Kunsttage Barsinghausen - Der Kunsthandwerkermarkt

Aktionenbedienfeld

Kunsttage Barsinghausen - Der Kunsthandwerkermarkt

Erlesenes und traditionelles Kunsthandwerk kombiniert mit trendigem Design

Zeit und Ort

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Schulzentrum "Am Spalterhals" Am Spalterhals 12 30890 Barsinghausen Germany

Karte und Wegbeschreibung

Wegbeschreibung

Rückerstattungsrichtlinie

Kontaktieren Sie den Veranstalter, um eine Rückerstattung anzufordern.

Zu diesem Event

  • 1 Tag 5 Stunden
  • Mobile E-Tickets

Bei der 18. Auflage der Kunsttage in Barsinghausen präsentieren sich am 25. und 26. Februar wieder mehr als 80 Künstler auf einer der längsten Kunstmeilen in der Region Hannover im Schulzentrum "Am Spalterhals". Erlesenes und traditionelles Kunsthandwerk kombiniert mit trendigem Design machen diesen Markt zu einem Geheimtipp in der Region.

Besonders und sehr selten ist die filigran verarbeitete Holzspankunst von Monika Kaune aus Bad Salzdetfurth. Das Material bringt sie immer extra aus Finnland mit und zeigt am Stand wie sie eine superdünne Lage Holzspan verarbeitet. Die Späne werden vorher laminiert, damit sie beim Verarbeiten elastischer sind und nicht gleich splittern oder brechen. So entstehen hauchdünne Anhänger, Figuren und liebevolle Objekte.

Ein echter Hingucker sind die Patchwork- und Quiltarbeiten von Maria Gibson aus Salzhemmendorf. Ihre aufwendig gearbeiteten Wandteppiche, Kissen und Decken sind mit verschiedenen Ornamenten und Applikationen verziert. Für das Erreichen eines gleichmäßigen Stichbildes erfordert das Handquilten viel Übung, da die Stiche stets gleich lang auf Vorder- und Rückseite sein müssen. An den mehr als vier Quadratmeter großen ausgestellten Wandteppichen hat sie mehrere Monate gearbeitet.

Vorösterlich geht es am Stand von Traute Klinzmann aus Wolfsburg zu. Sie kratzt Motive in Gänse-, Enten- und Hühnereier. Die ausgeblasenen Eier werden mit Batik-Farben bemalt und dann die Motive mit einem Cutter-Messer hineingearbeitet. Anschließend kommen die Feinarbeiten mit Kreisen und zum Schluss wird das fertige Ei mit Mattlack überzogen.

An vielen Ständen können die Besucher einmalige Kreationen entdecken, die teilweise aus gebrauchten und ausgedienten Materialien ein neues „Leben“ erhalten haben. Der sogenannten Upcycling Kunst widmen sich gleich mehrere Aussteller. Peter Koch fertigt aus altem Papier wie Landkarten und Tonkartonresten, individuelle Schachteln, "Inchie-Leinwände" und sogar Papierketten. Den gleichen Anspruch verfolgt auch Ingrid Laube aus Neustadt am Rübenberge. Ihre Ausstellungsmaterialien sind u.a. antike, massiv-silberne Gabeln und Löffel. Jedes der Schmuckstücke ist meisterlich verarbeitet und wird gleichzeitig zu einem lebendigen Stück Geschichte. Die Bestecke offenbaren ihre Vergangenheit anhand von Gravuren und Jahreszahlen, die bei der Verarbeitung erhalten geblieben sind. Die Künstlerin entwirft und fertigt Schmuckstücke auch aus den eigenen Bestecken ihrer Kunden, sodass der Erinnerungswert und der persönliche Bezug erhalten bleiben. So werden die mitunter über Generationen vererbten Bestecke mit individuellem Wert zu einzigartigen Schmuckstücken wie Kettenanhängern, Ringen, Armreifen oder Flaschenöffnern verarbeitet.

Einige Künstler lassen sich beim Arbeiten über die Schulter schauen und die Besucher können bei verschiedenen Vorführungen die Entstehung der Produkte und die Techniken, wie z.B. das Klöppeln, Holzdrechseln, die Papiergestaltung bis hin zur Herstellung einer Waldorfpuppe, genauer kennenlernen. Das weitere Angebot ist sehr vielfältig und reicht von künstlerischen Aquarellbildern, hochwertigen Buchbindearbeiten, Dekorationsobjekten, subtil duftenden handgesiedeten Naturseifen, edlen Seidenkleidungen, liebevoll gestalteten Naturblumenarrangements, exotischen Pappmaché-Schalen bis hin zu heiteren Grußkarten und Geschenkverpackungen.

Nach dem gemütlichen Bummeln und Fachsimpeln lädt das Künstlercafé mit kleinen Speisen und Getränken zum Ausruhen ein. Zur Auswahl stehen mehr als 50 verschiedene Kuchen und Torten, heiße Bockwürstchen und Kartoffelsalat.

Ort: Schulzentrum „Am Spalterhals"

Adresse: Am Spalterhals 12, 30890 Barsinghausen

Termin: 25.02. und 26.02.2023

Öffnungszeiten: Sa. 13:00 bis 18:00 Uhr und So. 11:00 bis 18:00 Uhr

Eintritt: 3 Euro - Kinder frei (bis 12 Jahren)

(2,- Euro des Eintrittspreises wird bei vielen Künstlern ab einem Mindestumsatz von 20 Euro erstattet)