Präsentation und Diskussion medien.barometer 2019/20 zum Thema Diversität

Aktionenbedienfeld

Präsentation und Diskussion medien.barometer 2019/20 zum Thema Diversität

Präsentation des medien.barometers 2019/20 mit anschließender Diskussion zum Thema "Diversität".

Zeit und Ort

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund In den Ministergärten 3 10117 Berlin Germany

Karte und Wegbeschreibung

Wegbeschreibung

Zu diesem Event

Einlass: 09:00 Uhr | Beginn: 09:30 Uhr

Am Dienstag, den 14. Januar 2020 lädt das media:net berlinbrandenburg Vertreter*innen aus Wirtschaft, Politik und Presse zur Vorstellung und Diskussion mit anschließendem Get-Together des neuen medien.barometers zum Thema Diversität ein.

„Diversity und Inclusiveness – das sind nicht einfach nur Schlagworte“, schreibt das Beratungsunternehmen EY. Vielfältige Perspektiven und heterogene Teams sorgen für bessere Entscheidungsfindungen, sie fördern Innovationen, erhöhen die Agilität und steigern die Widerstandskraft bei Umbrüchen. Kurz: Diversität ist notwendig für das Geschäft!

Doch wie vielfältig sind die Medienunternehmen in der Hauptstadtregion aufgestellt? Wie hoch ist der Anteil der Frauen mit Führungsverantwortung? Wie ist die Altersstruktur in den Unternehmen und wie viele unterschiedliche Nationalitäten beschäftigt die Medienbranche?

Nach einer kurzen Einführung durch Helge Jürgens (Medienboard Berlin-Brandenburg) werden Andrea Peters (media:net berlinbrandenburg), Dr. Matthias von Bismarck-Osten (Vorstand IBB) und Tillman Stenger (Vorstand ILB) die Ergebnisse des medien.barometers vorstellen.

Im Anschluss werden wir die Ergebnisse mit Branchenvertreter*innen aus Film/TV, Games, IT und Verlagen diskutieren. Unter anderem fragen wir uns, welche Diversität-Erfahrungen die Unternehmen haben und welche Strategien sie anwenden, um gezielt bestimmte Personengruppen zu fördern und zu rekrutieren. Sind Quoten hilfreich? Welche Rolle spielen beispielsweise KI Technologien im Ringen um den idealen Mitarbeiter*innen-Mix?

Freuen Sie sich auf eine anregende Diskussion mit folgende Panelist*innen:

  • Film/TV: Katja Bäuerle, UFA (Creative Responsibility Manager)
  • Games: Hannes Seifert, Riot Games (Country Manager Central Europe)
  • IT: Claudia Pohlink, Deutsche Telekom T-Labs (Head of AI/ML)
  • Verlage: Ulrike Teschke, Der Tagesspiegel (Geschäftsführerin)
  • Moderation: Sven Oswald (radioeins)

Zum medien.barometer: Das medien.barometer trägt dazu bei, die Entwicklungen in der Medienwirtschaft zu verfolgen und in der Zeitreihe abzubilden. Es erlaubt, Dynamik und Trends der Medienwirtschaft aufzuspüren, die Standortarbeit zu evaluieren und Standortaktivitäten abzuleiten. Seit 2011 wird die Erhebung repräsentativ durchgeführt.

In jeder Ausgabe des medien.barometers wird ein Schwerpunktthema behandelt. Nach gezielten Fragen zu den Herausforderungen der Digitalisierung 2016, den Innovationsaktivitäten der Unternehmen 2017 sowie dem Thema Arbeit 4.0 im vergangenen Jahr liegt der Schwerpunkt dieses Mal auf DIVERSITÄT.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Präsentation und Diskussion medien.barometer 2019/20 zum Thema Diversität: Bild

media:netTUTGUT – Sollten Sie sich für unsere Veranstaltung anmelden und ohne Absage nicht erscheinen, möchten wir Sie herzlichst bitten € 50 auf das Konto des Kinderhospiz Berliner Herz – Hilfe für schwerstkranke junge Menschen im Alter von 0 bis 30 Jahren und ihren Familien – zu überweisen. Hier geht es zu media:netTUTGUT.