VERITÁ Baroque Ensemble Weihnachtsgala bei NOACK

Aktionenbedienfeld

VERITÁ Baroque Ensemble Weihnachtsgala bei NOACK

Ein Konzert des lebendigen Barockensembles Veritá, gefolgt von einem Drei-Gänge-Menü mit den Künstlern der Bar Brass.

Zeit und Ort

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Galerie Hermann Noack Am Spreebord 9a 10589 Berlin Germany

Karte und Wegbeschreibung

Wegbeschreibung

Rückerstattungsrichtlinie

Kontaktieren Sie den Veranstalter, um eine Rückerstattung anzufordern.

Zu diesem Event

  • 4 Stunden
  • Mobile E-Tickets

Über Veranstaltung

Wollen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Bildgießerei Hermann NOACK werfen?

Erstmals können Sie ein Konzert dort erleben, wo die Skulpturen tatsächlich entstehen – direkt in der Werkstatt! VERITÁ revolutioniert den Zugang zur Barockmusik, stellt ihn in einen aktuellen Kontext und bietet eine neue Konzerterfahrung. Neben legendären Barockgrößen wie Telemann oder Vivaldi erklingen selten gespielte Juwelen von Komponisten wie Michel Corrette – und als Höhepunkt des Abends sogar eine Uraufführung: „The Seance“ von Marc Migó, der eigens aus Spanien anreisen wird, wurde für VERITÀ persönlich komponiert.

Sie alle sind anlässlich des Konzert zu einem Sektempfang eingeladen. Vielleicht möchten Sie anschließend noch zu einem Drei-Gänge-Menü mit den Künstlern bleiben, welches Reza, der Chefkoch von Bar Brass, speziell für Sie zubereitet hat? In jedem Fall wir dieser unvergessliche Abend Sie in perfekte Festtagsstimmung versetzen.

Über Programm

Nicola Canzano (*1991) – Prelude for VERITÀ in A minor

Michel Corrette (1707-1795) – Symphonies en Quatuor sur les Noëls No. 4 in D minor

Georg Philipp Telemann (1681-1767) – Quadro no. 4 Sonata II, TWV 43:g1

Antonio Vivaldi (1678-1741) – Concerto for Strings and Continuo in G minor RV 156

Giuseppe Sammartini (1695-1750) – Concerto Grosso “di Natale” in G minor op.5 No.6

Antonio Vivaldi (1678-1741) – Concerto per Flauto, due Violini e Continuo Rv 89

Marc Migò (*1993)- Concerto Grosso No. 1 “The Seance” for VERITÀ (Invocation 1 | Lamento | Invocation 2 | Battaglia)

Ablauf

ab 18:00 Uhr Einlass mit Besichtigung der aktuellen Ausstellung „NOACK 125“.

ab 19.00 Uhr Konzertbeginn

ab 20.30 Uhr Beginn des Dinners im Cafe der Bar Brass.

Es gibt ein spezielles 3-Gänge-Menü mit Weinbegleitung, zubereitet von Küchenchef Reza Daeinabi.

Über Musiker

Das Ensemble VERITÀ BAROQUE ist ein internationaler Solist*innenpool mit der Mission, barocke Kammermusik im 21. Jahrhundert neu zu kontextualisieren.

Als pulsierendes Kollektiv ergänzt VERITÀ das klassische Konzerterlebnis durch den Einsatz modernster Technologien wie immersivem Sound oder 360-Grad-Videoaufnahmen und strebt dabei nach beispielloser Qualität im künstlerischen Ausdruck. Das einzigartige Ensemble ist für seine gleichsam innovative wie kompromisslose Programmgestaltung bekannt, mit der sich auch die Konzertbesucher*innen von morgen identifizieren können. Die Juwelen des Barockrepertoires werden kombiniert mit neu in Auftrag gegebenen Werken von Komponisten wie Marc Migó, Stephan Hanke, Nicola Canzano, Thomas Chabalier, Alessio Barcellini u.v.m.

Mitten in der Pandemie von der Flötistin Taya König-Tarasevich und dem Cellisten Bartolomeo Dandolo Marchesi gegründet, gewann das Ensemble schnell eine Reihe von herausragenden Barockmusiker*innen der jungen Generation für VERITÀ BAROQUE und erlangte den Ruf eines international führenden Ensembles. Dieses Kollektiv von in höchstem Maße anerkannten Künstler*innen in sich stetig verändernder Besetzung ist bekannt für seine innovative Herangehensweise an das Musizieren, weit über die Grenzen des Konzertsaals hinaus.