Hauptnavigation überspringen
Seiteninhalt

Verein für interkulturelle Interaktion e.V.

JazzCanDance ist ein Festival für improvisierte Musik, Jazz und Artverwandtes. Mitten im Grünen gelegen, auf einer Wiese zwischen dem Fluss Rott und einem Baggersee in den Eholfinger Rottauen, bietet das Festival 2020 bereits zum achten Mal Raum für musikalische Begegnungen.

Ein fein ausgewähltes Kollektiv von in etwa dreißig Musikerinnen und Musikern erschafft drei Tage lang Musik. Feste Acts, die im herkömmlichen Sinne ihr Konzert-Programm spielen gibt es nur zwischendurch. Der Großteil der erklingenden Musik ist spontan komponiert und improvisiert.

Stilistisch gibt es keine Grenzen: von HipHop bis Jazz, House bis Funk, brasilianischer bis indischer Weltmusik zählt der Moment – die Freiheit, die Musik zu jeder Zeit weiter formen zu können.

Das ist wohl das einzigartige – die Musik auf dem JazzCanDance-Festival entsteht erst im Moment des Zusammenspiels. Es entsteht eine nie da gewesene, sich ständig weiterspinnende Fusion – von virtuos kommunizierenden Musikerinnen und Musikern auf höchstem Niveau gespielt und gelebt.

Irgendwo dort, im niederbayerischen Nirgendwo, unter einem riesigen Sternenzelt neben dem Weizenfeld am Fluss – drei Tage und Nächte lang.

Die Gäste lassen sich anstecken von diesem besonderen Spirit: Sie tanzen ihn – den Zauber dieses schöpferischen Miteinanders im vermeintlichen Nirgendwo. Die Künstlerinnen und Künstler, sie leben dieses Miteinander – zaubern mit hohen und tiefen Tönen Musik, die den Moment einfängt.

Dieses Event speichern

Event gespeichert