Mediensalon: »Rechte Populisten auf dem Vormarsch? Hass im Netz und an der...

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

taz

Friedrichstraße 21

10969 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Beschreibung des Events

Beschreibung

Veranstaltungsreihe Mediensalon

Rechte Populisten auf dem Vormarsch?
Hass im Netz und an der Wahlurne – wie gehen Medien mit einer sich verändernden Gesellschaft um


Ort: taz, Friedrichstraße 21, 10969Berlin
Termin: Mittwoch, 28. August 2019
Zeit: 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

Seit 2015 verändert sich Deutschland massiv: Nach dem kurzen Herbst der Willkommenskultur für Flüchtlinge zegit sich das wirtschaftsstarke Land von seiner unfreundlichen Seite.


Seit dem Einzug der so genannten Alternative für Deutschland – kurz AfD – in alle Landesparlamente sowie in den Bundestag ändern sich Themen und Tonalität – innerhalb und außerhalb der Parlamente. Mit »Pegida« und Ablegern in vielen Städten – besonders Ostdeutschlands – begann eine Verschiebung des gesellschaftlichen Diskurses. Der einfache Satz »Man wird das ja wohl noch sagen dürfen« öffnete Hass, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung Raum in vielen Debatten.


Unliebsame Meinungen werden im Netz und auf der Straße mit Hass und Gewalt beantwortet – die neue Atmosphäre im Land führte zu Warnungen vieler Länder an potentielle Reisende. »Die Welt zu Gast bei Freunden« – der Slogan der WM im Jahr 2006 – wurde mit einer geistigen Mauer gegen Vielfalt und Pluralität in den Köpfen vieler getauscht. Problematisch, dass die Meinung von einigen die gesamte Debatte dominiert und den positiven Eindruck Deutschlands überlagert.


Kanzlerin Merkel sagte über den von ihr geprägten Satz »Wir schaffen das« – in der Regierungserklärung 2018: »Der Streit um diesen eigentlich so banalen Satz steht seither gerade symptomatisch dafür, was unser Land und wir gemeinsam schaffen können und vor allem auch, was wir gemeinsam schaffen wollen.«

Die Wahlen in diesem Herbst werden die politische Landkarte verändern. Die AfD hat in Brandenburg, Sachsen und Thüringen Umfragewerte von mehr als 20 Prozent und kann in diesen Ländern möglicherweise stärkste Partei werden.

Der Mediensalon kurz vor den Wahlen in Brandenburg und Sachsen am 1. September soll die Veränderungen im Land und die Rolle der Medien dabei thematisieren.


Mediensalon im August
Programm:

ab 19.00 Uhr Begrüßung


19.10 Uhr Einführung
Prof. Bernd Gäbler Medienwissenschaftler ehemaliger Geschäftsführer
des Adolf-Grimme-Instituts, Autor von »AfD und Medien. Erfahrungen und Lehren für die Praxis« –
eine Studie für die Otto Brenner Stiftung vom 19. November 2018

19.20 Uhr Podiumsdiskussion und Debatte
Prof. Bernd Gäbler Medienwissenschaftler
Nicole Diekmann Korrespondentin im ZDF Hauptstadtstudio
Thomas Hacker MdB Medienpolitischer Sprecher der FDP Bundestagsfraktion
Simone Rafael Chefredakteurin von www.belltower.news – Netz für digitale
Zivilgesellschaft der Amadeu Antonio Stiftun

Moderation: Tina Groll ZEIT online und Bundesvorsitzende dju in ver.di


ab 20.15 Uhr Networking und Ausklang




#Mediensalon und #Medienwerkstatt sind Veranstaltungen
der meko factory – Werkstatt für Medienkompetenz gemeinnützige GmbH #mekolab
in Kooperation mit der Deutschen Journalistinnen- und Journalistenunion dju in ver.di, dem DJV Berlin e.V., dem Vodafone Institut, Landau Media und anderen.

Medienpartner: M – Menschen Machen Medien.

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

taz

Friedrichstraße 21

10969 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Dieses Event speichern

Event gespeichert