Lesung: "Weltuntergang fällt aus"- Jan Hegenberg

Aktionenbedienfeld

Lesung: "Weltuntergang fällt aus"- Jan Hegenberg

Bestsellerautor Jan Hegenberg stellt in der Kulturscheune in Weyhe sein Buch "Weltuntergang fällt aus" vor.

Zeit und Ort

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Kulturscheune Weyhe Henry-Wetjen-Platz 4a 28844 Weyhe Germany

Karte und Wegbeschreibung

Wegbeschreibung

Zu diesem Event

  • 2 Stunden
  • Mobile E-Tickets

Bestseller-Autor Jan Hegenberg liest in der Kulturscheune

Einlass ab 18:30 Uhr

Unter seinem Twitter-Pseudonym „Der Graslutscher“ wurde er bekannt. Inzwischen hat sich Jan Hegenberg auch als Verfasser seines Buches „Weltuntergang fällt aus“ einen Namen gemacht, das in einigen Beststellerlisten ganz vorne zu finden ist. Sein Erstlingswerk mit dem Titelzusatz „Warum die Wende der Klimakrise einfacher ist, als die meisten denken, und was zu tun ist“ stellt er nun auf Einladung von Weyhes Klimaschutzmanagerin Dr. Kirstin Taberski in Weyhe vor. Um dieses hochaktuelle Thema geht es am Dienstag, 21. Februar 2023, ab 19:00 Uhr in der Bibliothek in der Kulturscheune am Henry-Wetjen-Platz in Leeste.

Zum Inhalt: Wie wird die Welt im Jahr 2040 in Bezug auf fossile Brennstoffe, Mobilität und Ernährung aussehen? Und wie können wir die Energie- und Klimawende möglichst schnell praktisch umsetzen? Diese zwei Fragen haben nicht zuletzt durch den Ukraine-Krieg noch einmal stark an Dringlichkeit gewonnen. Aber bei klimapolitischen Themen greifen in Politik und Medien gleichermaßen oftmals Mutlosigkeit, Lethargie und vor allem auch Humorlosigkeit um sich.

Jan Hegenberg setzt dem einen faktenbasierten Optimismus entgegen: in „Weltuntergang fällt aus“, erschienen im August 2022, erklärt er, wie wir die Energiewende angehen können, welche anderen Möglichkeiten der regenerativen Stromerzeugung es neben Wind- und Solarkraft gibt und wie wir Energie effizient speichern können. Und das Wichtigste: Er macht das immerzu auf Augenhöhe und verliert dabei nie seinen Humor.

Das gilt erst recht bei Fehlinformationen und Fake News, die beim Thema Klimawende um sich greifen. Jan Hegenberg seziert solche Thesen in seinem Buch genussvoll und unterhaltsam. So auch den wirkmächtigen Irr-glauben, dass wir in Zukunft immer mehr Rohstoffe benötigen werden – das Gegenteil ist der Fall. Das Buch zeigt so überzeugend, wie wir schon 2040 klimaneutral leben können und weist sämtliche Weltuntergangsszenarien in Sachen Klimawandel in die Schranken.

Konsequenter Klimaschutz ist für den „Graslutscher“ aber nicht nur ein Weg zu Klimaneutralität, sondern ganz grundsätzlich zu einer gerechteren, lebenswerteren Welt in Frieden und Wohlstand. Denn es wird gerne vergessen, dass der gesellschaftliche Umbau nicht nur eine Krise beseitigen kann, son-dern auch eine riesige Chance ist.

Über ihn heißt es seitens seiner Agentur: „Jan Hegenberg studierte BWL und arbeitete danach in der IT-Branche. Dann besann er sich 2009 endlich, vegan zu leben und entdeckte seine Liebe zum Schreiben.“ Seinen Blog legte er auf, um „die im Internet kursierenden Scheinargumente gegen pflanzliche Ernährung zu widerlegen“. Heute betreibt er diesen hauptberuflich und veröffentlich dort „wissenschaftlich fundierte und extrem lustige Aufklärung und Medienkritik zum Thema Ernährungs-, Energie-, und Verkehrswende“. Er ist Vater von drei Kindern und lebt in Wiesbaden.

Die Lesung am 21. Februar ist kostenfrei, eine digitale Anmeldung unter www.bibliothek-weyhe.de ist aber zwingend erforderlich. Aufgrund der gro-ßen Nachfrage, wird darum gebeten Plätze zu stornieren, falls man sein Ticket nicht wahrnehmen kann, damit Personen von der Warteliste nachrücken können.

Der Einlass erfolgt ab 18:30 Uhr.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Kulturbüro der Gemeinde Weyhe:

kultur@weyhe.de

04203 71-228