geRecht

Aktionenbedienfeld

geRecht

Eine begehbare Filminstallation im Theater / An immersive film-installation in the theatre

Zeit und Ort

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

tak Theater Aufbau Kreuzberg Prinzenstraße 85 10969 Berlin Germany

Karte und Wegbeschreibung

Wegbeschreibung

Rückerstattungsrichtlinie

Kontaktieren Sie den Veranstalter, um eine Rückerstattung anzufordern.

Zu diesem Event

geRecht: Bild

(English below)

Um eine ehrlichere Auseinandersetzung mit dem Asylrecht in der deutschen Gesellschaft einzufordern, hat das transnationale Team von suite42 eine begehbare Installation mit sechs simultanen Filmen geschaffen, die sich aus verschiedenen Blickwinkeln mit dem Asylrecht auseinandersetzen. Im Fokus stehen nicht die Fluchtgeschichten, sondern die individuellen Handlungsspielräume und die damit verbundene Verantwortung, die Justizexpert:innen in deutschen Asylverfahren haben. Am Beispiel einer Strafrichterin (Corinna Harfouch) wird erfahrbar, welchen Beeinflussungen sie bei ihrer Entscheidungsfindung ausgesetzt sind, welche Bedeutung der persönlichen Betroffenheit zukommen kann und welch lebenswichtigen Unterschied die kleinste Akzentverschiebung bei der Gesetzesauslegung macht.

Alle Vorstellungen mit englischer Simultanübersetzung über Kopfhörer.

geRecht: Bild

All screenings with simultaneous English translation via headphones.

In order to call for a more honest discussion of asylum law in German society, the transnational team of suite42 has created a walk-in installation with six simultaneous films that deal with asylum law from different perspectives. The focus is not on the stories of refugees, but on the individual scope for action and the associated responsibility that justice experts have in German asylum procedures. The example of a criminal judge (Corinna Harfouch) makes it possible to experience the influences to which they are exposed in their decision-making, the importance that can be attached to personal involvement and the vital difference that the smallest shift in emphasis makes in the interpretation of the law.

Nach einer Idee von Anne Rabe und Lydia Ziemke

Autor:innen: Matin Soofipour Omam, Peca Stefan, Mehdi Moradpour

Regie: Lydia Ziemke

Dramaturgie: Maria Milisavljević

Kreative Beratung: Ghiath Al Mhitawi

Mit: Corinna Harfouch, Anke Retzlaff, Roland Bonjour, Omar El-Saeidi

Videokünstlerische Umsetzung: Daniel Hengst

Ton- und Musikdesign: Nils Lauterbach

Bühne: Afra Nobahar

Kostüm: Claire Schirck

Maske: Selina Schaal

Kamera: Dominik Lang

2. Kamera: Ghiath Al Mhitawi

Lichtdesign: Henning Streck

Musik: Anke Retzlaff

Musikalische Mitarbeit: Jo Beyer

Produktionsleitung: Tammo Walter

geRecht: Bild
geRecht: Bild
geRecht: Bild