ALTER..... trifft Design: Design for older people sucks? We can help!

Bereich für Aktionen und Details

Verkauf startet am 10.03.2021 um 12:30 Uhr
Erinnern

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Online-Event

Beschreibung des Events
Produkte für alte Menschen sehen oft auch so aus: Beige und klobig - nicht immer führt dieses Design zum Erfolg. Wie geht es besser?

Zu diesem Event

Ältere Menschen haben die meiste Erfahrung im Leben und wir können viel von ihnen lernen.

Älterwerden bedeutet nicht plötzlich, den Geschmackssinn und die Freude an schönen Dingen und Qualität zu verlieren. Daher kann „hässliches“ Design – in Beige und auf Usability genormt – zur völligen Ablehnung eines Produkts durch den beabsichtigten Benutzer führen. Ein Grund dafür, dass viele gut gemeinte Seniorenprodukte krachend im Markt scheitern.

Dieses schlechte Design wird in der Regel von der Einschätzung, dem Vorurteil, dass ältere Erwachsene krank, gebrechlich und allein sind, geleitet. Die Anerkennung älterer Erwachsener als vollwertige, dreidimensionale Menschen, die die gleichen Dinge wollen, die auch Jüngere wollen, kann dazu beitragen, Usability ansprechend zu entwerfen – „form follows function“ darf nicht zu Lasten der „likeability“ führen.

Ältere Menschen haben tatsächlich viele Wünsche mit den jüngeren Menschen gemeinsam. Aber um wirklich zu verstehen, wie man diese Wünsche in großartige Produkte und Dienstleistungen für die Älteren umsetzt, müssen sie in Design und Entwicklung eingebunden werden.

Für wen ist der Workshop?

Für Gründer*innen aus allen Branchen, die sich für den „Silver Market“ interessieren, unabhängig ob sie Produkte, digitale Angebote oder Services entwickeln. Ebenso freuen wir uns auf Studierende, die sich mit dem Thema Design/UX befassen.

Unser Experte ist Prof. Gunnar Spellmeyer, NEXSTER – Entrepreneurship-Center der Hochschule Hannover.

Als Designer und Professor für Industrial Design beschäftigt sich Gunnar Spellmeyer seit Jahren mit den Bedürfnissen älterer Menschen. Wie Design die UX bei Älteren beeinflusst und welche kreativen Prozesse mit Senioren funktionieren, berichtet er bei uns.

Im Anschluss gibt es eine F&A-Session.

Was ist der SENovation-Award?

Seit 2018 zeichnet der SENovation-Award Start-ups und Teams in der Vorgründerphase aus, die sich aktiv mit dem Thema „Alter“ beschäftigen. Hierbei ist es unerheblich, ob sie eine Lösung speziell für Senioren entwickelt haben oder auf ein generationenübergreifendes Konzept setzen.

Schirmherr des Wettbewerbs ist Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.

Seit Beginn haben sich über 180 Teams aus dem DACH-Raum beworben; eine Übersicht ausgewählter Startups findet Ihr hier: https://www.senovation-award.de/alumni.html

2old4what? Wir freuen uns auf Euch!

Mehr unter www.senovation-award.de

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online-Event

Dieses Event speichern

Event gespeichert