Hauptnavigation überspringen
Seiteninhalt

MovieJam Studios

Unter MovieJam Studios sind wir als ein Kollektiv bestehend aus acht 17 und 18-jährigen Jugendlichen, die gemeinsam im Raum München Dokumentarfilme mit Anspruch produzieren bekannt.

In den letzten Jahren produzierten wir vor allem Filme, die wir aus unserer jugendlichen Perspektive besonders gut erzählen können. So berichteten wir in Das (Bildungs)system über die Probleme des bayrischen und deutschen Schulsystems und die Untätigkeit der Politik. Auch der unbekannte Schrecken des Schulalltags war ein großes Thema in unserem Dokumentarfilm. Das Kultusministerium reagierte mit Drohung auf Unterlassungsklage. Zuvor griffen wir in unserer Dokumentation Olympia '72 den Terroranschlag bei den Olympischen Spielen 1972 auf. Hierfür interviewten wir Zeitzeugen, Experten und Regierungsbeamte. Ein verwandtes Thema wählten wir bei unserem letzten Film UNVERGESSEN, der sich speziell auf die Opfer des OEZ Amoklaufs fokussierte. Die Unterstützung der Angehörigen, die auch im Film zu sehen sind, war uns hier besonders wichtig.

Die Premieren der drei Filme fanden jeweils mit Besucherzahlen von bis zu 430 Personen im Münchner Mathäser Filmpalast statt. Auch in der Presse fanden die Filme Anklang: ZDF heute journal, BR, sat1, FAZ, Stern, Handelsblatt, die Süddeutsche Zeitung und ausländische Zeitungen berichteten (moviejam.de).

 

Dieses Event speichern

Event gespeichert