Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Deutsches Hygiene-Museum

Lingnerplatz 1

01069 Dresden

Germany

Karte anzeigen

Beschreibung des Events
Oh wie Ostdeutschland: Problemwahrnehmungen, Handlungsansätze und Ideen demokratischer Initiativen und Kommunen

Zu diesem Event

WICHTIGE INFORMATION:

Liebe Teilnehmende des Hearings "Oh wie Ostdeutschland",

ganz herzlichen Dank für Ihre Anmeldung, über die wir uns sehr gefreut haben.

Bitte sehen Sie uns die verspätete Absage nach – wir haben letzte Woche selbstverständlich entschieden, das geplante Hearing "Oh wie Ostdeutschland" am 30. März 2020 abzusagen und in den Herbst 2020 zu verschieben. Der genaue Ersatztermin wird noch bekanntgegeben.

Dennoch möchten wir den angestoßenen Prozess weiter fördern, die Initiative Zukunftslabor Ost im Vorfeld der Herbst-Veranstaltung neu strukturieren und die Themen vertiefen. Um symptoma-tische Bedarfe der ostdeutschen Zivilgesellschaft herauszuarbeiten, werden wir bis zum Herbst mit unterschiedlichen Akteur*innen und kommunalen Vertreter*innen ins Gespräch kommen und diese Bedarfe auch auf der Webseite kommunizieren. Das Hearing "Oh wie Ostdeutschland" wird dann ein erstes Zwischenergebnis sein. Falls Sie Beiträge einspeisen wollen, lassen Sie uns das wissen. Wir haben ein kleines Redaktionsteam gebildet.

Alle Erkenntnisse, die wir auf dem Weg zur Veranstaltung sammeln, machen wir auf der Inter-netseite www.zukunftslabor-ost.de zugänglich. In Kürze wird der erste Beitrag – das Interview mit Landesbischof Friedrich Kramer und mit dem thüringischen Verfassungsschutzpräsidenten Stephan J. Kramer – online sein.

Gern würden wir Sie über Ihre bei der Anmeldung zum Hearing hinterlegte E-Mail-Adresse wei-terhin über die Entwicklung der Initiative, die eingestellten Beiträge sowie über den neuen Ter-min des Hearings informieren. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, bitten wir Sie um eine kurze Rückmeldung an info@zukunftslabor-ost.de

Mit herzlichen Grüßen vom Vorbereitungsteam des Zukunftslabor Ost

Wir wollen zuhören

Das Hearing stellt die Expertise der engagierten Menschen vor Ort in den Mittelpunkt, um gemeinsames Handeln für eine demokratische Gesellschaft zu stärken. Sieben thematische Foren eröffnen einen Gesprächsraum, um über Bündnisse vor Ort, gerechte Bildung, Minderheitenschutz, Engagement oder Debattenkultur zu diskutieren. Kurze Inputs aus Zivilgesellschaft, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft stehen am Anfang jedes moderierten Forums. Die beteiligten Stiftungen nehmen zunächst die Rolle der Zuhörenden ein, um am Ende der Foren und in der Schlussrunde auf diskutierte Themen einzugehen und diese im Rahmen des eigenen Handelns zu reflektieren.

Ziele des Hearings

  • Bedarfe der ostdeutschen Zivilgesellschaft und Kommunen erforschen
  • bereits vorhandene Handlungsstrategien sichtbar machen und kontrovers diskutieren
  • thematische Diskussionen zwischen Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft anregen
  • eigene Hypothesen auf den Prüfstand stellen
  • Legitimation des eigenen Handelns stärken
  • Voraussetzungen für nachhaltiges Engagement in Ostdeutschland erarbeiten
  • Akteure und zukunftsweisende Ideen identifizieren
  • neue Allianzen und langfristige Partnerschaften ermöglichen

Programm

Einlass: ab 09:30 Uhr

10.30 Uhr – Nach vorn gedacht: Meine Zukunftsvision 2030 für ein weltoffenes Dresden

10:35 Uhr – Stiftungen und Staat für Demokratie: Es geht ums Ganze!

10:50 Uhr – Nach Osten gedacht: Herausforderungen postsozialistischer Transformationsgesellschaften

11:10 Uhr- Perspektivwechsel: Was mir zu denken gibt.

11:30 Uhr – Spätes Frühstück

12:00–14:00 Uhr – Wir wollen reden: Thematische Foren

  • I Demokratiestärkung beginnt konkret vor Ort
  • II Bildungsqualität für alle
  • III Demokratische Zivilgesellschaft unter Druck
  • IV Starke Regionen für Demokratie
  • V Minderheitenschutz und Arbeit gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit
  • VI Debattenkultur im 21. Jahrhundert
  • VII Engagement braucht Infrastruktur

14:00 Uhr – Gallery Walk mit Pasta

15:00 Uhr – Zeit für ein breites Bündnis? Eine Dekade für eine starke ostdeutsche Zivilgesellschaft 2020–2030

16:30 Uhr – Weitergedacht: Wie geht es weiter?

Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung und einen regen Austausch mit Ihnen.

Herzliche Grüße

Das Team vom Zukunftslabor Ost

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Deutsches Hygiene-Museum

Lingnerplatz 1

01069 Dresden

Germany

Karte anzeigen

Dieses Event speichern

Event gespeichert