Free

Künstliche Intelligenz – Bilderkennung in Wissenschaft & Wirtschaft

Actions and Detail Panel

Free

Event Information

Share this event

Date and time

Location

Location

Online event

Event description
Auf Künstliche Intelligenz gestützte Bilderkennung ist ein spannendes Zukunftsfeld. Erfahren Sie in Praxis-Vorträgen Anwendungsbeispiele

About this event

Bilderkennung dient der Qualitätssicherung, unterstützt bei der Diagnose von Krankheiten und der Steuerung von Verkehr und kann sogar Kunst schaffen. Beim PraxisForum "Künstliche Intelligenz - Bilderkennung in Wissenschaft und Wirtschaft" am 27. Januar 2022 präsentieren wir verschiedene Anwendungsfelder KI-gestützter Bilderkennung in kurzweiligen Impulsvorträgen.

Der Ablauf:

17:00-17:05 Begrüßung und Einleitung/Hintergrund

17:05-17:20 Keynote: Bilderkennung in der visuellen Qualitätskontrolle

Prof. Dr. Alexander Ecker / Universität Göttingen, Neural Data Science

Die Bilderkennung hat in den letzten Jahren mit Hilfe von Verfahren des Maschinellen Lernens enorme Fortschritte gemacht. Doch während in der Wissenschaft meist mit großen standardisierten Datensätzen gearbeitet wird, ergeben sich bei der praktischen Anwendung von Bilderkennung oft ganz andere Probleme und Herausforderungen. Am Beispiel der visuellen Qualitätskontrolle in der industriellen Fertigung möchte ich einige dieser Herausforderungen beleuchten und aufzeigen, wie unsere Lösungsansätze im Startup Layer7 AI aussehen.

17:20-17:30 Fragen zum Vortrag

17:30-17:40 Segmentierung: Wie neuronale Netzwerke die Bildverarbeitung vereinfachen

Firma: Koiotech. Beschreibung folgt.

17:40-17:50 Fragen zum Vortrag

17:50-18:00 Vereinfachung eines bildbasierten Diagnostiktest durch Einsatz von KI

Dr. Manuel Nietert/ Universitätsmedizin Göttingen, Medizinische Bioinformatik

Für Cystische Fibrose existiert ein bildbasierter diagnostischer Test, welcher durch Färbung mit einem Kontrastmittel die Bestimmung der Änderung der Blasenvolumen ermöglicht. Die Dosierung des Farbstoffs gestaltet sich in der Praxis jedoch schwierig. Hier zeigen wir die erfolgreiche Umsetzung von equivalenten KI-generierter Bildmasken, welche keine Färbung zur Flächenbestimmung mehr benötigen.

18:00-18:05 Fragen zum Vortrag

18:05-18:15 Automatische Bilderkennung zur Verhaltensklassifikation bei Nutztieren

Prof. Dr. Imke Traulsen / Universität Göttingen, Systeme der Nutztierhaltung, DNTW

Für die Entwicklung zukunftsfähiger Haltungssysteme sind ethologische Kenntnisse und Verhaltensauswertungen von zentraler Bedeutung. Automatisierungen und im speziellen Methoden des maschinellen Lernens eröffnen Möglichkeiten zum umfassenderen Monitoring von Tierverhalten für den Einsatz in Wissenschaft und landwirtschaftlicher Nutztierhaltung. Kombiniert mit anderen Sensordaten ist der Einsatz in Assistenzsystemen zur Steigerung von Tierwohl, Tiergesundheit und Nachhaltigkeit anzustreben.

18:15-18:20 Fragen zum Vortrag

18:20-18:30 Sensorfusion und Multi-Objekt-Tracking für die Fahrzeug-Umfelderfassung

Prof. Dr. Marcus Baum / Universität Göttingen, Data Fusion

Durch die Verknüpfung der Daten von unterschiedlichen Sensoren ermöglicht die Sensorfusion eine genaue Erfassung des Umfelds automatisierter (mobiler) Systeme. Dieser Vortrag gibt zunächst eine kurze Einführung in das Themengebiet der Sensorfusion, wobei ein Schwerpunkt auf hochautomatisierte Fahrzeuge gelegt wird. Anschließend wird das Multi-Objekt-Tracking betrachtet, d. h. die schritthaltende Bestimmung der Position, Geschwindigkeit und räumlichen Ausdehnung von Objekten in der Umgebung. Insbesondere werden neue stochastische Schätzverfahren für automobile Radarsensoren und Laserscanner vorgestellt, die auch bei stark verrauschten Sensordaten und weit entfernten Objekten ein genaues Tracking erlauben.

18:30-18:35 Fragen zum Vortrag

18:35-18:45 Interview: Vorstellung Digital Hub (Redecker und Brunnert)

Kurze virtuelle Führung durch die Räume des DigitalHubs

18:45-19:00 Fragen an die Referent*innen (evtl. Breakout-Rooms)

Die Veranstalter:

Das PraxisForum wird gemeinsam vom Campus-Institut Data Science (#CIDAS), der Georg-August-Universität Göttingen, dem Südniedersachsen Innovationscampus (SNIC) und dem DigitalHub Göttingen, den der StartRaum Göttingen und die GWG Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen gemeinsam betreiben, ausgerichtet.

Datenschutzhinweise zu Webinaren und Webmeetings

Wir möchten Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“ informieren.

Zweck der VerarbeitungWir nutzen das Tool Zoom, um für Kunden, Geschäftspartner und Interessenten zu unterschiedlichen Themenbereichen Web-Meetings, Video- und Telefonkonferenzen, Webinare sowie Schulungen (nachfolgend: Online-Meetings) durchzuführen.

Die Teilnahme an unseren Online-Meetings setzt eine Anmeldung voraus.Zoom ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., mit Sitz in den USA. Für die Anmeldung stellen uns Zoom einen Registrierungs-Link zur Verfügung.

Name und Kontaktdaten des/der VerantwortlichenVerantwortliche für die Datenerhebung, Datenverarbeitung und Datennutzung im Sinne der Datenschutzgrundverordnung ist die StartRaum Göttingen GmbH, Friedrichstr. 3-4, 37073 Göttingen (im weiteren "StartRaum" genannt).

Welche Daten verarbeiten wir?Die Art und der Umfang der verarbeiteten Daten hängt davon ab, welche Angaben Sie vor und während der Teilnahme eines Online-Meetings machen.

Im Rahmen des Anmeldeprozesses werden Vorname, Name und E-Mail-Adresse als Pflichtangaben sowie ggf. weitere freiwillige Informationen zum Unternehmen wie Branche oder Telefonnummer verarbeitet. Zudem werden Datum und Uhrzeit der Registrierung erhoben.

Bei Einwahl mit dem Telefon werden eingehende und ausgehende Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit sowie ggf. weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert.

Abgesehen von den Datenarten, die zur Erbringung der Online-Meetings technisch erforderlich sind, können Sie als Nutzer frei bestimmen, welche Daten Sie bereitstellen möchten, so dass eine unfreiwillige Mitteilung von Informationen ausgeschlossen wird. Insbesondere haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Kamera oder das Mikrofon Ihres Endgeräts aus oder stumm zu schalten.

Im Regelfall erfolgt keine Aufzeichnung der Online-Meetings. Dies gilt auch für die Chatfunktion. Sollten wir ausnahmsweise das Online-Meeting aufzeichnen, erfolgt dies nur, nachdem wir Ihnen diesen Sachstand transparent mitgeteilt und soweit erforderlich Ihre Zustimmung eingeholt haben.

Soweit es für die Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Bei Webinaren können zudem für die Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmern verarbeitet werden.

AufmerksamkeitstrackingZoom ermöglicht das Abschalten des Aufmerksamkeitstrackings und daher kann StartRaum garantieren, dass bei Webinaren und Webmeetings kein Aufmerksamkeitstracking erfolgt. Wenn bei anderen Diensten das Aufmerksamkeitstracking nicht abgeschaltet werden kann, sichert StartRaum zu, dass diese Daten weder weiter verarbeitet noch gespeichert werden, sondern so schnell wie möglich gelöscht werden.

Rechtsgrundlagen der DatenverarbeitungSoweit für eine Aufzeichnung des Online-Meetings Ihre Einwilligung erforderlich sein sollte, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Dies gilt gleichermaßen für Ihre Einwilligung im Rahmens des Anmeldevorganges.

Werden personenbezogene Daten von Beschäftigten des StartRaum verarbeitet, ist §26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung des Online-Meetings personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung des online-Meetings sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von Online-Meetings.

Werden die Online-Meetings im Rahmen von oder zur Anbahnung von Vertragsbeziehungen durchgeführt, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO die Rechtsgrundlage. Für andere Teilnehmende ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Rechtsgrundlage. Hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von Online-Meetings.

Empfänger / Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an Online-Meetings verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Weitere Empfänger sind: Der Anbieter von „Zoom“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit vorgesehen.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union„Zoom“ ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht werden. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt.

Ein angemessenes Datenschutzniveau ist sowohl bei der Zoom Video Communications, Inc. durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln garantiert.

Löschung von Daten

Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zur erfüllen, Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüche prüfen und gewähren oder abwehren zu können. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht in Betracht.

Jeder Teilnehmer kann jederzeit von seinem Recht auf Widerruf, Berichtigung und Löschung seiner Daten Gebrauch machen und seine Einwilligung per E-Mail an hallo@startraum-goettingen.de für die Zukunft widerrufen.

Share with friends

Date and time

Location

Online event

Organizer StartRaum Göttingen

Organizer of Künstliche Intelligenz – Bilderkennung in Wissenschaft & Wirtschaft

Save This Event

Event Saved