149 €

Remote Viewing (Fernwahrnehmung) Praxiskurs

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Hotel Pankow, Seminarraum

Pasewalker Straße 14-15 13127 Berlin

10997 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Beschreibung des Events
Remote Viewing ermöglicht den zielgerichteten, intuitiven Zugang zu räumlich und zeitlich entfernten Daten mit überprüfbaren Ergebnissen.

Zu diesem Event

Remote Viewing - die Technik der Zukunft

Mit Esoterik hat Remote Viewing nichts zu tun.

Um es jedoch gleich vorweg zu sagen, Remote Viewing funktioniert nicht zu 100% und erhebt nicht den Anspruch des absoluten. Aussagen, die mit Remote Viewing getroffen werden, können jedoch zielführend in eine Richtung weisen, die näher an der Wahrheit liegt als der Zufall.

Remote Viewing könnte man frei übersetzen mit "Fernwahrnehmung". Die Technik wurde in den 1970 er Jahren vor dem Hintergrund des kalten Krieges vom US Militär entwickelt. Für die Anwendung sind lediglich Stift und Papier notwendig.

Unter dem Deckmantel der Geheimhaltung wurden viele Millionen Dollar in die Entwicklung investiert, bis Remote Viewing schließlich im Zuge des Freedom of Information Act Zugang in die Öffentlichkeit fand. Laut mehrerer Studien wurde das Funktionieren von Remote Viewing bestätigt. Unter anderem wurde auch eine Studie von der Deutschen Bundeswehr durchgeführt: http://www.quantenharmonie.de/files/zfa2017_12_083_mueller_wittmann.pdf

Remote Viewing bietet ein gigantisches Potenzial, um kreatives,menschliches Potential zu entfalten. Remote Viewing ist in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt oder mit Vorurteilen wie antiquierten Vorstellungen und esoterischem Aberglauben behaftet.

Messbarkeit und Überprüfbarkeit der Technik mit wissenschaftlichen Messmethoden zeigen jedoch, dass Remote Viewing unabhängig vom Glauben an Esoterik oder Religion unter Laborbedingungen funktioniert.

Remote Viewing bietet ein gigantisches Potential in vielerlei Hinsicht:

Neutralisierung der Gefahr durch totalitäre und KI-Systeme

Im aktuellen Zustand ist der Mensch der Gefahr durch künstliche Intelligenz, digitale Kontrolle und Überwachung ausgesetzt. Künstliche Systeme, denen fälschlicherweise eigene Intelligenz zugeschrieben wird, können sich verselbständigen und außer Kontrolle des Menschen geraten. Eine künstliche Intelligenz, die Menschen kontrolliert, soll uns glauben machen, sie sei der menschlichen Intelligenz überlegen. Die Auslagerung von Verantwortung zugunsten der Bequemlichkeit, Entscheidungen über menschliche Handlungen von intelligenten Systemen treffen zu lassen, birgt die Gefahr der Totalkontrolle menschlicher Gesellschaften durch KI-Systeme. Die Annahme, eine künstliche Intelligenz könne einer menschlichen Intelligenz überlegen sein, basiert auf dem Irrglauben, dass der Mensch wie ein Computer funktioniere und mehr oder weniger über Sozialisierung programmierbar sei.

Die Gefahr, eine Gesellschaft über künstliche Systeme zu steuern, wird durch Remote Viewing geringer, weil Remote Viewing es dem Menschen ermöglicht, gegen künstliche Systeme aufzubegehren und deren Vorhersage-Fähigkeiten in Frage zu stellen. Das selbe gilt für Machthaber in Diktaturen, deren Machtsystem durch Anwendung von Remote Viewing in der Bevölkerung geschwächt werden kann.

Neues Zeitalter der Aufklärung

Remote Viewing ermöglicht es jedem Menschen, intuitiv an Informationen zu gelangen und diese auf ihren Wahrheitsgehalt hin zu überprüfen.

Dies ermöglicht es Menschen, auf neutrale Weise an Informationen zu gelangen Die Gefahr der Manipulation und Falschdarstellung durch Medien im Sinne von Machthabern sinkt so.

Ein intuitiver Zugang zu Informationen, der durch jeden Menschen machbar ist, ist für eine Gesellschaft erstrebenswert. Dadurch kann Machtmissbrauch durch manipulierende Medien unterbunden werden. Unwahre Behauptungen und Falschdarstellungen werden leichter überprüfbar. Gesellschaften können sich durch die Anwendung von Remote Viewing durch Potenzialsteigerung in den Fähigkeiten seiner eigenen Gesellschaftsmitglieder dahingehend optimieren, dass hierarchische Strukturen durch Befähigung zur Eigenverantwortung aufgelöst werden können. Die Anwendung von Remote Viewing führt in ein neues Zeitalter der Aufklärung. Der Mensch wird dabei über seine eigenen Fähigkeiten aufgeklärt, was ihn zu seiner Eigenverantwortung befähigt.

Persönlichkeits-Entwicklung

Vor dem Hintergrund, dass jeder Mensch nach seiner persönlichen Vervollkommnung strebt, bietet Remote Viewing ein erhebliches Potential zur eigenen Persönlichkeitsentwicklung.

Ein durch neurologische Fehlannahmen geprägtes Weltbild macht uns glauben, dass wir nur auf unsere fünf Sinne reduziert seien, um Informationen wahrzunehmen. Einem solchen Irrglauben setzt Remote Viewing ein Ende. Jeder Mensch kann durch Remote Viewing sein wahres Potential entdecken und freisetzen. Das Nutzen der eigenen Intuition und das Vertrauen in sich selbst wird gestärkt, dies führt zu mehr Eigenverantwortung und Kompetenz im Umgang mit anderen.

Anwendungsmöglichkeiten von Remote Viewing:

Der Anwendung von Remote Viewing sind keine Grenzen gesetzt. Der aktuelle Gesellschaftszustand, der primär auf wirtschaftliche Interessen reduziert und ausgerichtet ist, bietet Möglichkeiten zur Anwendung im Rahmen der aktuellen Gegebenheiten.

Dieser Rahmen kann durch Remote Viewing durchbrochen werden, um eine sinnvollere Gesellschaft zu gestalten, welche nicht durch Behinderungen in Form falscher bzw. irreführender Annahmen über menschliches Bewusstsein beschränkt ist.

Im spielerischen Umgang mit Remote Viewing hat sich bei vielen Anwendern das Vorhersagen von Sportwetten herauskristallisiert. Mit Remote Viewing eröffnet sich jedoch ein weitläufiges Spielfeld ungeahnter Möglichkeiten. Der intuitive Zugang zu Informationen ermöglicht Problemlösungen aller Art, innovative Entwicklungen und völlig neue Sichtweisen. Unsere bisherigen Vorstellungen über die Welt werden durch Remote Viewing in Frage gestellt.

Der Kurs wird von drei praxiserfahrenen Remote Viewern begleitet. Ein "Monitor" führt einen oder mehrere Viewer durch das Remote Viewing Protokoll. Das Protokoll ist ein festgelegtes Schema, nach welchem vom Viewer mit Stift und Papier Informationen über das jeweilige Ziel gesammelt werden. Das Viewen erfolgt doppelblind. Weder Monitor noch Viewer besitzen also dabei über den Fotoinhalt bzw. die Frage Kenntnis. Informationen werden intuitiv wahrgenommen und mit Stift auf dem Papier gesammelt. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt acht. Der Kursablauf kann bei Bedarf angepasst werden.

Remote Viewing Praxiskurs Ablauf:

10:00 - 10:30 Uhr: Ankunft, Begrüssung und Vorstellungsrunde

10:30 - 11.15 Uhr: Vortrag mit Bildschirmunterstützung: Remote Viewing: Geschichte, Anwendungs- und Nutzungsmöglichkeiten von Remote Viewing

11:15 - 11:30 Uhr: Beantwortung von Fragen

11:30 - 12:00 Uhr: Pause

12:00 - 12:30 Uhr: Einführung in das Remote Viewing Protokoll

12:30 - 12:45 Uhr: Beantwortung von Fragen

12:45 - 13:15 Uhr: Durchführung der ersten Remote Viewing Session (unbekannten Fotoinhalt beschreiben)

13:15 - 13:30 Uhr: Besprechung der Aufzeichnungen und Suchen von Übereinstimmungen

13:30 - 14:00 Uhr: Pause

14:00 - 14:45 Uhr: Vortrag mit Bildschirmunterstützung: Target- und Task-Erstellung in Eigenregie - eigene Erfahrungen und Tipps

14:45 - 15:00 Uhr: Beantwortung von Fragen

15:00 - 15:45 Uhr: Durchführung der zweiten Remote Viewing Session (wahlweise Fotoinhalt-Zielverknüpfung oder Beantwortung einer Frage)

15:45 - 16:00 Uhr: Besprechung der Aufzeichnungen und Suchen von Übereinstimmungen

16:00 - 17:00 Uhr: offene Diskussion / Beantwortung weiterer Fragen

Jeder Teilnehmer erhält eine Remote Viewing DVD:

https://www.amazon.de/Remote-Viewing-Stufe-Sascha-Menzer/dp/B00IKF8SFQ/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8

Stifte und Papier werden zur Verfügung gestellt.

Der geplante Veranstaltungsort ist das Hotel Pankow, in der Pasewalker Str. 14-15, 13127 Berlin: https://www.hotel-pankow-berlin.de/parlament.php

Der Veranstaltungsraum kann durch äußere Umstände, wie z.b. veränderte gesetzliche Vorschriften bezüglich Veranstaltungen angepasst werden. Veranstaltungsort bleibt Berlin, mit guter Erreichbarkeit über öffentliche Verkehrsmittel.

Bei Fragen:

Tel: 0151-18619411 (Sascha Menzer)

E-Mail: sascha_menzer@yahoo.de

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Hotel Pankow, Seminarraum

Pasewalker Straße 14-15 13127 Berlin

10997 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Dieses Event speichern

Event gespeichert