Hauptnavigation überspringen
Seiteninhalt

Agentur Hochzeitsredner & Ausbildung

Ausbildung – Seminar – Training zum Freien Redner

Beruf(ung) Hochzeitsredner?

Ausbildung Zum Hochzeitsredner - Freie Trauungen In Der Vielfalt

 

„Oh Fremdling, gute Sachen sagst du, du sagst sie nur nicht gut“

 

Gute Redner gibt es mittlerweile viele - nur wirklich gute Redner - da sind wenige zu finden.

Aus diesem Grund habe ich mein Team auch selbst ausgebildet und zu Profis gemacht.

Meine Agentur hat einen jahrelangen Schatz, der sich "Erfahrungen" nennt.

Wir sprechen deutsch, englisch, italienisch, polnisch, russisch, spanisch und französisch. Wir arbeiten professionell und bedienen daher keinen Bauchladen.

Bilinguale Trauungen sind u.a. unser Steckenpferd und haben somit viele Paare weltweit mit unseren Trauungen begeistert dürfen. Wir sind nicht irgendwelche Redner – wir sind tatsächlich DIE REDNER.

 

Mein Anspruch ist - dass Ihr als guter Redner sofort starten könnt und ich Euch mit meinem Kow-How dabei unterstützen möchte.

Voraussetzung für unsere Seminare ist das Interesse und das Talent zum freien Reden.

Agentur Hochzeitsredner & Ausbildung
04158 Leipzig
Telefon: 0152 33953364

www.freie-trauungszeremonie.com I www.fair-trauen.de

 

 

In zwei Tagen Ausbildung zum professionellen Hochzeitsredner. Starten in eine neue selbstständige Tätigkeit.

Ihr fragt Euch sicherlich „Wie werde ich freier Redner/ freie Rednerin“?

Ich versuche es mal kurz zu schildern:

Ihr als Mensch solltet als Trauredner / Traurednerin auf jedem Fall vor Menschen keine Scheu haben und Ihr solltet REDEN können, darum geht es ja letztendlich.

Eine freie Trauung zu gestalten, meint man, ist nicht schwierig? Nun wer das sagt, versteht nicht wirklich etwas vom Fach. Ich sehe das etwas anders.

Wer Profi sein möchte und keinen Standard bietet, dann ist es eben nicht einfach. Eine Herausforderung, der wir uns jedesmal stellen. Wir wollen anders sein und sind es auch. So bleiben unsere Trauungen im Gedächtnis.

Dass uns dies gelingt, bestätigen unsere Brautpaare und deren Gäste, aber auch zahlreiche Dienstleister auf der jeweiligen Hochzeit. Glaubt mir, die haben schon einiges und oft wenig Gutes gesehen.

Wie solltet Ihr als Trauredner sein und was solltet ihr mitbringen?

-Freude am Schreiben von schönen und lebendigen Texten
-Empathie ausstrahlen
-Freude an Menschen haben
-Berater, Psychologe und Sympathie in einer Person
-Ideen und Kreativität mitbringen
-ein Händchen für die passende Musik

Den Rest bringe ich Euch bei, da man nicht auf „Knopfdruck“ sagen kann ich bin jetzt Redner.

Ich bin Inhaberin einer der größten Agenturen für Trauredner in Deutschland. Meine Redner und ich sind aber nicht nur im Bundesgebiet unterwegs, sondern auch im Ausland. Unsere Sprachvielfalt lässt uns weit rumkommen. Wir reisen durch Europa und haben sogar schon auf dem afrikanischen Kontinent, am Roten Meer in Ägypten, Brautpaare in den Hafen der Ehe geführt.

In den letzten 15 Jahren haben mein Team und ich unglaublich viele Trauungen gehalten und glaubt mir meine „Neulinge“ werden gut eingearbeitet und das braucht ZEIT. Das bedeutet jedoch nicht, dass man nicht nach unserer gründlichen Ausbildung gleich loslegen kann.

Natürlich bringen wir euch die „Basic´ s“ bei, die darüberhinaus zum Premium werden.

Die Philosophie ist dennoch von mir vorgegeben, so dass auch wir unseren guten Ruf nicht verlieren. Dennoch jeder seinen eigenen Stil entwickeln und das ist auch gut so.

Mein Coaching kann vergleichbar mit einem „Franchising-Konzept“ im Team sein - muss aber nicht. Mein Interesse der Ausbildung ist, dass ihr selbstständig starten könnt. Zertifikate und irgendwelche selbsterfundene Stempel machen Euch nicht zum Profi. Nichtsdestotrotz könnt Ihr eine zertifizierte Teilnahmebestätigung erhalten, da ich nicht nur als Rednerin unterwegs bin, sondern auch Trainerin bin.

Der Vorteil, den Ihr bekommt sind langjährige Erfahrungen mit einem Marketing „Know-How“ Konzept.

Folgendes Wissen möchte ich Euch mitgeben:

• Wie komme ich als Redner an?
• Wie schreibe ich Reden?
• Wie werden die Redner nicht zum Standardprogramm?
• Wie hoch ist der zeitliche Aufwand meiner Tätigkeit?
• Wie werden Verträge geschrieben?
• Wie wird der Aufwand kalkuliert?
• Wie präsentiere ich mich auf einer Messe? (Sind Messen sinnvoll teilzunehmen und an welchen?)
• Wie vermarkte ich mich als freier Redner?
• Wie komme ich an Brautpaare?
• Wie führe ich Gespräche mit Brautpaaren?
• Welche Rituale und Traditionen sind möglich und sinnvoll?
• Wie gestalte ich die Abläufe mit den Paaren?
• Wie ist es mit Trauungen im Ausland ?
• Was muss ich bedenken, wenn ich selbstständig sein möchte? (Gründung)
• Wie organisiere ich mich als freier Trauredner?
• Welches Netzwerk benötige ich als Trauredner
• und, und, und…

Wie sieht so ein Coaching aus? Nun es werden zwei Tage für die Grundbasis benötigt und dann geht es auch relativ schnell zum Live-Coaching, wenn man dieses möchte.

2 -Tage-Seminare sind ausreichend, wenn man Starten möchte. Weitere Zeremonien, wie Namensgebung etc. könnt Ihr gerne an einem weiteren Seminartag erlernen.

Es gibt nicht den richtigen Zeitpunkt zu beginnen – deshalb einfach machen.I

Authentisch, real, praxisnah und mit langjährigen Erfahrungen gekoppelt, gebe ich  ich gerne an Euch weiter.  Ich bin eine der ersten Rednerin – die auch Redner ausbildet und das ohne IHK-Zertifikat. Ein IHK Zertifikat macht Euch nicht Rednertauglich, sondern kostet nur Prüfungsgebühren. Man bewirbt sich auch damit nicht, da Ihr selbstständige Redner sein wollt. 

Die Praxis, als selbstständiger Redner/in, ist und sollte im Vordergrund stehen.

Ein Handbuch mit allen gelernten Gedanken erhaltet Ihr nach dem Abschluss der 2. Seminartag sowie ein Teilnehmerzertifikat, wenn man sich damit die Wand schmücken möchte.:-)

 

Dieses Event speichern

Event gespeichert