Hauptnavigation überspringen
Seiteninhalt

Blauweisser-Partywaggon

Der historische Ort spiegelt über 100 Jahre Industriegeschichte wieder und ist seit 2013 die perfekte Location für ein kleines Rockfestival der Extraklasse. Inmitten von historischen Dampfloks, in einer unter Denkmalschutz stehenden Werkstatthalle, wird dafür eine Bühne errichtet, auf der Rockbands zeigen können was in ihnen steckt. 
 
Im Jahre 2007 hat sich der Verein „Blauweisser Partywaggon“ mit einem ausrangierten und liebevoll umgebauten Eisenbahnwaggon auf dem Gelände angesiedelt. Schnell lebte man sich hier ein und immer öfters wurden hier gemütliche Partys gefeiert. Mit der Zeit hatte man einige Musikveranstaltungen erfolgreich auf die Beine gestellt, aber eine große Herausforderung stand den Mitgliedern noch bevor. Ein einzigartiges Rockevent zu veranstalten.  
 
2013 hoben dann der 1. Vorsitzende Frank Ukowski und seine Mitstreiter die „Rock am Bahnwerk“ - Veranstaltung aus der Taufe. Und das Motto „Normal ist woanders“ sollte von nun an so etwas wie eine Lebensphilosophie für die Crew werden. Die Bands konnten sich damals, und das wird sich auch nicht ändern, via Webseite für eine Teilnahme bewerben. Eine kurze Beschreibung der Band und ein Video oder eine Hörprobe reichen da aus. Niemand muss eine professionelle Biografie oder gar eine Studio CD nachweisen. Die Mitglieder des „Blauweissen Partywaggons“ entschieden dann, wer letztendlich für ordentlich „Rock vor der Lok“ sorgen sollte, wobei es keine Rolle spielt, ob PunkrockHymnen, Metal-Kracher oder Deutschrock-Klassiker dargeboten werden.

Dieses Event speichern

Event gespeichert