Free

Transition to fossil-free basic industries: technology pathways and policy

Event Information

Share this event

Date and Time

Location

Location

Brüssel

Rue du Champ de Mars 21

1050 Brüssel

Belgium

View Map

Event description
The event will bring together EU-funded project and initiatives related to the decarbonisation of energy intensive industry sectors.

About this Event

The event adopts a multi-stakeholder format to enable the development of a joint understanding of opportunities, challenges and policy needs in the ´hard to abate´ industrial sectors. The overall objective to explore emerging visions for industrial zero net-carbon pathways and their policy implications and share information and develop knowledge between key EC, core industrial regions, industry and academic experts.

The event includes:

i) policy sessions, to present and discuss policy options in order to explore new ideas and approaches to policy development.

ii) stock-taking of emerging pathways, to present and discuss technology pathways based on current understanding, and identification of knowledge gaps.

Speakers include representatives from DG RTD and other DGs as well as from IN4climate.NRW. It also involves representatives of Material Economics, CEFIC, HYBRIT, IN4Climate and REINVENT, EC Innovation Fund, DG GROW, IT50, ClimateStrategies, NRW.

Technology pathways and roadmaps are emerging in sectors such as steel, plastics, paper and cement. The role of electrification, circular and biogenic carbon utilisation, CCS and new interdependencies between sectors are salient features of such pathways. We will take stock of the current understanding of future options and strategies and based on this explore the implications for future policy-making, research and society at large.

A concrete program will be released soon on www.in4climate.nrw

Kindly note that pictures may be taken during the event. If you would prefer not to be photographed please inform us.

----

Grundstoffindustrien ohne fossile Brennstoffe: Technologiepfade und politische Erfordernisse für den erfolgreichen Umstieg

Ziel dieser Veranstaltung ist es, nicht nur auf einzelne Sektoren einzugehen, sondern die gemeinsame Weiterentwicklung unter anderem der Stahl- und Kunststoffindustrie auszuloten sowie die neuen Wechselbeziehungen, die sich beim Umstieg auf eine CO2-freie, geschlossene Kohlenstoffkreislaufwirtschaft ergeben können, zu betrachten. Ausgehend vom heutigen Verständnis von Technologien, Systemen und Institutionen sollen zukünftige Interaktionen zwischen den Sektoren erkundet, Wissenslücken identifiziert und die möglichen Auswirkungen auf Politik, Gesellschaft und künftige Forschung bewertet werden.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird REINVENT mit nationalen und regionalen Initiativen zur Dekarbonisierung energieintensiver Industriezweige zusammentreffen.

In diversen Sektoren, darunter der Stahl-, Kunststoff-, Papier- und Zementindustrie, bilden sich derzeit Technologiepfade und Roadmaps heraus. Im Mittelpunkt stehen dabei die Rolle der Elektrifizierung, die Kreislaufführung von Kohlenstoff und Nutzung von biogenem Kohlenstoff, CCS und neue Wechselbeziehungen zwischen den Sektoren. Ausgehend von einer Bestandsaufnahme des derzeitigen Wissensstands zu künftigen Optionen und Strategien sollen bei dieser Veranstaltung die Auswirkungen auf die künftige Politikgestaltung, die Forschung und die Gesellschaft insgesamt in den Blick genommen werden.

Die Veranstaltung befindet sich derzeit noch in der Planung. Weitere Informationen finden Sie in Kürze auf www.in4climate.nrw

Auf der Veranstaltung werden Fotos für die Kommunikation der Veranstaltung im Nachgang erstellt. Sollten Sie hiervon absehen wollen, sprechen Sie uns bitte an.

Share with friends

Date and Time

Location

Brüssel

Rue du Champ de Mars 21

1050 Brüssel

Belgium

View Map

Save This Event

Event Saved