13,43 € – 17,63 €

Eröffnungsgala / SLAM 2019 – Die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetr...

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

UdK großer Konzertsaal, Hardenbergstraße

Hardenbergstraße 33

10623 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Beschreibung des Events

Beschreibung

Moderation: Ken Yamamoto

Mit: Till Reiners, Anke Fuchs, Jean-Philippe Kindler, Lara Stoll, Bas Böttcher, Jule Weber, Team Heun & Söhne (David Friedrich & Julian Heun), dem Schneekönig u.a.

Das größte Bühnenliteraturfestival der Welt, der SLAM 2019, kommt nach Berlin und feiert 25 Jahre Poetry Slam in Deutschland. Eine Woche Poesie-Wahnsinn für Slam-Fans und alle, die es noch werden wollen. Und all das beginnt mit einem poetischen Paukenschlag - der Eröffnungsgala. Natürlich mit einem Haufen brillanter Texte statt langweiliger Reden. Was ist Poetry Slam im Jahr 2019? Davon kann man hier einen Eindruck bekommen. Der viel zu charmante Slam Poet Ken Yamamoto führt durch einen Abend ohne Wettbewerb, aber dafür mit sieben Stars des Poetry Slam, die inzwischen längst über das Format hinausgewachsen sind. Sie reisen mit ihrer Kunst um die Welt und sind Stammgäste in Fernsehen und Radio, ob als Kabarettisten, Comedians oder Spoken-Word-Künstler. Für den Slam 2019 geben Sie sich noch einmal die Ehre. Außerdem wird der Tully Award für die beste Poetin des Jahres verliehen.

Wer genau?

Da ist Till Reiners, den man von der Anstalt, seinem Podcast mit Moritz Neumeier oder seinen preisgekörnten Soloprogrammen kennt. Till Reiners ist zu klug ist für Comedy und zu fresh für Kabarett und damit genau richtig für die Eröffnungsgala.

Lara Stoll wurde 2006 deutschsprachige U20-Meisterin im Poetry Slam. Seitdem hat sie neben ihren hinreißenden Bühnentexten mit dem Kollektiv "Bild mit Ton" verstörend und beglückend geniale Filmkunst geschaffen. 2019 gewann sie den Förderpreis des deutschen Kleinkunstpreises. Und da kommt noch mehr. Vor allem kommt aber erstmal sie zu uns.

Jean-Philippe Kindler ist der jüngste im Bunde, aber dafür der amtierende deutschsprachige Meister. Bevor er am Ende des Festivals enttront wird, zeigt er hier noch einmal seine sozialkritische Lyrik in perfekter Performance mit einem angenehmen Augenzwinkern.

Anke Fuchs ist eine der wichtigsten Stimmen der Slam Szene und das schon seit Jahren. Ihre Worte sind bestimmt, aber nie laut. Ihre Bilder treffen und klingen nach. Ihr Poetry Clip "Was wisst ihr schon davon" ist einer der besten seines Genres. In der Eröffnungsshow hält sie außerdem die Laudatio für den Tully Award für die beste PoetIn.

Bas Böttcher war 1997 der erste deutschsprachige Meister und ist seit dem mit dem Goethe Institut und seinen seit Jahrzehnten zeitgeistschlürfenden und silbenschürfenden Gedichten als eine Art Spoken Word Botschafter oder Lyriknomade oder Versfernfahrer in der ganzen Welt unterwegs. Seine klangintensiven Texte sind wirklich überall zu hören. Fragen Sie nicht, wo er schon alles war, fragen sie, wo er nicht war. Am 19.10. ist er zumindest in der UDK.

Das Poetry Slam Team “Heun & Söhne” wurde im vorletzten Jahr deutschsprachiger Meister. Da ist zum einen David Friedrich. David moderiert inzwischen mit Michel Abdollahi die NDR Show “der deutsche Michel” und gewinnt aber gleichzeitig immer noch einen Poetry Slam nach dem anderen. Und an seiner Seite sehen Sie Julian Heun, den dreifachen deutschen Meister, der den Slam 2019 mit organisiert.

Jule Weber ist ein Versprechen. Für nicht wenige ist sie die beste deutschsprachige Slam Poetin. Peng. Und wir können und wollen das wirklich nicht widerlegen. Sie performt zart und bestimmt zugleich und in ihren Texten findet man neben liebevollen Beobachtungen kleine, große Weisheiten, die sie einem nicht aufdrückt, sondern fast bescheiden darlegt.

Kirsten Fuchs ist Teil der Lesebühne Fuchs & Söhne, Romanautorin und produziert mit die lustigsten Texte, die es auf Berliner Slambühne zu hören gib. Sagen wir so. Widersprecht doch, wenn ihr wollt! Aber erstmal zuhören.

Der Schneekönig ist wie sweeter Hüftschwung, legere Gedankenspiele und ambitionierte Elektronik. Lustig, zart und bitter. Seine Texte werden fortgesetzt mit Beats, minimalistischen Soundscapes und eigenwilligen Samples. Der Schneekönig aka Wolf Hogekamp, das Alte Ego des Schneekönigs, verkörpert die Slam-Szene in Berlin.

Einlass 19:00 Uhr. Beginn 20:00 Uhr.

Der SLAM 2019 wird präsentiert von den Edellauchs in Kooperation mit Engagement Global - Service für Entwicklungsinitiativen und den 17 Zielen für Nachhaltigkeit. Unterstützt von der Ritter Butzke und Tullamore Dew.


Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

UdK großer Konzertsaal, Hardenbergstraße

Hardenbergstraße 33

10623 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Dieses Event speichern

Event gespeichert