49 €

Winzer im Gespräch: Hilarius Pütz (Avtandil Bedenashvili) aus Georgien

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

vinocentral GmbH

Platz der deutschen Einheit 21

64293 Darmstadt

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Wer von meinen Freunden geht hin?
Beschreibung des Events

Beschreibung

Samstag, 4. November 2017, 19 Uhr
Weinprobe & Menü
Winzer im Gespräch: Hilarius Pütz (Avtandil Bedenashvili) aus Georgien
Georgische Weine u.a. aus der Qvevri & Speisen aus der traditionellen und neuen georgischen Küche
Teilnahmegebühr: 49 Euro (inklusive aller zu degustierenden Weine (4 x 0,1l), aller Speisen vom Buffet, Wasser und eines Gläschens Tschatscha)
Ort: vinocentral, Platz der Deutschen Einheit 21, Darmstadt

Georgien gilt als Wiege des Weinbaus. Rund 8.000 Jahre ist es her, seit dort die ersten Trauben in riesigen, im Boden eingelassenen Tonamphoren, Qvevri genannt, zu Wein vergoren wurden. Eine Methode, die auch heute noch praktiziert wird und 2013 von der UNESCO zum „Immateriellen Kulturerbe“ erklärt wurde.

Mittlerweile besitzt der georgische Amphorenwein in der internationalen Weinwelt Kultstatus – und seine Ausbaumethode, bei der auch die weißen Trauben in Anlehnung an die Rotweinproduktion auf der Maische vergoren werden, ist zur Inspirationsquelle für zahlreiche junge, europäische Winzer*innen geworden. Der populäre „Orange Wine“ ist aus dieser Bewegung hervorgegangen.

Aber Georgien hat nicht nur Wein aus der Amphore zu bieten. Der rote Saperavi wird auch im Holzfass oder Edelstahl ausgebaut und war Jahrzehnte lang bei den Moskauer Eliten schwer en vogue. Dies änderte sich schlagartig, als Michail Gorbatschow 1985 den Alkoholismus in der UdSSR bekämpfen wollte und die Weineinfuhr strikt beschränkte. Es folgten weitere Rückschläge durch Bürgerkrieg, Erdbeben, erneute Einfuhrbeschränkungen und kriegerische Auseinandersetzungen mit Russland. Erst seit 2008 begann der georgische Weinbau, sich langsam zu erholen. Heute gibt es eine Reihe hervorragender Betriebe, die der Weinwirtschaft wieder zu Aufschwung verholfen haben.

Zu den georgischen Topbetrieben zählt das Weingut Avtandil Bedenashvili, das von dem Deutschen Hilarius Pütz (rechts im Bild) beraten und unterstützt wird. Der Tsarapi Qvevri 2014 des Weinguts, aus der weißen Urrebe Rkatsiteli in der Amphore gekeltert, wurde gerade beim ersten Internationen Wettbewerb der Qvevri Weine im georgischen Ikalto mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.
Hilarius Pütz kennt die georgische Weinlandschaft und ihre Erzeugnisse wie seine Westentasche. Schon seit 2007 ist der Weintechniker und Kellermeister aus Wiltingen an der Saar in Georgien tätig. Lange Jahre leitete er dort die traditionsreiche Schaumweinkellerei Bagrationi. Aktuell ist er von der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) damit beauftragt, in Georgien ein Weinkompetenzzentrum zur Ausbildung des Winzernachwuchses sowie eine Weinkontrolle nach deutschem Muster aufzubauen und sich der Weinproduktion in der Qvevri zu widmen.

Am Samstag, dem 4. November, wird der Kellermeister und fundierte Kenner der georgischen Weinszene, Hilarius Pütz, im vinocentral zu Gast sein und in Gesprächen über die kachetischen Weine von Avtandil Bedenashvili, die Vinifikation in der Qvevri und Georgien allgemein erzählen.

Zu probieren gibt es zwei traditionelle Qvevri-Weine sowie zwei nach europäischem Verfahren gekeltert Weine, alle vier von Avtandil Bedenashvili. Dazu bereitet der Kaukasus-Spezialist Rainer Kaufmann, Autor des Buches „Georgiens neue Küche“, ein Buffet mit landestypische Speisen zu, ganz so, wie es in den Restaurants und grünen Hinterhöfen Tbilissis üblich ist.
Und zum Abschluss, gibt es natürlich ein Gläschen Tschatscha. Der hochprozentige Schnaps wird traditionell aus den Traubenschalen, Kernen, Hefen und Stielen zubereitet, die bei der Weinbereitung übrig bleiben.

Für die Teilnahme ist ein Ticket erforderlich. Im Ticketpreis enthalten sind die vier zu degustierenden Weine (je 0,1l), Wasser, alle Speisen vom Buffet sowie ein Gläschen Tschatscha.

Zu degustierende Weine von Avtandil Bedenashvili, Kachetien, Georgien:

Aus der Qvevri:
Tsarapi Qvevri 2014, Rebsorte: Rkatsiteli
Saperavi Qvevri 2015, Rebsorte: Saperavi

Nach europäischem Verfahren gekeltert:
Rkatsiteli 2014, Rebsorte: Rkatsiteli
Saperavi Selection Valiko 2014, Rebsorte: Saperavi

Buffet mit Speisen aus der traditionellen und neuen georgischen Küche:

Traditionelle Vorspeisen:
Spinat-Mpkhali
Karotten-Mpkhali
Gurken-Tomaten-Salat georgisch
Saziwi (Pute in Walnuss-Sauce)

Neue Vorspeisen:
Auberginen-Walnuss-Pesto mit Spinatnudel-Fetzen
Chatschapuri mit Roquefort, Spinat und Knoblauch
Tschischtvari (Mais-Bratling) mit Bergkäse
Koriander-Sahne-Suppe
Rote-Bete-Suppe mit Ingwer und Orangenfilets

Traditionelle Hauptspeisen:
Leber in Granatapfel
Hühnerbrust Schkmeruli

Neue Hauptspeisen:
Entenbrust in Estragon-Orangensauce
Boeuff au Saperavi

Desserts:
Tzarapi-Syllabub
Sassamtros-Muraba an Schokoladeneis
Tsiteli-Doli-Pfannkuchen mit Honig und Walnüssen


Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

vinocentral GmbH

Platz der deutschen Einheit 21

64293 Darmstadt

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Dieses Event speichern

Event gespeichert