Kostenlos

hack4ears – Der Hackathon

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

MotionLab.Berlin

Bouchéstraße 12

12435 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Beschreibung des Events
Der Hackathon zu den Hearables der Zukunft

Zu diesem Event

/ English Version below /

Vom 8. bis 9. November lädt das Citizen-Science-Projekt Hear How I Like To Hear Engagierte und Expert*innen aus den Bereichen Hacking, Wissenschaft, Klang, Kunst, Design, Gesundheit und Making ein zu einem Hackathon über die Zukunft von Hearables.

Wie, womit, worauf und wodurch werden wir in Zukunft hören? Und was werden wir hören?

Von Menschen die zu viel oder zu wenig hören mit Interesse das eigene Hearable stets selbst dynamisch anzupassen und verbessern zu können bis zu Forschenden und Künstler*innen die mit Klängen arbeiten– alle sind eingeladen, ihre Ideen zu teilen und gemeinsam mit anderen prototypisch umzusetzen.

Am Schluss des Wochenendes werden wir eine Reihe von Entwürfen, Modellen und Prototypen haben, die wir wo möglich direkt ausprobieren können.

Meldet euch an. Und bringt eure Ideen mit. Oder freut euch einfach nur auf die Ideen der anderen.

Und wer sich vorher schon in das Thema hineindenken und uns bei unserer Forschung unterstützen möchte, füllt unseren Online-Fragebogen aus.

Programm

Freitag 8.11.

16 Uhr Check-in

17 Uhr Impulsvorträge und Ideenfindung

Vorträge (voraussichtlich):

  • Vorstellung der Open Source #like2hear Box und App
  • Vorstellung des Audiobeams, directional Microphon-Entwicklung vom Fraunhofer
  • Tom Bieling, Design Research Lab
  • Miriam Loos, Produktdesignern
  • Emilie Mikolaje, Musikwissenschaftlerin
  • "Hear How You Like To Hear" , Open Data aus der Feldforschung for Hacking, Peggy Sylopp, Fraunhofer IDMT
  • "Hear How You Like To Hear" , Veröffentlichung Online-Fragebogen Ergebnisse, Peggy Sylopp, Fraunhofer IDMT

19 Uhr World Café, Gruppenfindung und erstes Hacking

20 Uhr Chillout

Samstag 9.11.

9 Uhr Check-in & Frühstück

10 Uhr Beginn und Weiterhacken

11 Uhr parallele Kurzworkshops, optional

Kurzworkshops (voraussichtlich)

  • Soundwalk mit #like2hear-Prototypen
  • Setup zur Simulation von Höreinschränkung
  • technischer Workshop zum Nachbau Open Source #like2hear Hardware- und Software-Setups
  • Deployment openMHA auf Linux-Handy
  • Maschineneinführung: Lasercutter, 3D Drucker

16 Uhr Abschlusspräsentation

17 Uhr gemeinsamer Ausklang

Wir freuen uns auf euch!

Hack4Ears ist ein Event von “Hear How You Like To Hear” und ein Kollaborationsprojekt von Fraunhofer IDMT Oldenburg, Design Research Lab, MotionLab Berlin, Starkey, Careables, be able & Hearable Labs von Fraunhofer IZM. Assoziierter Partner ist das Projekt “Forschungsfall Nachtigall” des Museum für Naturkunde Berlin.

ENGLISH VERSION:

For November 8 and 9 the Citizen Science project Hear How I Like To Hear invites people out of the fields hacking, science, sound, hearing-impairment, health, science, arts, making and all other interested parties to a hackathon on the future of hearables.

How will we listen to the future? From people who hear to much oder too less with an interest in being able to dynamically adapt and improve their own hearables to scientists and artists with working about sound environments - everyone is invited to share their ideas and transform them into prototypes.

At the end of the weekend we will have a series of drafts, models and prototypes that we can try out directly wherever possible.

Sign up. And bring your ideas with you. Or just look forward to the ideas of the others. See you at the event.

Program

Friday 8.11.

4 p.m. Check-in

5 p.m. Lightning talks and idea sharing

Talks (preliminary)

  • Presentation Open Source #like2hear Box and App
  • Presentation of the audio beam, directional microphone development by Fraunhofer
  • Tom Bieling, Design Research Lab
  • Miriam Loos, product designers
  • Emilie Mikolaje, musicologist
  • "Hear How You Like To Hear", Open Data from field research for hacking, Peggy Sylopp, Fraunhofer IDMT
  • "Hear How You Like To Hear", preview online questionnaire results, Peggy Sylopp, Fraunhofer IDMT

7 p.m. World Café, group finding and first hacking

8 p.m. Chillout

Saturday 9.11.

9 a.m. Check-in & breakfast

10 a.m. Start and continue hacking

11 a.m. Parallel short workshops, optional

short workshops (preliminary)

  • Soundwalk with #like2hear prototypes
  • Setup for simulation of hearing impairment
  • technical workshop for Open Source #like2hear hardware- and software-setups
  • Deployment of openMHA on Linux mobile phone (to be confirmed)
  • Machine introduction: Lasercutter, 3D printer

4 p.m. Final presentation

5 p.m. Bye bye

We are looking forward to see you at the event

Hack4Ears is an event by “Hear How You Like To Hear” and a collaboration of Fraunhofer IDMT Oldenburg, Design Research Lab, MotionLab Berlin, Starkey, Careables, be able & Hearable Labs von Fraunhofer IZM. Associated Partner is the project “Forschungsfall Nachtigall” by Museum für Naturkunde Berlin.

Header Image Credits: left: Peggy Sylopp CC BY NC ND right: by Mitch Altman (Flickr), CC-BY-SA

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

MotionLab.Berlin

Bouchéstraße 12

12435 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Dieses Event speichern

Event gespeichert