Hauptnavigation überspringen
Seiteninhalt

Dieses Event speichern

Event gespeichert

Developer Productivity Day 2019

TNG Technology Consulting GmbH

Dienstag, 19. Februar 2019, von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr (MEZ)

Ticketinformationen

Typ ENDET AM Anzahl
Ticket 19.02.2019 Kostenlos  

"Developer Productivity Day 2019" teilen

Eventinformationen

Wie verändert sich die Entwicklungslandschaft? Was sind Faktoren, die heute oder in Zukunft die Software-Entwicklung stark positiv verändern werden?

TNG Technology Consulting zusammen mit ihren Partnern Gradle und CQSE wollen reflektieren, was heute schon möglich und morgen der Standard sein wird: in gewissen Bereichen ein Faktor 10, 100 oder sogar manchmal 1000 an Verbesserung in der Geschwindigkeit der Builds und somit der Feedback-Schleifen für Entwickler.

Kommen Sie zum Developer Productivity Day am 19.2.2019 zu TNG in die Arabellastraße 4a in München, tauschen sich mit anderen aus und diskutieren mit!

 


 

Vorläufiges Programm

Zeit Beschreibung
13:30 - 14:00 Ankommen, Kennenlernen bei Kaffee und Snacks
14:00 - 14:10 Begrüßung
Gerhard Müller, TNG Technology Consulting
14:10 - 14:45 Schnelle und zuverlässige Builds mit Gradle und Maven.
Dr. Stefan Wolf, Gradle GmbH
14:55 - 15:30 Muss ich wirklich schon wieder alles testen? Test-Impact-Analyse in Forschung und Praxis.
Dr. Elmar Jürgens, CQSE
15:30 - 16:15 Pause bei Kaffee und Snacks
16:15 - 16:50 Erfahrungsbericht: Eclipse-RCP Anwendungen bauen mit Gradle.
Andreas Turban, Vector Informatik
17:00 - 17:35 Reflexion täglicher Herausforderungen im Umfeld Developer Productivity.
Andreas Schmid, TNG Technology Consulting
ab 17:35 Networking und Pizza

 

Abstracts

Vortrag: Schnelle und zuverlässige Builds mit Gradle und Maven. Dr. Stefan Wolf, Gradle GmbH

Schnelle und zuverlässige Builds haben einen großen Einfluss auf die Produktivität von Entwicklungsteams. Schnellere Builds ermöglichen kürzere Feedbackzyklen durch reduzierte Wartezeiten und weniger Kontextwechsel für Entwickler. Wenn ein Build unzuverlässig ist, müssen Entwickler Zeit investieren und die oftmals sehr schwer nachvollziehbaren Probleme durch wiederholtes Ausführen des Builds beheben. Weiterhin sinkt das Vertrauen der Entwickler in den Build, so dass diese die Optimierungen des Build-Tools ausschalten und dadurch die Buildzeit erhöhen. Z.B. neigen Entwickler dazu bei unzuverlässigen inkrementellen Builds immer Clean auszuführen.

In diesem Vortrag zeigen wir, wie Gradle Enterprise sowohl bei Gradle als auch bei Maven Builds hilft, diese mit dem Build Cache schneller und mit Hilfe von Build Scans zuverlässiger zu machen.

Der Build Cache speichert die Ergebnisse jedes Build-Schritts auf einem Server. Diese gecachten Ergebnisse können dann sowohl von Entwicklern als auch von CI Builds benutzt werden.

Wir gehen auch darauf ein, wie die Geschwindigkeit und die Zuverlässigkeit der einzelnen Build Schritte durch Build Scans erhöht werden kann. Build Scans helfen zu verstehen, wo die Flaschenhälse des Builds sind und liefern wertvolle Daten um die Probleme Ihres Builds zu analysieren und zu beseitigen.

Speaker Bio

Stefan Wolf ist Senior Software Engineer bei Gradle, wo er am Gradle Build Tool arbeitet und Teil des Build-Cache-Teams ist. In seiner Zeit vor Gradle war er Senior Consultant bei TNG Technology Consulting mit Fokus auf Build- und Deployment-Automatisierung und Softwareentwicklung auf der JVM im Enterprise-Umfeld. Er ist seit einigen Jahren Jenkins Committer, Maintainer des Gradle Jenkins Plugins und hat eine Leidenschaft für Software-Qualität und Continuous Delivery.

Vortrag: Muss ich wirklich schon wieder alles testen? Test-Impact-Analyse in Forschung und Praxis. Dr. Elmar Jürgens, CQSE

Große Test-Suites haben oft eine lange Laufzeit. Daher werden sie in der Praxis oft gar nicht als Teil der Continuous Integration (CI) ausgeführt, sondern erst in späteren Testphasen. Leider bleiben dadurch viele Fehler während der CI unerkannt und werden erst spät gefunden, was hohen Aufwand verursacht. Test-Impact-Analyse erlaubt es, nur die Tests auszuführen, die von den Code-Änderungen seit dem letzten Testlauf betroffen sind und damit am wahrscheinlichsten neue Fehler finden. In unseren Studien konnten wir so in 2% der Testausführungszeit 90% der Fehler finden. Der Vortrag stellt Grundlagen, Forschungsergebnisse und empirische Studien zu Test-Impact-Analyse vor. Daneben berichten wir von unseren Erfahrungen in der eigenen Entwicklung (in der wir selbst Gradle einsetzen), in Open-Source Projekten und bei Kunden.

Speaker Bio

Dr. Elmar Juergens hat für seine Doktorarbeit über Qualitätsanalyse den Software-Engineering-Preis der Ernst Denert-Stiftung erhalten. Er ist Mitgründer der CQSE GmbH, spricht regelmäßig auf internationalen Konferenzen und wurde zum Junior Fellow der Gesellschaft für Informatik ernannt.

Erfahrungsbericht: Eclipse-RCP Anwendungen bauen mit Gradle.
Andreas Turban, Vector Informatik

Große Eclipse-RCP und OSGi Anwendungen haben ihre eigenen Anforderungen an ein Buildsystem. Der Entwicklungs-Workflow einer Eclipse-RCP mit der EclipseIDE unterscheidet sich stark von anderen Java-Projekten, deshalb bietet Gradle im Moment wenig Unterstützung für diese speziellen Workflows. Aber Gradle bietet viele Features um das langwierige Bauen einer Eclipse-RCP zu beschleunigen und ist sehr gut konfigurierbar um neue Aufgaben zu erledigen.

Ein Erfahrungsbericht wie man Gradle nutzen kann um Eclipse Applikationen mit mehr als 700 Projekten zu bauen.

Herausforderungen:

  • Wie kann man P2-Repositories in Gradle konsumieren?
  • Wie kann man Dependencies mit Manifests (OSGi) modellieren und Gradle damit konfigurieren?
  • Wie werden Eclipse Products und P2-Repositories erzeugt?
  • Wie hilft man Entwicklern Fehler in Manifests, Feature.xml und anderen Eclipse-Dateien zu vermeiden?
  • Viele Custom-Tasks und die daraus resultierenden Herausforderungen für Incremental Build und Build caches

Vorteile von Gradle für die Eclipse-Entwicklung sind und wie man diese nutzen kann:

  • Das Bauen innerhalb der EclipseIDE beschleunigen - Ja auch dort kann Gradle helfen
  • Das Bauen außerhalb der EclipseIDE beschleunigen
  • Gradle unterstützt parallele Tasks, Incremental Build, Build Cache
  • Reproduzierbare Builds
  • Gradle Build Scan erleichtert die Custom-Task Entwicklung und liefert wichtige Telemetrie

Speaker Bio

Andreas Turban ist Senior Software Development Engineer und Product Architect bei Vector Informatik GmbH, wo er AUTOSAR-Tools auf Basis von EclipseRCP, Java und Groovy entwickelt.

Vortrag: Reflexion täglicher Herausforderungen im Umfeld Developer Productivity. Andreas Schmid, TNG Technology Consulting

In der heutigen, schnelllebigen Zeit wird IT immer stärker zum Treiber der Digitalisierung. Dadurch steigt der Marktdruck, was wiederum zu kürzeren Releasezyklen führt - von Releases alle 1-2 Wochen bis hin zu mehrmaligen Releases pro Tag. Dabei müssen sich viele Unternehmen ähnlichen Herausforderungen stellen, um weiterhin am Markt konkurrieren zu können, z.B.:

  • Wie schaffe ich eine Kultur der Produktivität bei meinen Entwicklern?
  • Wie kann ich die Qualität meiner Software ausreichend sicherstellen?
  • Wo sind die Flaschenhälse in meinem Entwicklungsprozess?

Auf diese und weitere Fragen werde ich meinem Kurzvortrag zu den täglichen Herausforderungen im Umfeld Developer Productivity eingehen, bevor ausführlich auf Ihre Fragen eingegangen wird.

Speaker Bio

Andreas Schmid ist Principal Consultant bei TNG Technology Consulting GmbH, wo er seit November 2009 für Kunden aus unterschiedlichsten Bereichen tätig ist. Seit seinem ersten Projekt als IT-Berater für TNG setzt er dabei auf Automatisierung. Nach seiner Erfahrung führen dadurch erreichte Verkürzungen von Feedbackzyklen in der täglichen Arbeit eines Entwicklers zu wünschenswerten Produktivitäts- und Qualitätsverbesserungen.

Wenn Sie Fragen zu "Developer Productivity Day 2019" haben, wenden Sie sich an TNG Technology Consulting GmbH.

Dieses Event speichern

Event gespeichert

Zeit und Ort


TNG Technology Consulting GmbH
Arabellastraße 4a
81925 München
Deutschland

Dienstag, 19. Februar 2019, von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr (MEZ)


  Zu meinem Kalender hinzufügen

Veranstalter

TNG Technology Consulting GmbH

TNG Technology Consulting GmbH, https://www.tngtech.com, ist eine partnerschaftlich organisierte, wertegetriebene Unternehmensberatung mit dem Fokus auf High-End-Informationstechnik, und offizieller Gradle-Consulting-Partner

  Veranstalter kontaktieren

Träumen Sie nicht länger von Ihrem eigenen Event.

Schließen Sie sich Millionen von Nutzern auf Eventbrite an.

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Wenn Sie diese Tickets per Ratenzahlung kaufen möchten, benötigen Sie ein Eventbrite-Konto. Melden Sie sich bei Ihrem Konto an oder erstellen Sie kostenlos ein neues Eventbrite-Konto.