Startup Port BUSINESS Sessions -  Investor Readiness

Aktionenbedienfeld

Startup Port BUSINESS Sessions - Investor Readiness

Experten Talk mit Maximilian Vocke (Rechtsanwalt, Osborne Clarke, Berlin)

Zeit und Ort

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online

Zu diesem Event

Ist Dein Startup fit für den Investoreneinstieg? Wie investieren VCs und Business Angels? Welche Mitarbeiterbeteiligungsmodelle gibt es und was zeichnet diese aus?

Maximilian Vocke (Rechtsanwalt, Osborne Clarke, Berlin) diskutiert mit Euch die Fallstricke bei Venture Capital Investments und do‘s and don‘ts bei Mitarbeiterbeteiligungen

Agenda:

• Investmentinstrumente

• Investitionsprozess

• Typischer Inhalt und Besonderheiten der Instrumente

• Mitarbeiterbeteiligung

• Q&A

About Maximilian Vocke:

Maximilian Vocke berät Fonds, Investoren, Unternehmen und Startups in allen Fragen des Gesellschaftsrechts, von der Gründung über die Finanzierung bis hin zum Exit, einschließlich Tech M&A. Maximilian ist darauf spezialisiert, sowohl Unternehmen als auch Investoren zu vertreten, die während des gesamten Lebenszyklus eines Unternehmens aufstrebende Wachstumsunternehmen und Startups gründen, skalieren und in diese investieren: Von der anfänglichen Strukturierung der Gründung bis zum Exit und allen Arten von Eigenkapital-, Fremdkapital- und mezzaninen Finanzierungen sowie der allgemeinen gesellschaftsrechtlichen Beratung.

About Osborne Clarke:

Osborne Clarke ist die internationale Wirtschaftskanzlei, die Unternehmen durch branchenspezifische, innovative Lösungen ermöglicht, in der Welt von morgen erfolgreich zu sein.

Mehr als 950 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte beraten aus 25 Büros in Europa, Asien und USA. Osborne Clarke zählt zu den führenden Venture Capital-Beratern in Deutschland. Die Kanzlei unterstützt Startups, Corporate VCs und Finanzinvestoren (VC/PE) in allen Phasen des Wachstums, bei M&A-Transaktionen und im Exit.

Teilnahmebedingungen:

Anmeldeschluss ist der 27.04.2022. Die Veranstaltung richtet sich an Startups und Gründer*innen aus dem Umfeld der Verbundpartner des Startup Ports.

Startup Port:

Das Verbundprojekt Startup Port bündelt die Gründungsaktivitäten von sieben Hochschulen und zwei Forschungseinrichtungen in der Metropolregion Hamburg. Ziel des Startup Ports ist die Steigerung der Anzahl wissensbasierter Gründungen, die Erhöhung der Überlebensfähigkeit der Gründungen und die Beschleunigung des Wachstums neu gegründeter Unternehmen. Der Startup Port bildet eine vereinende Klammer um die Kompetenzen, Services und Netzwerke der einzelnen Wissenschaftsorganisationen sowie ihrer Partner aus Transfer, Wirtschaft und Politik.

Verbundpartner:

FH Wedel

HAW Hamburg

Helmut-Schmidt-Universität

Leuphana Universität Lüneburg

Technische Universität Hamburg

UKE Hamburg

Universität Hamburg

DESY

Helmholtz-Zentrum Hereon

Ansprechpartnerin

Berit Böckel

Programmmanagerin Startup Port BUSINESS

Startup Dock, Technische Universität Hamburg

berit.boeckel@tuhh.de

www.startupport.de