Kostenlos

We co-create the new world after Covid-19 (virtueller Workshop)

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Beschreibung des Events
Virtueller Co-Creation Impulsworkshop - Corona als Chance für Innovation: Wir entwickeln Lösungen für die Herausforderungen

Zu diesem Event

WE CO-CREATE THE NEW WORLD AFTER COVID-19

- Corona als Chance für Innovation: Wir entwickeln Lösungen für die Herausforderungen-

Virtueller Co-Creation Impulsworkshop: Wir sehen COVID-19 als Notwendigkeit für Innovation und möchten die Herausforderungen, die sich derzeit abzeichnen, in einem virtuellen Workshop aktiv angehen.

Ausgewählte ExpertInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft erläutern, welche Herausforderungen in ihrem Arbeitsgebiet aufgrund der Pandemie entstehen. Anschließend werden diese Herausforderungen gemeinsam mit den ExpertInnen und TeilnehmerInnen diskutiert. Jede/r Teilnehmer/in hat die Möglichkeit, bereits vor dem Workshop zu den folgenden Themenbereichen eigene Herausforderungen einzubringen.

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der TeilnehmerInnen auf maximal 60 begrenzt ist. Da die Plätze knapp sind, bitten wir Sie sich nur anzumelden, wenn Sie wirklich Interesse haben sich an diesem Workshop aktiv zu beteiligen.

Die Veranstaltung findet via Zoom statt, der Link wird vorab an die TeilnehmerInnen gesendet. Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter https://www.hm.edu/sekundaer_navigation/impressum/datenschutz/index.de.html.

Der ExpertInnenkreis und die jeweiligen Herausforderungen

Themenbereich 1: Digitalisierung und Online-Services in den Feldern der Öffentlichen Verwaltung: Was geht und was nicht?

Dr. Maximilian Wanderwitz

IT-Referat, Landeshauptstadt München

Beschleunigung der Digitalisierung durch Corona und E-Government: Digitale Verwaltungsservices

Der Jurist Dr. Maximilian Wanderwitz war mehrere Jahre Projektleiter eines E-Governmentprojekts beim DPMA. Seit 2013 ist er bei der Landeshauptstadt München tätig. Derzeit ist er im Büro der Werkleitung von IT@M zuständig für Sonderaufgaben und Recht. Weiterhin ist er aktiv im Themenbereich „Digitalisierung, Recht und Ethik“ als Autor in Kommentaren, Aufsätzen und Monographien, als Lehrbeauftragter an Hochschulen und Universitäten und als Redner bei Kongressen und Seminaren.

Herausforderung:

Durch Corona werden die Defizite in der Verwaltung im Bereich e Government offenkundig. Wie können wir digitale Verwaltungsservices zur Kommunikation zwischen Kommune und Gesellschaft entwickeln und langfristig etablieren?

Themenbereich 2: Meinungsbildung und Partizipation: Was können wir den Verschwörungstheorien und Covid-19-Leugnern entgegensetzen und wie Kinder und Jugendliche stärker beteiligen?

Dr. Manuela Sauer

Leiterin Referat Grundsatzfragen Kreisjugendring München-Stadt

Politische Partizipation junger Menschen

Dr. Manuela Sauer ist Politikwissenschaftlerin und promovierte zu Fragen geschlechtergerechter Arbeitswelten. Sie leitet im Kreisjugendring München-Stadt seit Oktober 2012 das Referat für Grundsatzfragen der Jugendarbeit und Jugendpolitik. In ihren Bereich fallen jugendpolitische Querschnittthemen ebenso wie die Themen soziale Gerechtigkeit, Nutzung öffentlicher Räume oder Partizipation junger Menschen.

Herausforderung:

Wie kann langfristig ehrliche Partizipation von jungen Menschen auf unterschiedlichen politischen Ebenen her- und sichergestellt werden?

Prof. Dr.-Ing. Peter Dürr

Co-Studiengangsleiter Management Sozialer Innovationen, Hochschule München

Neue Angebote zur Förderung der Meinungsbildung und zur Minderung von Fake News

Lehrgebiet Wissens- und Kommunikationsmanagement und Co-Leitung des Bachelor-Studiengangs Management Sozialer Innovationen an der Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften der Hochschule München, Entrepreneurship Educator am Strascheg Center for Entrepreneurship. Forschungsschwerpunkte: Modellierung von Lernprozessen, Problemvisualisierung und Sensemaking, Szenarienentwicklung, Gestaltung von Lernumgebungen.

Herausforderung:

Wie können wir die Informationen aus den Nachrichten für dieen EmpfängerInnen bewertbar machen, um Fake News zu vermeiden und die Meinungsbildung zu fördern?

Themenbereich 3: Wertschätzung für soziale Berufe – Was bringt der derzeitige Aufmerksamkeitszuwachs langfristig?

Dr. rer. cur. Andreas Fraunhofer

Referent des Pflegedirektors, kbo Isar-Amper-Klinikum

Wertschätzung für beruflich Pflegende nach COVID-19

Dr. rer. cur. Andreas Fraunhofer hat nach seiner Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger Pflegepädagogik und Management für Sozial- und Gesundheitsbetriebe bevor an der PTH in Vallendar im Bereich der Pflegewissenschaft promoviert hat. Aktuell arbeitet er als Pflegewissenschaftler in der Stabstelle Pflegeentwicklung und Pflegewissenschaft sowie als Referent des Pflegedirektors am kbo Isar-Amper-Klinikum.

Herausforderung:

Wie können wir die Wertschätzung gegenüber den beruflich Pflegenden auch nach der Corona-Krise durch die Politik und die Gesellschaft stärken?

Themenbereich 4: Tourismus, Messen, Kongresse gehen nicht online?! Wie können die Tourismuswirtschaft und Veranstaltungsbranche die Pandemie überleben?

Prof. Dr. Markus Pillmayer

Professor an der Fakultät für Tourismus, Hochschule München

Tourismus trotz Corona

Markus Pillmayer wurde 2019 für Destinationsmanagement & -entwicklung an die HM berufen. Zuvor war er als Professor an der TH Deggendorf für Intern. Destination Management tätig. Neben Positionen u.a. beim Tourismusverband München-Oberbayern e.V., der Franken Tourismus GmbH und der IHK für München & Oberbayern promovierte er im Rahmen eines Projekts der Dt. Forschungsgemeinschaft an der Kath. Universität Eichstätt.

Herausforderung:

Welche konkreten Maßnahmen können touristische Leistungsträger ergreifen, um trotz gesundheitsrelevanter Auflagen am Markt bestehen zu können?

Dr.-Ing. Sebastian Porkert

Managing Director Ecofario

Sebastian ist Gründer von ECOFARIO, einem mehrfach ausgezeichneten Start-Up aus München, das ein innovatives Verfahren zur Filterung von Mikroplastik und den damit verbundenen Schadstoffen aus kommunalem und industriellem Abwasser sowie aus Prozesswasserkreisläufen entwickelt hat. Bis 2015 war er an der HM als Wissenschaftler tätig und leitete dort Projekte zur Ressourcenoptimierung bei der Herstellung von Papier.

Herausforderung:

Erschwerter Markteinritt für Startups durch Wegfall von Messen und Kongressen. Wie können wir Messen und Kongresse durch alternative digitale Tools ersetzten oder kompensieren, um den Startups den Markteintritt zu erleichtern?

Themenbereich 5: Virenschutz und Klimaschutz? Was in Corona-Zeiten geht, geht im Klimaschutz noch lange nicht – oder doch? Kann der CO2-neutrale Umbau der Wirtschaft jetzt einen neuen Schub erhalten?

M.Sc. Wirt.-Ing. Lucas Bublitz

Management Consultant, P3 München

Sichere Nutzung des ÖPNV und der Shared Mobility Dienste trotz Corona

Lucas Bublitz studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule München sowie an der TU Darmstadt. Er ist Management Consultant for Autonomous Mobility bei der Unternehmensberatung P3 Group GmbH. Seine beruflichen Schwerpunkte sind unter anderem Bewertung von Mobilitätskonzepten und selbstfahrenden autonomen Technologien.

Herausforderung:

Wie schaffen wir es, dass Penldlerinnen und Pendler die öffentlichen Verkehrsmittel und Shared Mobility Dienste trotz COVID-19 nutzen und sich dort auch sicher fühlen?

Clemens Baumgärtner

Referent für Arbeit und Wirtschaft, Landeshauptstadt München

Klimaneutralität bis 2035: Vereinbarkeit von Ökonomie & Ökologie

Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie des Europäischen und internationalen Wirtschaftsrechts (LL.M. EUR.), Rechtsanwalt in einer Münchner Wirtschaftskanzlei, Mitglied der Christlich Sozialen Union (CSU). Seit 1. März 2019 Referent für Arbeit und Wirtschaft (RAW) und damit erster Ansprechpartner für Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsakteure bei der Landeshauptstadt München.

Herausforderung:

Wie können wir durch sofortige Maßnahmen dem Klimawandel entgegenwirken und gleichzeitig die regionale Wirtschaft stärken, damit wir auch nach Aufhebung der Ausgangsbeschränkungen weiterhin positive Effekte erzielen und die Klimaneutralität bis 2035 erreichen?

Dr. Marc Zebisch

Leiter des Instituts für Erdbeobachtung bei Eurac Reserach, Bozen, Italien

Marc Zebisch forscht seit über 15 Jahren zum Thema Klimawandel und seinen Folgen sowie zur Klimarisikoanalyse. Er arbeitet aktuell unter anderem als Berater für das Deutsche Umweltbundesamt, die Europäische Umweltagentur in Kopenhagen und ist Mitglied des „Alpine Climate Boards“. Marc Zebisch leitet bei Eurac Reserach in Bozen, Südtirol das Institut für Erdbeobachtung.

Herausforderung:

Klimawandel versus COVID-19-Krise: Wie können wir erreichen, dass die politischen Entscheidungsträger die Wissenschaft auch bei der Bewältigung der sich nahenden Klimakatastrophe intensiver in die Entscheidungsprozesse einbindet?

M.Sc. Katharina van Bronswijk

Psychologische Psychotherapeutin und Sprecherin von Psychologists/Psychotherapists for Future

Katharina van Bronswijk, Psychologin (M.Sc.), Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie für Erwachsene). Sie studierte Psychologie in Heidelberg und Berlin, die Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin absolvierte sie in Hamburg. Sie ist Sprecherin der Psychologists und Psychotherapists for Future und verbindet damit zwei ihrer Herzensthemen – die Psychologie und den Umgang mit den Herausforderungen der Klimakrise.

Herausforderung:

Irgendwann entsteht Krisenmüdigkeit und die Bewältigung der (Klima-)Krise bleibt hinter anderen Themen im Alltag zurück. Wie können wir gemeinsam Lösungen für gleichzeitig stattfindende gesellschaftliche Krisen/Probleme entwickeln?

Veranstalter:

M:UniverCity ist ein Netzwerk in München mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik. Ziel ist, innovative Lösungen für die Herausforderungen in den Bereichen Klimaneutrale Metropole, Gesundheit und Teilhabe, Zivile Sicherheit in der Stadt und Digitale Transformation zu finden.

Melden Sie sich. Wir sind für Ihre Mitarbeit offen: www.hm.edu/munivercity

M:UniverCity wurde von der Hochschule München und dem SCE ins Leben gerufen.

M:UniverCity, Lothstr. 34, 80335 München

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online-Event

Dieses Event speichern

Event gespeichert