Kostenlos

Werkvortrag Christian Kosmas Mayer an der Hochschule für Bildende Künste

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Hochschule für Bildende Künste Dresden

Güntzstraße 34

Hörsaal

01307 Dresden

Germany

Karte anzeigen

Beschreibung des Events
Das Schaufler Lab@TU Dresden ist das lebendige Forum für den zukunftsweisenden Dialog zwischen Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft.

Zu diesem Event

Open Studio@Schaufler Lab

Werkvortrag an der Hochschule für Bildende Künste: Chronopolitik der Form in unsicheren Zeiten

Begrüßung: Prof. Christian Sery und Prof. Barbara Wille, Hochschule für Bildende Künste Dresden / Einführung: Gwendolin Kremer, Kustodie der TU Dresden

Alternativ besteht die Möglichkeit, virtuell via Live Stream (Zoom) die Veranstaltung zu verfolgen.

OPEN STUDIO@SCHAUFLER LAB

Das Schaufler Lab@TU Dresden ist das lebendige Forum für den zukunftsweisenden Dialog zwischen Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft an der Technischen Universität Dresden. Junge Wissenschaftler:innen des Schaufler Kolleg@TU Dresden sowie die Künstler:innen der Schaufler Residency@TU Dresden hinterfragen hier gemeinsam aktuelle Technologien, deren Ursprünge und Auswirkungen auf moderne Lebenswelten.

Schaufler Residency@TU Dresden

Die Schaufler Residency@TU Dresden ist ein Artist in Residence-Programm, das etablierten internationalen Künstler:innen die Möglichkeit bietet, für sechs Monate Teil der Wissenschafts-Community an der TU Dresden zu werden und künstlerisch zu forschen.

Residency 2020: Christian Kosmas Mayer

Von September 2020 bis Februar 2021 ist der Wiener Künstler Christian Kosmas Mayer (*1976 in Sigmaringen) erster Gast der Schaufler Residency@TU Dresden. Im Spannungsfeld von Natur, Kultur und Wissenschaft konzipiert Mayer installative und medienübergreifende Arbeiten. Ausgangspunkt seines Dresdner Forschungsprojekts ist der uralte menschliche Wunsch nach Immortalität, nach der Überschreitung der Grenzen unseres natürlichen Lebens. Christian Kosmas Mayer bezieht sich dabei auf neueste Technologien aus der Biologie, der Kryonik sowie der Künstlichen Intelligenz und reflektiert, ausgehend von diesen, sowohl die historischen Dimensionen als auch ethisch-philosophische Implikationen. Seine Arbeiten wurden bereits in wichtigen internationalen Ausstellungen gezeigt. 2021 wird Mayer mit dem Outstanding Artist Award des österreichischen Bundesministeriums für Kunst für sein herausragendes künstlerisches Werk ausgezeichnet.

In seinem Werkvortrag an der Hochschule für Bildende Künste Dresden mit dem Titel "Chronopolitik der Form in unsicheren Zeiten" gibt Mayer Einblick in seine künstlerische Forschung.

Veranstaltung im Rahmen der HfBK-Vortragsreihe zu Künstlerischer Forschung

Ort: Hochschule für Bildende Künste Dresden, Güntzstraße 34, Hörsaal, 01307 Dresden

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Hochschule für Bildende Künste Dresden

Güntzstraße 34

Hörsaal

01307 Dresden

Germany

Karte anzeigen

Dieses Event speichern

Event gespeichert