Leben gefunden hat und wie sie selbst mit der Sehnsucht nach Erfüllung und Glück – die viele ihrer Figuren treibt – umgeht.

Doris Dörrie, geboren 1955 in Hannover, studierte in Stockton (Kalifornien), an der New School in New York und an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Nach ihrem ersten Film als Regisseurin, „Mitten ins Herz“ folgten weitere Erfolge mit „Im Innern des Wals“ und „Männer“, der ihren internationalen Durchbruch markiert. Neben weithin anerkannten Filmen wie „Nackt“ und „Kirschblüten – Hanami“ sowie Preisen – darunter der Deutsche Filmpreis in Silber für „Keiner liebt mich“ – gewann Doris Dörrie auch mit ihren Erzählungen, Romanen und Drehbüchern große Anerkennung. Die Autorin und Filmemacherin beschäftigt sich in ihren Werken unter anderem mit Geschlechterverhältnissen, Rollenbildern und eigenen Schicksalsschlägen, wie dem Tod ihres Mannes Helge Weindler, der während Dreharbeiten zu „Bin ich schön?“ in Spanien starb. Doris Dörrie lebt mit ihrer Tochter und ihrem Lebenspartner, dem Filmproduzenten Martin Moszkowicz, in München und lehrt parallel zu ihrer künstlerischen Arbeit an der dortigen Hochschule für Fernsehen und Film kreatives Schreiben.

Catherine Newmark ist promovierte Philosophin. Nach einigen Jahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der Freien Universität Berlin arbeitet sie heute als freie Kulturjournalistin mit Schwerpunkt Film, Philosophie und Geisteswissenschaften. Beim Deutschlandradio Kultur ist sie als Autorin und Redakteurin tätig, u.a. für die Philosophie-Sendung "Sein und Streit". Beim Philosophie Magazin verantwortet sie die Sonderausgaben. Außerdem ist sie Kolumnistin für Zeit Online und für das Nordwestradio.

ABLAUF

19.30 - Beginn der Veransaltung
21.30 - Ende




Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Zwölf-Apostel-Kirche

An der Apostelkirche 1

10783 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Dieses Event speichern

Event gespeichert