Kostenlos

Regionalwerkstatt: Gemeinsam gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit

Bereich für Aktionen und Details

Kostenlos

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Erbacher Hof Tagungszentrum und Gästehaus des Bistums Mainz

Grebenstraße 24

55116 Mainz

Germany

Karte anzeigen

Beschreibung des Events
Regionalwerkstatt: Couragiert! Gemeinsam gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit

Zu diesem Event

Kurzbeschreibung:

„Maimonides jüdisch-muslimisches Bildungswerk“ geht auf eine jüdisch-muslimische Freundschaft aus Mainz zurück und wird von dem Willen getragen, das Zusammenleben und die Zusammenarbeit von Jüdinnen:Juden und Muslim:innen in der Bundesrepublik zu fördern und gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit zu sensibilisieren. Die Initiator:innen sind der festen Überzeugung, dass sich damit unterschiedliche (Religions-) Kulturen in Deutschland besser verwurzeln lassen und diese Gesellschaft bereichern werden.

Um diesem Vorhaben Gestalt zu verleihen und eine nachhaltige Bildungsarbeit anzubieten, hat das Bildungswerk im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ das Modellprojekt „Couragiert! Gemeinsam gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit“ entwickelt. Das Projekt möchte haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte und Multiplikator:innen im Rhein-Main-Gebiet fortbilden, um sie für die Präventionsarbeit gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit vorzubereiten.

Bei der Regionalwerkstatt werden die Inhalte und Ziele des Projektes und das Projekt-Team vorgestellt. Zudem lädt die Veranstaltung zum Austausch und Netzwerken ein.

Zielgruppe:

Die Veranstaltung richtet sich an haupt- und ehrenamtliche pädagogische Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendarbeit, an haupt- und ehrenamtliche Multiplikator:innen aus der Zivilgesellschaft, an Lehrer:innen, sowie Vertreter:innen kultureller/religiöser Gemeinden, Vereinen und Organisationen.

Inhalt:

Vorträge, Workshops und Vorstellung des Modellprojektes „Couragiert!“

Veranstaltungsprogramm:

Willkommens-Café / Anmeldung

Moderation | Hülya Tiril-Müller, Projekt-Koordinatorin von „Couragiert!“

Begrüßung / Grußworte

Jüdisch-muslimische Beziehungen (wieder-)beleben | Impulsvortrag von PD Peter Waldmann und Imam Mustafa Cimşit, Gründer von „Maimonides jüdisch-muslimisches Bildungswerk“

Vorstellung des Modellprojektes „Couragiert!“ | Miguel Jasso, Bildungsreferent von „Couragiert!“

Mittagspause

Workshop: Antisemitismus | Referent Manfred Levy, Leitung Bildung des Jüdischen Museums Frankfurt am Main

Workshop: Islamfeindlichkeit | Referentin Misbah Arshad, Pädagogische Leitung von „Couragiert!“

Austausch im Plenum und Netzwerken

Kosten:

Es fallen keine Teilnahmegebühren an.

Teilnahme:

Am Ende der Veranstaltung erhalten die Teilnehmenden eine Teilnahmebescheinigung.

Anmeldung:

Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt, da die Auflagen der Pandemie zu berücksichtigen sind. Sie können sich bis zum 23.09.2021 anmelden. Bei Verhinderung bitten wir um rechtzeige Mitteilung, Sie erreichen uns hierfür unter: info@maimonides.eu

Einverständniserklärung für Anfertigung und Veröffentlichung von Foto-, Ton- und Videoaufnahmen

Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung aufgezeichnet wird. Mit Ihrer Registrierung/Bestellung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Foto, Ton- bzw. Videoaufnahmen veröffentlicht und in Social Media weiterverbreitet werden. Aus der Zustimmung zur Veröffentlichung leiten Sie keine Rechte (z.B. Entgelt) ab. Die Einverständniserklärung gilt ab der Registrierung für die Veranstaltung. Diese Einwilligung gilt nur für diese Veranstaltung.

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Erbacher Hof Tagungszentrum und Gästehaus des Bistums Mainz

Grebenstraße 24

55116 Mainz

Germany

Karte anzeigen

Veranstalter Maimonides Bildungswerk

Veranstalter von Regionalwerkstatt: Gemeinsam gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit

Das Maimonides jüdisch-muslimisches Bildungswerk ist das erste Bildungswerk seiner Art in Deutschland mit Sitz in Ingelheim am Rhein. Es wurde 2019 von Peter Waldmann und Imam Mustafa Cimşit als gemeinnützige Unternehmergesellschaft gegründet. Als Zusammenarbeit von Juden und Muslimen definiert das Bildungswerk für sich das Ziel, ein neues Verständnis füreinander zu erzeugen. In Form von Projekten, Seminaren und Workshops sollen Begegnungen und Wissensvermittlung geschehen, um so Vorbehalte und Vorurteile gegenüber Juden und Muslimen abzubauen. Benannt ist das Bildungswerk nach dem mittelalterlichen jüdischen Gelehrten Maimonides, der im muslimisch regierten al-Andalus geboren wurde und Zeit seines Lebens in der islamischen Welt wirkte.

Dieses Event speichern

Event gespeichert