Ausverkauft

Zwei Jahre nach Köln: #metoo statt Freiheit für Frauen?

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Filmbühne am Steinplatz

Hardenbergstraße 12

10623 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Beschreibung des Events

Beschreibung

Podiumsdiskussion mit Birgit Kelle und Don Alphonso

Zwei Jahre nach der Silvesternacht in Köln wird nicht über die Veränderung im Alltag von Frauen berichtet, sondern über Hashtag-Genderdebatten. Die Stadt Köln verteilt 15 000 fluoreszierende Silikon-Armbändchen mit dem Aufdruck „Respect“ zu Silvester und beweist damit erneut glänzend Respektlosigkeit für die Opfer. Denn nicht die Täter, sondern die politische und gesellschaftliche Reaktion auf die Taten entscheidet, ob ein selbstbestimmtes Leben für Frauen in Deutschland selbstverständlich bleibt. Und die Freiheit von Frauen ist der Gradmesser für eine freie Gesellschaft.

Frauen für Freiheit lädt zur Diskussion über Köln, Genderdebatten und deren Folgen. Birgit Kelle ist glückliches Muttertier, Don Alphonso Feminist in Tracht und Rebecca Schönenbach stellt fiese Fragen.

Kommen Sie und diskutieren Sie mit. #freetoo

Einlass ab 18:30 Uhr. Im Anschluss der Veranstaltung laden wir Sie zu einem Glas Sekt ein.

Infos unter: www.frauenfuerfreiheit.de


Birgit Kelle Foto: Kerstin Pukall

Birgit Kelle (42) arbeitet als freie Journalistin und Bestsellerautorin verschiedener Bücher. Sie ist verheiratet, Mutter von vier Kindern und in zahlreichen Frauen- und Familienverbänden für die Interessen von Müttern und Familien engagiert. 2013 erschien ihr erstes Buch, die Feminismus-Kritik „Dann mach doch die Bluse zu“. 2015 folgte „Gendergaga“, eine satirische Kritik an der aktuellen Gender-Mainstreaming-Politik. Grade erschien ihr neues Buch „MUTTERTIER. Eine Ansage“ im Fontis Verlag, Basel. Kelle schreibt für zahlreiche Print- und Onlinemedien und als regelmäßige Kolumnistin für das Magazin FOCUS und die Tageszeitung DIE WELT.


Don Alphonso

Don Alphonso ist im aktuellen Deutschland minoritätische Diversity pur: Wohlerzogen, bayrisch, aus gutem Hause, vermögend, und mit einem Konzertverein-Abo. Er verfügt über mehrere Wohnsitze, FAZ-Blogs und patriarchalische Einstellungen und findet, dass die Leibeigenschaft besser war als ihr Ruf.


Rebecca Schönenbach Foto: Holger Hertling

Moderation: Rebecca Schönenbach, Gründerin von Frauen für Freiheit.

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Filmbühne am Steinplatz

Hardenbergstraße 12

10623 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Dieses Event speichern

Event gespeichert