Hauptnavigation überspringen
Seiteninhalt

Team Borrel-Stammtisch

Wir arbeiten Grenze an Grenze, wir gehen jenseits der Grenze einkaufen, doch miteinander Geschäfte machen ist oft immer noch schwierig: Die Rede ist von deutschen und niederländischen Unternehmen im Kreis Heinsberg bzw. in der Provinz Limburg.

Die Gründe hierfür sind vielfältig: Oftmals sind des Sprachbarrieren, auch wenn man in den Grenzgebieten des jeweils anderen Landes die Sprache der Nachbarn spricht. Oftmals ist es Unkenntnis, welche Unternehmen jenseits der Grenze ansässig sind. Und manchmal ist es einfach nur die Trägheit, geschäftlich über den grenzübergreifenden Tellerrand zu schauen.

De Initiative „Borrel-Stammtisch“ besteht aus mehreren Unternehmern und Freiberuflern aus der deutsch-niederländischen Grenzregion. Diese haben sich das Ziel gesetzt, Unternehmen und Freelancer aus dem Kreis Heinsberg bzw. aus der Provinz Limburg (und darüber hinaus) an einen Stammtisch zu bringen und zum gegenseitigen (geschäftlichen) Austausch einzuladen.

„Borreln mit Pilsje und Bitterballen“ ist bei den Niederländern ein fester Begriff für etwas, das die Deutschen als Stammtisch beschreiben würden, nur eben mit deutschem Bier und Snacks.

„Es geht beim Borrel-Stammtisch natürlich primär darum, deutsche und niederländische Unternehmer und Freiberufler an einen Tisch zu versammeln, gegenseitig neue Kontakte zu knüpfen und im Ideal neue Geschäftsfelder auf der anderen Seite der Grenze aufzubauen. Es geht aber auch um das Gesellige, das bei einem Borrel bzw. Stammtisch nicht zu kurz kommen darf. Die Termine sind also locker, entspannt und gar nicht formell“, erklärt N.N.

Der erste Borrel-Stammtisch findet am 31.3.2020 in der Heinsberg Werkbank statt. Danach trifft man sich quartalsweise abwechselnd in Sittard-Geleen (NL) und Heinsberg.

Dieses Event speichern

Event gespeichert