Akkreditierung Sigmund Freud Museum

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Sigmund Freud Museum

Berggasse 19

1090 Wien

Austria

Karte anzeigen

Beschreibung des Events
Akkreditierung Sigmund Freud Museum

Zu diesem Event

FremdenführerInnen-Akkreditierung für das neue Sigmund Freud Museum

Die früheren Wohn- und Lebensräume Sigmund Freuds in der Berggasse 19 sind nun renoviert, erweitert und mit einer neuen Dauerausstellung versehen und wird somit zu einem noch stärkeren Anziehungspunkt für BesucherInnen aus dem In- und Ausland. Wir bieten Ihnen kostenlose Akkreditierungen an, die Ihnen künftig erlauben, Ihre Gruppen durch das Sigmund Freud Museum zu führen:

Der „Ursprungsort der Psychoanalyse“, an dem der berühmte Arzt, Psychoanalytiker und Theoretiker Sigmund Freud beinahe ein halbes Jahrhundert lang lebte und wirkte, präsentiert sich mit modernisierten und erweiterten Museumsflächen inklusive Foyer mit Shop und Café sowie einer neugestalteten Forschungs- und Kommunikationsplattform: Europas größter „Bibliothek der Psychoanalyse“.

Drei neu konzipierte Dauerausstellungen, eine Kunstpräsentation im Schauraum Berggasse 19 und eine Sonderausstellung vermitteln Freuds vielschichtiges kulturelles Erbe – sie sind seinem Leben und Werk gewidmet, der Entwicklung der Psychoanalyse in Theorie und Praxis und ihrer Bedeutung für die Bereiche Gesellschaft, Wissenschaft und Kunst. Auch die Geschichte des Hauses Berggasse 19 sowie die bewegten Schicksale seiner Bewohnerinnen und Bewohner werden ins Blickfeld gerückt.

Das vielschichtige Konzept der Architekten Hermann Czech, Walter Angonese und ARTEC Architekten legt Spuren der Geschichte frei und verbindet diese mit zeitgemäßen Museumsstandards. Die Beletage bleibt zur Gänze der Wissenschaft vorbehalten: Europas größter „Bibliothek der Psychoanalyse“, ausgestattet mit einem neuen Lese- und Vortragssaal, und dem Museumsarchiv. Die modernisierte Infrastruktur des Museums sorgt für eine zeitgemäße Ausstattung mit Ticketkassa, Museumsshop und Café im neu eingerichteten Foyer.

Die Ausstellungsfläche wurde im Zuge des Umbaus auf circa 550 m² nahezu verdoppelt. Damit sind alle Räume, in denen Freud mit seiner Familie lebte und arbeitete, museal erschlossen: Das gesamte Mezzanin – die Privatwohnung der Familie und die Ordinationen von Sigmund und Anna Freud – bietet umfassende Informationen, die von den historischen Entwicklungen der Psychoanalyse bis hin zur kritischen Beleuchtung ihrer aktuellen Anliegen reichen. Die zeitgemäßen Bezüge werden in der ersten Sonderausstellung „Die unendliche Analyse. Psychoanalytische Schulen nach Freud“ aufgezeigt. In einem neuen Stiegenhaus, das die Museumsgeschoße miteinander verbindet und einen Rundgang durch alle Ausstellungsräume ermöglicht, steht die Geschichte des Hauses und die seiner Bewohnerinnen und Bewohner im Mittelpunkt.

Die ehemaligen Ordinationsräume im Hochparterre werden zum Schauplatz der Kunst: Die von Joseph Kosuth initiierte Sammlung umfasst u.a. Werke von John Baldessari, Pier Paolo Calzolari, Susan Hiller, Ilya Kabakov und Franz West, die dort gezeigt werden, wo Freud einst seine Traumdeutung schrieb. Im „Schauraum Berggasse 19“ an der Außenfront des Hauses wird die Installation „Hellion“ des amerikanischen Künstlers Robert Longo präsentiert.

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Sigmund Freud Museum

Berggasse 19

1090 Wien

Austria

Karte anzeigen

Dieses Event speichern

Event gespeichert