Kostenlos

Inhouse-Schulung: Geschlechtliche Vielfalt in der Lehre

Bereich für Aktionen und Details

Kostenlos

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Online-Event

Beschreibung des Events
Ein Workshop für Lehrende mit Né Fink.

Zu diesem Event

Geschlechtliche Vielfalt wird an den Hochschulen und Universitäten immer sichtbarer. Studierende und Lehrende outen sich als trans* oder inter*, nutzen Neo-Pronomen, machen eine soziale, rechtliche oder/und medizinische Transition.

Geschlechtliche Vielfalt, unter anderem die sprachliche Inklusion dieser im Lehr- und Lernalltag, werden jedoch noch oft als Herausforderung erlebt. Wie können Lehrende geschlechtliche Vielfalt mitdenken? Was braucht es um das Thema im jeweiligen Feld kompetent zu unterrichten oder geschlechtliche Vielfalt als Querschnitt in der Lehre zu integrieren?

In diesem Workshop werden Grundlagen zum Umgang mit geschlechtliche Vielfalt vermittelt und Unsicherheiten diesbezüglich geklärt. Begriffe, die oft im Zusammenhang mit geschlechtlicher Diversität auftauchen (u.a. inter*, trans*, non-binary) werden definiert. Der Trainer führt beispielhaft in die Lebensrealitäten sogenannter geschlechtlicher Minderheiten ein und gibt einen Überblick, welche Missverständnisse und Hürden es besonders im Kontext Lehre geben kann. Zusätzlich gibt es praktische Tipps und Übungen für den respektvollen Umgang mit einem Fokus auf trans* Personen und deren Bedarfe, damit der Kontakt im universitären Alltag leicht und selbstverständlich gelingt.

Über den Trainer

Né Fink ist als Trainer und Berater im Bereich geschlechtliche Vielfalt tätig. Xe (Pronomen) hat zwei Jahre das Pilotprojekt „Unterstützung von trans* Studierenden“ an der Universität Göttingen koordiniert. Né Fink hat einen Master in „Gender and Ethnicity“ und eine systemische Beratungsqualifikation. Xe hat zudem langjährige Erfahrung in der Trans*- und Angehörigen-Beratung.

Arbeitsweise:

Der Online-Workshop wird neben theoretischen Impulsen auch mit verschiedenen partizipativen Methoden gestaltet. Wir arbeiten dabei praxisorientiert mit den Erfahrungs- und Wissensbeständen der Teilnehmenden. Der Referent steuert sein Wissen über aktuelle Diskurse der Communities, sowie aus den Trans* Studies bei. Der Workshop enthält Selbstreflexionselemente.

Die Veranstaltung findet online statt, die Bild- und Tonaufzeichnung ist nicht gestattet.

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online-Event

Dieses Event speichern

Event gespeichert