Gründerallianz Ruhr und Initiativkreis Ruhr

Das Ruhrgebiet ist die Chancenregion für junge Unternehmer. Hier ist der richtige Ort für neuen Gründergeist. Wer ein Unternehmen gründen will, braucht Rat, Orientierung und nicht zuletzt finanzielle Unterstützung. Dazu haben sich der Initiativkreis Ruhr und die Initiatoren von „Glückauf Zukunft!“ – RAG-Stiftung, RAG Aktiengesellschaft und Evonik Industries – zusammengetan und die Gründerallianz Ruhr ins Leben gerufen. Unter diesem Dach versammeln sie alle Akteure, die Angebote im Ruhrgebiet zur Förderung von Gründern einbringen wollen.

Ziel der Gründerallianz Ruhr ist es, das Ruhrgebiet als attraktiven Standort für Gründer in Deutschland zu etablieren. Firmenstarter im Ruhrgebiet profitieren von seiner zentralen Lage in Europa, einer engmaschigen Infrastruktur und dem großen Markt einer Region mit mehr als fünf Millionen Einwohnern. Im Ruhrgebiet gibt es 22 Hochschulen, so viele wie in keiner anderen Region Europas. Hier arbeiten ein starker Mittelstand und viele etablierte Weltkonzerne. Das Ruhrgebiet hat sich seine Nähe zur Industrie bewahrt. Die Gründerallianz Ruhr stellt innovativen Startups ihr Know-how und ihr starkes Netzwerk aus Wirtschaft und Wissenschaft zur Verfügung.

Aus einer großen Tradition heraus in eine neue Zukunft starten: Heimat der Gründerallianz Ruhr ist das „Haus 5“ im UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen. Hier ist die zentrale Anlaufstelle der Ruhr-Wirtschaft für Gründer.

Der Initiativkreis Ruhr ist ein Zusammenschluss von mehr als 70 führenden Wirtschaftsunternehmen und Institutionen. Sie beschäftigen zusammen etwa 2,25 Millionen Menschen weltweit und generieren einen globalen Umsatz von rund 630 Milliarden Euro. Ziel des Initiativkreises Ruhr ist es, die Entwicklung des Ruhrgebiets voranzutreiben und seine Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Mit seiner Gründer-Initiative fördert der Initiativkreis Ruhr innovative Firmenstarter. Er unterstützt Startup-Veranstaltungen wie RuhrSummit oder FuckUp Nights Ruhrgebiet. Das Mentoren-Projekt „Smart am Start“ öffnet Startups die Türen zu den Chefetagen der Ruhr-Industrie. Der gemeinsam mit der NRW.BANK aufgelegte Gründerfonds Ruhr stellt Jungunternehmern Risikokapital in Höhe von mehr als 30 Millionen Euro bereit. Weitere Informationen unter www.i-r.de.

Es gibt derzeit keine anstehenden Events.