Roundtable CREM 2.0

Aktionenbedienfeld

Registrierungen sind abgeschlossen

Viele Dank für Ihre Anmeldung, wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen! Falls Sie Fragen zur Veranstaltung haben wenden Sie sich gerne an Henning Ellermann (henning.ellermann@deneff.org)

Roundtable CREM 2.0

Zeit und Ort

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

IntercityHotel Döppersberg 50 42103 Wuppertal Germany

Karte und Wegbeschreibung

Wegbeschreibung

Beschreibung

Klimaneutralität bis 2050 ist eine der aktuellen Herausforderungen für das Corporate Real Estate Management (CREM). Rund um die Themen Energieeffizienz und Klimaschutz kann im Zusammenwirken mit dem Nachhaltigkeitsmanagement bei betrieblichen Immobilien ein deutlicher Mehrwert für das Unternehmen generiert werden.

Die aktuellen gesellschaftlichen und politischen Veränderungen hin zu mehr Klimaschutz werden das Zielsystem CREM verändern. Für das CREM bedeutet dies Pflicht und Chance zugleich. Wer vorbereitet ist, hat einen deutlichen Vorteil.

Was kommt politisch auf Betriebsimmobilien zu? Welche Ansätze und Geschäftsmodelle können dafür sorgen, dass intelligente, effiziente und klimaschonende Gebäude maximalen Mehrwert für Unternehmen bringen? Diese Fragen möchten die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF), die EnergieAgentur.NRW und TME Associates gemeinsam mit Ihnen und anderen Praktikern aus Unternehmen diskutieren.

Agenda

10:20 Begrüßung

10:30 Einführung: Was kommt auf Betriebsimmobilien zu und was können Unternehmen jetzt tun?

Henning Ellermann & Susann Bollmann, DENEFF

Impuls: Was wissen wir heute über unsere Gebäude und wo wollen wir hin?

Melanie Linke, Volkswagen Immobilien GmbH

11:00 Wie bekommen wir Energieeffizienz und Klimaschutz konkret im CREM verankert?

Frank Ströhlein, TME Associates

Impuls: Mehrwerte schaffen durch Energiemanagement für Betriebsgebäude

Andreas Kröhling, Deutsche Telekom AG (angefragt)

11:30 Konkrete Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen – wie werden Unternehmen unterstützt?

Peter Lückerath & Daniel Scheffen, EnergieAgentur.NRW

Impuls: Standortentwicklung und Klimaschutz zusammendenken

N.N., Schüco International KG (angefragt)

12:00 60-Sekunden-Vorstellung der anwesenden Unternehmen als Vorbereitung für Networking Lunch

12:30 Networking Lunch

13:30 Parallele Arbeitsgruppen:

  1. A. Datengrundlage und Benchmarking – welche Anforderungen hat das CREM?
  2. B. Energiemanagement im CREM – wie setzt man es unternehmensintern auf?
  3. C. Umsetzung von Energieeffizienzinvestitionen – welche Lösungen braucht das CREM?

14:30 Vorstellung der Ergebnisse und Diskussion der nächsten Schritte

15:15 Ausklang & Networking

Wir freuen uns auf spannende Impulsvorträge und inspirierende Diskussionen.