314,10 € – 600 €
Sonderlagen im Notarzt- /Rettungsdienst (Trauma Tactical)

Sonderlagen im Notarzt- /Rettungsdienst (Trauma Tactical)

Bereich für Aktionen und Details

Ab 314,10 €
314,10 € – 600 €

    Veranstaltungsort

    Zentrum für Simulation und Patientensicherheit Stuttgart

    Ulmer Straße 239

    70327 Stuttgart

    Germany

    Karte anzeigen

    Rückerstattungsrichtlinie

    Rückerstattungen bis zu 30 Tage vor dem Event

    Training von Notfallsituationen aus dem präklinischen Bereich mit dem Schwerpunkt besondere Einsatzlagen.

    Zu diesem Event

    #SimSession Trauma - Tactical

    Zielgruppe: (angehende) Notärzte und Mitarbeiter des Rettungsdienstes, angehende Notfallsanitäter

    Kurzbeschreibung: Training von Notfallsituationen aus dem präklinischen Bereich mit dem Schwerpunkt auf der Versorgung von Trauma-Patienten unter besonderen Einsatzlagen.

    Neben Alltäglichen Einsätzen mit Bedrohung des Rettungspersonals, werden Handlungsmöglichkeiten und Empfehlungen für Sonderlagen wie zum Beispiel Amokläufe, Terroranschläge, Geiselnahmen oder andere gegeben. Dabei sollen die relevanten und möglichen Situationen in die Rettungsfachpersonal geraten kann trainiert werden. Es wird kein polizeitaktisches Vorgehen trainiert, sondern die Möglichkeiten und den Situationen des Notarzt- und Rettungsdienst vermittelt.

    Ziele des Kurses:

    - Erlernen und Festigen von Handlungsabläufen/Maßnahmen der taktischen Traumaversorgung

    - Bewusstsein schaffen für Veränderte Einsatzlagen und dem für uns neuen Situationen

    - Handlungsoptionen und Exit Strategien in eigenen Bedrohungssituationen entwickeln und Abwägen

    - Erlernen einer angepassten Polytraumaversorgung unter taktischen Gesichtspunkten 

    Der Inhalt richtet sich nach den Handlungsempfehlungen für den Notfallsanitäter in Baden-Württemberg und beinhaltet die empfohlenen Maßnahmen.

    Das Training findet in präklinischer Simulationsumgebung statt. Durch besondere Einflüsse wie Geräusche, Licht, Geruch und anderer Umgebungsfaktoren, werden realistische Bedingungen geschaffen. Das Training findet in der Simulationswohnung, im Indoor-Garten sowie auf unserem Außengelände statt.

    Neben den medizinischen Versorgungsstrategien werden auch relevante Aspekte des Team Resource Managements und der Stellenwert des Human Factor erläutert.

     

    Kursinhalte:

    - CRM Einführung zur Kursvorbereitung

    - Skillstationen mit relevanten Maßnahmen und Handlungsabläufen

    - Simulationstraining medizinischer Szenarien mit dem Schwerpunkt Traumaversorgung aus dem präklinischen Bereich

    - Einsatznachbesprechung/Debriefing mit Unterstützung von Audio/Video Technik

    - Eigenschutz bei im alltäglichen Einsatz

    - Vorgehen und Handlungsmuster bei Sonderlagen (Terroranschläge, Amokläufe, etc.)

    - Kursabschluss im Zirkeltraining zum gelerntem Inhalt

     

    Kursdauer: 2 Tage (16 Stunden)

    Mehr Infos zum Kurs

    FAQ zum Kurs

    WARUM TAKTISCHE TRAUMAVERSORGUNG TRAINIEREN?

    Terroranschläge, Amokläufe, Waffenverletzungen und andere Gewalttaten (oder kurz Sonderlagen) unterscheiden sich wesentlich von der regulären Behandlung und Versorgung eines Schwerverletzten.​Neben einer veränderten Vorgehensweise sind auch verschiedenen Faktoren für den eigenen Schutz notwendig. Diese Hauptfaktoren müssen erlernt und trainiert werden um auf Veränderungen in der lokalen Sicherheitslage vorbereitet zu sein.

    WELCHE VORAUSSETZUNGEN SOLLTE ICH ERFÜLLEN?

    Für die Teilnahme am Kurs sollten medizinische Grundkenntnisse sowie Grundkenntnisse in der Trauma Versorgung vorhanden sein. Es werden im Kurs bekanntes Equipment sowie Abläufe verwendet, jedoch teilweise angepasst auf die Gegebenheiten der Sonderlagen.

    Es sollte eine normale körperliche Grundfitness vorhanden sein. Es sollten keine Einschränkungen im Heben, Knien oder Arbeiten am Boden etc. bestehen. Bestehen medizinische Einschränkungen (insbesondere Epilepsie, Platzangst, Erkrankungen im HNO Bereich) bitten wir dies vorab mit uns ab zu sprechen.

    IST DER KURS FÜR RETTUNGSDIENSTPERSONAL GEEIGNET?

    Der Kurs ist für Rettungsfachpersonal konzipiert und vermittelt keine polizeitaktischen Inhalte (wie Vorgehen bei Zugriffen oder Rettung unter Feuerschutz etc.). Im Kurs sollen relevante und denkbare Situationen behandelt werden, in die Rettungsfachpersonal (insbesondere in der 1. Welle einer Sonderlage) geraten können. Daneben spielen alltägliche Situationen mit Bedrohung des Rettungspersonales eine Rolle

    Sonderlagen im Notarzt- /Rettungsdienst (Trauma Tactical): Bild

    Mit Freunden teilen

    Dieses Event speichern

    Event gespeichert