„Schwimmende Hölderlintürme und lebendige Tote am lieblichen Neckar“

„Schwimmende Hölderlintürme und lebendige Tote am lieblichen Neckar“

Bereich für Aktionen und Details

Verkauf beendet

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Tübingen

Marktplatz

72070 Tübingen

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinie

Literaturspaziergang durch Tübingen. Treffpunkt: Marktbrunnen auf dem Marktplatz

Zu diesem Event

Zahllose Beschreibungen und Hymnen loben Tübingen, die verwinkelten Gassen, die romantische Neckarfront oder das wuchtige Schloss. Und nicht nur das: Die altehrwürdige Universität und das Tübinger Stift sind weithin bekannt als Schmiede großer Theologen, Philosophen und Dichter. Das »leuchtende Dreigestirn« – Hölderlin, Hegel und Schelling – studierte hier zusammen in einer Stube, die schwäbischen Romantiker Uhland, Kerner und Karl Mayer verfassten eine aufsässige Studentenschrift und Eduard Mörike und seine Freunde erfanden hier ihre Zauberinsel Orplid. Nach dem Zweiten Weltkrieg gewann die Universität Weltläufigkeit und Bohème durch Ernst Bloch, Walter Jens und Hans Mayer.

Der Spaziergang führt vom Marktplatz zur Stiftskirche, wo Justinus Kerner als Student wohnte und Hermann Hesse als Buchhändler in die Lehre ging. Über die Bursagasse, das Tübinger Stift und Schloss Hohentübingen, wo sich Eduard Mörike in seiner Studentenkneipe vergnügte, gelangen wir zum ehemaligen Wohnhaus des marxistischen Germanisten Hans Mayer. Wie überqueren den Neckar und machen im »Seufzerwäldchen« bei Ottilie Wildermuth und Friedrich Silcher Station. In der Nähe befindet sich auch das Denkmal für den großen Sohn Tübingens – Ludwig Uhland. Über die Eberhardsbrücke kommen wir schließlich zum Hölderlinturm, wo der kranke Dichter die meiste Zeit seines Lebens verbrachte.

FÜHRUNG: Anne Abelein

Mit Freunden teilen

Dieses Event speichern

Event gespeichert