Kostenlos

Online-Gottesdienst: … das ist die Höhe!

Bereich für Aktionen und Details

Kostenlos

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Online-Event

Beschreibung des Events
Gemeinsamer digitaler Gottesdienst über Zoom am 28.02.2021 mit Gesprächen mit Menschen über Leiderfahrung und neue Lebensperspektiven.

Zu diesem Event

Herzliche Einladung zum Online-Gottesdienst der Gemeinden St. Marien, St. Theresia und St. Maria Magdalena in Bochum-Wattenscheid-Höntrop. Statt uns in der Kirche zu treffen, werden wir uns zu Hause "besuchen".

Wir laden Sie alle ein, sich in das Zoom-Treffen einzuschalten, mit dem wir als Gemeinden St. Marien und St. Maria-Magdalena mit St. Theresia am Sonntag, 28. Februar 2021, um 12:00 Uhr einen digitalen Gottesdienst feiern. Ab 11:55 Uhr sind die virtuellen Tore geöffnet.

Neue Aussicht auf das Leben am zweiten Sonntag in der österlichen Bereitungszeit

Die Empörung steht vielen ins Gesicht geschrieben: "Das ist die Höhe!" Wir kennen die Bilder von Menschen, die keinen Lockdown mehr wollen, die das Warten auf eine Impfung unsägliche finden, die die ganze Corona-Sache für eine Erfindung halten … Oder wir erleben Menschen, denen schlichtweg die Luft aus geht beim Homeschooling, was schicker klingt, als es in Wirklichkeit ist, oder bei den Kontaktbeschränkungen, die allmählich den letzten Nerv rauben. Und trotzdem: die Vernunft gebietet äußerste Vorsicht, das Virus ist nur zu begrenzen und vielleicht zu besiegen, wenn wir ihm "den Wirt", sprich den Menschen, der sich anstecken lässt, entziehen. Die Lage bleibt bedrückend!

Von der Höhe des Berges sieht man weiter

"Das ist die Höhe"– von der aus sich eine neue Sicht auf das Leben ergibt, sagt die Bibel mit dem Blick auf das Leben Jesu im Sonntagsevangelium.

Von der Höhe des Berges sieht man weiter. Natürlich und im übertragenen Sinn: den drei Jüngern gehen die Augen auf, sie erkennen den unfassbar großen Sohn Gottes und geraten in völlige Verwirrung. Die Jünger reden wirr daher … „lass uns bleiben“, … "drei Hütten bauen", … "den schönen Augenblick festhalten" – wer weiß was sonst noch.

Tatsache ist: mit einem Mal haben sie für einen Augenblick den Durchblick: das Leben ist groß, Gott steht auf Augenhöhe mit ihnen, Jesus garantiert, dass nicht einmal der Tod das Ende ist. Die sich vorher noch über die Ankündigung des Leidens Jesu empört haben, sind wie umgewandelt und in einem ganz neuen Sinn „auf der Höhe“.

Leiderfahrungen und neue Lebensperspektiven angesichts von Corona

An diesem Sonntag sprechen wir über Leiderfahrung und neue Lebensperspektive angesichts von Corona mit Sonja Zimmermann aus unserer Gemeinde sprechen, die sich Mitte Januar von beiden Eltern verabschieden musste, die mit bzw. an Corona gestorben sind – und für die bei allem Schmerz ein Schimmer von Lebenshoffnung durch das Vertrauen auf Gott aufgeschienen ist.

Und wir werden mit Christian Meise verbunden sein, der als Arzt in Tübingen selbst mit Corona infiziert war und nach überstandenen Infektion seinen Dienst wieder aufgenommen hat, nachdem er über den Berg gewesen war. Auch er mit einer eigenen Perspektive auf das Leben!

Im Gebet gedenken wir an diesem Sonntag aller, die Opfer der Pandemie geworden sind – durch Erkrankung und ein schweres Sterben, als Angehörige und Pflegende und als von der Pandemie im Alltag betroffene Menschen – junge wie alte. Wir laden alle Teilnehmenden herzlich zum Mitbeten ein.

Wann: Am Sonntag, 28. Februar 2021, um 12 Uhr. Ab 11:55 Uhr ist das Zoom-Meeting eröffnet.

Wo: Der Online-Gottesdienst findet digital über Zoom statt. Alle angemeldeten Teilnehmer erhalten frühzeitig einen Link zum Zoom-Meeting per E-Mail zugeschickt. Zoom und Online-Unerfahrene sollten sich vorher von Internet-Erfahrenen helfen lassen. Enkel und Urenkel beraten dabei am Telefon die ältere Generation sicher gerne. Wer nur ohne eigenen Bildschirm dabei sein kann, kann sich auch über Telefon einwählen und mit uns verbinden.

Bitte anmelden!

Die Teilnahme ist natürlich kostenlos. Für die bessere Planung bitten wir hier um eine vorherige Anmeldung! Dazu einfach ein kostenloses Ticket über "Registrierung" buchen. Vielen Dank!

Präsenzgottesdienste bei 7-Tage-35er-Inzidenz

Es findet wegen der Corona-Pandemie weiterhin kein Präsenzgottesdienst in den Gemeinden St. Marien, St. Maria Magdalena und St. Theresia statt. Wenn die 7-Tage-35er-Inzidenz in Bochum erreicht ist, sind ab März wieder in unseren Gemeinden Präsenzgottesdienste möglich. Dann finden Präsenzgottesdienst am Sonntag im Wattenscheider Süden um 10.00 Uhr im monatlichen Wechsel zwischen St. Maria Magdalena und St. Marien statt.


		Online-Gottesdienst:  … das ist die Höhe!: Bild
Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online-Event

Dieses Event speichern

Event gespeichert