Verkauf beendet

Stakeholderforum für re-use IT – Kreislaufwirtschaft in Bewegung

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Helmut-List-Halle (AVL-Lounge)

Waagner-Biro-Straße 98a (neben Science Tower)

8020 Graz

Austria

Karte anzeigen

Beschreibung des Events

Beschreibung

re-use IT als Beispiel für erfolgreich gelebte Kreislaufwirtschaft mit Mehrwert auf allen Ebenen

Im Jahr 2014 wurden in Österreich 165.000 Tonnen Elektro- und Elektronikgeräte verkauft. Im selben Jahr wurden 78.000 Tonnen Elektroschrott gesammelt. Von dieser europaweit vorbildlichen Sammelrate von 47% wird ein Teil guter Teil einem ökologisch und ökonomisch sinnvollen Recyclingprozess zugewiesen, der Rest davon verbrannt oder auf Mülldeponien gelagert.

Um vieles effektiver als Recyclingprozesse ist die Verlängerung der Nutzungsdauer von IT-Geräten durch professionelle Instandsetzung und Wiedervermarktung, im Fachjargon auch re-use IT genannt. Laut neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse gelingt beispielsweise durch die Neuvermarktung eines bereits einmal genutzten Notebooks im Vergleich zu einem Neugeräteverkauf eine Einsparung von 181 kg an Primärressourcen und 154 kg klimaschädlicher Gase – pro Gerät! Bei einer einzigen Tonne Gerätegewicht ergeben sich somit rund 60 Tonnen an eingesparten Primärressourcen und 51 Tonnen an klimaschädlichen Gasen.
(Quelle:
https://www.interseroh.de/aktuelles/detailseite/erstmals-belegt-wiederaufbereitung-von-laptop-co-schont-klima-und-ressourcen/), 2017-02-24)


Gute Ideen brauchen gute Entwicklung

Obwohl sich in Österreich der Handel mit generalüberholten Businesscomputern zunehmend entwickelt und auch für die öffentliche Beschaffung eine interessante Alternative darstellt, wird das mögliche Marktpotenzial und die damit verbundenen positiven Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft im Vergleich zu Resteuropa bis dato nur ansatzweise genutzt. Konkrete Zahlen zur erfolgreichen Instandsetzung und Wieder-vermarktung von IT-Altgeräten werden bis dato nicht erhoben, branchenintern schätzt man die re-use Quote auf 2-3 % der jährlich entsorgten Geräte.

Tatsächlich sind zahlreiche Entscheider/innen direkt oder indirekt mit der Beschaffung als auch der Entsorgung bzw. Verwertung von Computer, Notebook, Handy und Co. konfrontiert. Während umfangreiche Anstrengungen zur Bewältigung von Elektronikschrott unternommen werden, fehlt bis dato vielen Stakeholdern der Konnex zur signifikanten Schrottvermeidung durch professionelle Instandsetzung und Wiedervermarktung von EDV-Geräten.

Dieser noch ausstehenden Vernetzung soll am 30. Jänner durch ein bundesweites Stakeholderforum begegnet werden. Ausgewählte Vertreter/innen aus den Bereichen öffentliche Verwaltung, Wirtschaft, Interessensverbänden und NGO sind eingeladen, sich über die Materie re-use IT zu informieren und miteinander zu vernetzen. Ziel ist neben der thematischen Informationsvermittlung die gemeinsame Erörterung zur signifikanten Verbesserung der Rate an wieder genutzten Computergeräten.



Programm

13:00h Begrüßung

13:15h Erklär mir re-use
IT!
(Mag. Rüdiger Wetzl-Piewald, Geschäftsführer Compuritas GmbH)

13:40h Umweltaspekte in Produktion und Nutzung von IT-Produkten
(Mag.a Lisa Kernegger, Global 2000)

14:05h Kreislaufwirtschaft und nachhaltige Beschaffung am Beispiel der Vergabeplattform IT-Altgeräte
(Mag.a Ines Sturm, IÖB-Servicestelle d. Bundesbeschaffungsgesellschaft)

14:30h Erfolgreiche Digitalisierung im Non-Profit Sektor dank re-use IT
(Mag. Stephan Kropf,
Projektleitung Stifter-helfen Österreich)

15:00h Kaffeepause

15:30h World Café
Gruppenbasierte Diskussion der Teilnehmer/innen zu Fragestellungen im Bereich re-use
IT

16:30h Zusammenkunft
- Ergebnispräsentation World Café
- Ausblick

17:00h Ende der Veranstaltung

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Helmut-List-Halle (AVL-Lounge)

Waagner-Biro-Straße 98a (neben Science Tower)

8020 Graz

Austria

Karte anzeigen

Dieses Event speichern

Event gespeichert