Ringvorlesung - Grundlagenkompetenzen Narrative Design & Game Writing

Ringvorlesung - Grundlagenkompetenzen Narrative Design & Game Writing

Bereich für Aktionen und Details

Kostenlos

Veranstaltungsort

Online-Event

Von Deutschlands einflussreichsten Designer*innen und Professor*innen: Grundlagen des Erzählens in Computerspielen

Zu diesem Event

Grundlagenkompetenzen Narrative Design & Game Writing

In dieser virtuellen Ringvorlesung versammeln sich Deutschlands einflussreichste Narrative Game Designer*innen und Professor*innen, um die Grundlagen des Erzählens in Computerspielen zu thematisieren.

In den Vorlesungen wird thematisiert, was Narrative Design für eine Bedeutung trägt. Der Zusammenhang von Game Design und Erzählung wird ermittelt und, welchen Stellenwert Texte in Spielen besitzen. Die Relevanz von Handwerk und konzeptionellem Denken im Design von Erzählungen und Weltenbau sowie die Funktionen der Autor*innen in Games werden erforscht.

Ab dem 25. April 2022 um 20 Uhr wird online jeden Monat für 90 Minuten ein exklusives Thema behandelt und diskutiert.

Pro Vorlesung sind nur 100 Plätze verfügbar.

25. April, 20 Uhr

9. Mai, 19 Uhr

13. Juni, 19 Uhr

11. Juli, 19 Uhr

8. August, 19 Uhr

Themen:

25. April, 20 Uhr: Directing Games - Oder warum Game Design das Narrative beinhaltet!

Games und Narrativ lassen sich kaum voneinander trennen. Für ihn ist Game Design immer auch eine Gestaltung der Erzählung. Beide Themen verweben sich für die Erschaffung von guten Spielen und befruchten sich gegenseitig. Prof. Michael T. Bhatty stellt mit “Directing Games” einen Ansatz zum ganzheitlichen Game Design vor.

Von Prof. Dr. Michael Bhatty

9. Mai, 19 Uhr: Konflikt in jedem Dialog: Quest- und Onscreen-Texte für Games

Spannungsbögen definieren das Erzählen in allen Medien. Auch Computerspiele nutzen dramaturgische Strukturen für ihre Handlungen. Meist werden Dialoge und Onscreen-Texte als störend empfunden. Lena Falkenhagen verdeutlicht, wie wichtig das „Conflict Design“ in Computerspielen ohne lineare Erzählung ist und wie sich das ganze bis in die Dialoge hinunterziehen lässt. Denn meist sind es nicht die Texte, die störend sind, sondern ihr Aufbau und der fehlende Spannungsbogen.

Von Lena Falkenhagen

13. Juni, 19 Uhr: Prozedurales Storytelling - Die Spielmechanik ist die Erzählerin

Egal, ob man in Crusader Kings III einen schwulen Heiligen spielt oder in Dwarven Fortress der mehrseitigen, komplett generierte Geschichte eines Artefaktes auf der Spur ist: Aufgrund ihrer regelbasierten Natur können Spiele dynamisch Geschichten generieren, deren Vielfalt und Deutung sich einer linearen Konzeption ihrer Macher*innen entziehen. In diesem Vortrag werden Best Practices in der Entwicklung prozeduraler Storytelling-Systeme näher angeschaut und mögliche Anwendungen für eigene Projekte besprochen.

Von Prof. Eric Jannot

11. Juli, 19 Uhr: Weltenbau. Recherche und Anpassung: Geschichte in Geschichten

Die Grundlage jeder Art von Weltenbau ist Recherche. Das gilt für eine fiktive Welt, historische Darstellung oder die Vermischung von Beidem in Stories oder Computerspielen. Am Beispiel der interaktiven Digital Novel „The Greatest Game: Die Elektrit-Verschwörung“ zeigen wir unsere Methoden der selbstorganisierten, kooperativen Zusammenarbeit zum Schaffen eines alternativen Jahres 1872. Den Weltenbau und das besondere Teamwork stellen Fabian Rudzinski und Thomas Abel gemeinsam vor.

Von Fabian Rudzinski

8. August, 19 Uhr: Narrative Design - Designing Environments for narrative Gameplay experiences

Welche Rolle spielt der Raum und die Umgebung für die Erzählung eines Computerspiels? Und wie beeinflussen sich Handlung und das Game Environment gegenseitig? Prof. Linda Breitlauch geht ein auf Game Space und Environmental Storytelling.

Von Prof. Dr. Linda Breitlauch

Kontakt:

Prof. Dr. Michael Bhatty:

Prof. Dr. Michael Bhatty doziert im Studiengang Game Design an der Mediadesign Hochschule für Design und Informatik - University of Applied Sciences in Düsseldorf. Vormals war er Lead Game Designer und Chief Executive Producer für national und international ausgezeichnete Games. Des Weiteren ist er Autor der offiziellen Romane für Videogame-Blockbuster FarCry 1 und 2, das MMORPG Runes of Magic, und das Fantasy-Epos der Kyle-Saga.

Veröffentlichungen: Sacred, Moorhuhn: Schatzjäger 2, Sven - Gut zu Vögeln

Homepage: https://www.mediadesign.de/profil/dozenten/prof-dr-phil-michael-bhatty

Lena Falkenhagen:

Lena Falkenhagen ist Narrative Game Designerin und Content Designerin für Computerspiele sowie Schriftstellerin. Sie ist Studiengangsleitung Game Design an der UE Germany (Hamburg). Ihr Schwerpunkt sind Computerspiele mit Tiefgang und politischen Fragestellungen sowie die Intersektion von Literatur und Games.

Veröffentlichungen: Drakensang Online, Beholder 3, Das Schwarze Auge, historische und phantastische Romane im Heyne Verlag.

www.falkenhagen.de

www.1narrative.de

Facebook: https://www.facebook.com/lfalkenhagen

Twitter: @LenaFalkenhagen

Instagram: @LenaFalkenhagen

Prof. Eric Jannot

Eric Jannot ist Game Designer, Producer und Geschäftsführer des Serious Games Studios Waza Games. Nach vier Jahren als Professor für Game Design an der UE Hamburg lehrt er aktuell an der HAW Hamburg ab der Fakultät Design Medien Informatik. Inhaltliche Schwerpunkte sind Gamification sowie der Einsatz von Spielen in der politischen Bildung.

Veröffentlichungen: Simon the Sorcerer 5, Das Schwarze Auge: Demonicon, Moving Tomorrow u.a.

LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/eric-jannot-019b40b7/

Twitter: @_fnord_prefect_

Homepage: www.wazagames.com

Fabian Rudzinski

Fabian Rudzinski verbindet als Game & Story Designer, Digital Learning Designer und Team Developer Arbeitswelten und Branchen. Aktuell gründet er zusammen mit anderen Entwicklern die Buntspecht & Rabe Softwaremanufaktur GmbH. Er ist Mitinitiator des Vereins My Prof is a Gamer e.V. Seit mehr als 15 Jahren arbeitet er erfolgreich in der Games-Industrie und an der Hochschule.

Veröffentlichungen: Das Schwarze Auge: Drakensang, Drakensang: Am Fluss der Zeit, tinyCampus – Dein mobiler Campus, wissenschaftliche Veröffentlichungen im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts „Klasse in der Masse“ an der Technischen Hochschule Mittelhessen.

LinkedIn: www.linkedin.com/in/fabian-rudzinski-53634653

Prof. Dr. Linda Breitlauch

Linda Breitlauch wurde 2007 zur ersten Professorin für Game Design in Europa berufen. Heute ist sie Professorin für Intermedia Games an der Hochschule Trier im Studiengang Intermedia Design und Co-Founder der Firma “Skilltree GmbH”. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Interactive Storytelling, Health Games und Serious Games.

Facebook: https://www.facebook.com/linda.breitlauch/

LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/lindabreitlauch/

Twitter: @ L_capitana

Mit Freunden teilen