Online-Dialog: Gutes Essen für Schulen und Kitas in Schleswig-Holstein

Online-Dialog: Gutes Essen für Schulen und Kitas in Schleswig-Holstein

Bereich für Aktionen und Details

Verkauf beendet

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Online-Event

Beschreibung des Events
Gutes Essen für Schulen und Kitas in Schleswig-Holstein was kann die zukünftige Landesregierung tun?

Zu diesem Event

Aktuell zwingen uns die Corona-Pandemie und der Angriffskrieg Putins auf die Ukraine, unsere Erzeugung und Versorgung mit Lebensmitteln neu zu überdenken. Gleichzeitig stehen wir vor weiteren enormen Herausforderungen. Unser Ernährungssystem ist die bedeutendste Ursache für den Verlust von Lebensräumen, biologischer Vielfalt sowie für Landdegradierung und die Gefährdung nutzbarer Süßwasserreserven. Es ist für etwa ein Drittel der globalen Treibhausgasemissionen verantwortlich. Zudem kommt es entlang internationaler Lieferketten zu Menschenrechtsverletzungen und zur Verwehrung existenzsichernder Einkommen in der Nahrungsmittelproduktion. Auch in der Nutztierhaltung ist der Handlungsbedarf groß, denn die gegenwärtigen Haltungsbedingungen sind häufig mit dem Tierschutzrecht nicht vereinbar.

Ein Hebel, den Herausforderungen zum Klima-, Tier- und Umweltschutz sowie der Krisensicherheit unseres Ernährungssystems zu begegnen, ist die Verpflegung in öffentlich finanzierten Einrichtungen mit ökologisch erzeugten Lebensmitteln aus der Region. Allein die großen konsumierten Mengen in Kitas und Schulen, könnten – richtig ausgewählt - den Klima- und Umweltschutz immens voranbringen. Eine gesundheitsförderliche und umweltverträgliche Ernährung ist darüber hinaus auch Teil des staatlichen Bildungsauftrags. Kinder und Jugendliche sollten die Chance bekommen, in Kitas und Schulen nachhaltige Ernährungsgewohnheiten zu entwickeln.

Nicht allein die Kommunen, auch die Landespolitik kann Weichen für eine nachhaltige Gemeinschaftsverpflegung stellen, die erhöhten Standards für den Tier-, Klima- und Ressourcenschutz ebenso gerecht wird wie den Anforderungen für die Gesundheitsprävention und für faire Bedingungen in den Nahrungsmittel-Lieferketten. Wie kann die Landespolitik diesen notwendigen Wandel hin zu einem nachhaltigen Ernährungssystem spürbar voranbringen? Darüber möchten wir diskutieren!

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online-Event

Dieses Event speichern

Event gespeichert