Seelengesänge

Seelengesänge

Bereich für Aktionen und Details

22 €

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Bunker Güdderath

Güdderath 29

Alter Bunker

41199 Mönchengladbach

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinie

Kerstin Moa Brix, Mezzosopran Bettina Fischer, Klavier

Zu diesem Event

ONENESS

Vom ICH zum DU zum WIR

Seit Jahren bewegen den Menschen Themen wie wertschätzende Verbindung, Gemeinschaft und Co-Kreation. Ausdrücke und Worte scheinen zu wechseln, doch die Sehnsucht ist stets die Gleiche. Menschen wollen hinaus aus der Einzelanstrengung und dem Alleinsein und den Konkurrenzkampf des Lebens hinter sich lassen. Stattdessen suchen wir Freude und Vertrauen im gemeinsamen Leben und haben den Wunsch nach Nähe, ohne Angst und Zweifel.

Wir wissen, dass jeder Mensch einzigartig ist, mit wunderbaren Ressourcen, die das große Ganze erst perfekt machen. Fein wie ein Mobile justiert sich alles zu einer fried- und freudvollen Gesellschaft, wenn erst der Raum dazu geöffnet wird.

In diesen Raum laden wir mit unseren ONENESS-Konzerten ein und schenken so den Zuhörer- und MiterleberInnen die Möglichkeit, sich selbst, mit und durch das große Ganze, zu erleben. Alle Konzerten haben unterschiedliche Themen wie Frieden, Frei-sein, Klarheit, etc. Das Konzert im Bunker Güdderath steht unter dem Thema: VERBINDUNG.

Durch unterschiedliche Tools, wie Seelengesang, Mantras, Meditationen, eigene Kompositionen, gemeinsames Tönen und vertiefende Übungen, erleben und stärken wir die Verbindung vom eigenen ICH zum gemeinsamen WIR.

werde still – lausche – erklinge – feiere

Die Mezzosopranistin Kerstin Moa Brix ist im Genre Oper/Operette ebenso erfolgreich wie als Solistin in Musicalaufführungen. Sie debütierte 2001 in Verdis Macbeth. Es folgten alsbald große Partien wie der Komponist in Ariadne auf Naxos (R.Strauss), die Gräfin in Pique Dame (P.Tschaikowsky), so auch Hauptrollen  in modernen Opern wie Fania Fenelon in Das Frauenorchester von Auschwitz (S.Heucke) oder Patrizia in Das Gesicht im Spiegel (J.Widmann). Für ihre Interpretation der Rolle der Frau im Monodrama Erwartung, op.17 (A.Schönberg) erhielt sie 2008 den Theateroscar als „Beste Sängerin“.

Mit Freunden teilen

Dieses Event speichern

Event gespeichert