Hauptnavigation überspringen
Seiteninhalt

Matthias Schröter GmbH

Nach Abi, Wehrdienst und BWL-Studium (Fachrichtung Vertrieb) folgten für Matthias Schröter Hospitanzen bei SWF3 und Radio Regenbogen gefolgte von einem Volontariat bei der Motor Presse Stuttgart. Ab Mitte 1996 arbeitete Matthias Schröter dann bis Ende 2003 als Testredakteur der Zeitschrift MOTORRAD. Anfang 2004 wechselte er als Leiter des Testressorts zu PS - Das Sportmotorrad-Magazin, dessen Leitung er Anfang 2006 als Geschäftführender Redakteur übernahm. In dieser Zeit brachte der begeisterte Hobbyrennfahrer mehrfach erfolgreiche Teams zu den Langestrecken-WM-Läufen im Rahmen der Speedweek Oschersleben. Zweimal siegten die von Schröter organisierten Teams in der nationalen Proto-B-Wertung, größter Erfolg war ganz sicher der Sieg auf Yamaha YZF-R1 im Jahre 2006 mit den Fahrern Rico Penzkofer, Tim Röthig und Dietmar Franzen. 2007 konzipierte Matthias Schröter gemeinsam mit Uli Bonsels, u.a. Pressesprecher von Triumph Motorrad Deutschland den bis heute bestehenden Triumph Street Triple-Cup, den er seit Anfang 2019 in Eigenregie ausschreibt und organisiert. Außerdem war Schröter treibende Kraft bei der Restrukturieren der Internationalen Deutschen Motorrad (IDM), der Ende 2017 das Aus drohte. 2018 gelang ein ermutigender Neustart der beliebten IDM.

Es gibt derzeit keine anstehenden Events.

Dieses Event speichern

Event gespeichert