SALON LUITPOLD: Der globale Informationskrieg im digitalen Zeitalter

Aktionenbedienfeld

SALON LUITPOLD: Der globale Informationskrieg im digitalen Zeitalter

Desinformation und Deepfakes: Der globale Informationskrieg im digitalen Zeitalter

Zeit und Ort

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Cafe Luitpold Brienner Straße 11 80333 München Germany

Karte und Wegbeschreibung

Wegbeschreibung

Rückerstattungsrichtlinie

Zu diesem Event

Dass digitale Medien und soziale Netzwerke ein Schauplatz des Konflikts zwischen Demokratien und Diktaturen sind, gilt nicht nur für den jüngsten russischen Angriffkrieg in der Ukraine, sondern bereits seit der russischen Einmischung in die Wahl von Donald Trump, dem Brexit und der COVID-19-„Infodemie“, wie die WHO die rasche Ausbreitung von Desinformationen mit Pandemiebezug genannt hat. Das beinhaltet auch „Deepfakes“, bei denen Künstliche Intelligenz eingesetzt wird, um Medieninhalte zu manipulieren, was bis zu täuschend echten, vermeintlichen Videobotschaften gewählter Politiker reichen kann. Warum dieser globale Informationskrieg autoritärer Staaten uns alle angeht und was liberale Demokratien ihm entgegensetzen können, diskutieren Marcel Schliebs und Prof. Dr. Karsten Fischer.

Marcel Schliebs ist Wissenschaftler am „Programme on Democracy & Technology“ der University of Oxford und arbeitet zu den Auswirkungen ausländischer Propagandakampagnen auf demokratische Gesellschaften. Im vergangenen Jahr deckte er in Zusammenarbeit mit der Washington Post, Associated Press und NBC mehrere pro-chinesische und -russische Propagandakampagnen auf. Neben seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit berät er mehrere westliche Regierungen und setzt sich für die Bekämpfung von Hasskriminalität im Netz ein.

Karsten Fischer ist Professor für Politische Theorie an der LMU München.