10,11 € – 14,79 €

Kotiin: Going Home | Nach Hause

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Brotfabrik

Caligariplatz 1

13086 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungen bis zu 1 Tag vor dem Event

Wer von meinen Freunden geht hin?
Beschreibung des Events

Beschreibung

Esther und Erkki suchen ihre Häuser. Wo ist das Haus jetzt, wenn es Kriege, Erbeben und andere Katastrophen gegeben sind? Sie wundern wie die Zukunft mit den multikulturellen, nomadischen Geschichten sein wird. Wie kann man das Haus finden oder tun? Was bedeutet es, wenn man sein Haus verlassen muss und gleichzeitig ein neues Haus sucht? Was passiert mit den verlassenen Häusern ohne die Einwohner, ohne Ehefrauen, Kinder und Väter?

Esther und Erkki stehen immer in der Mitte. Ihre Geschichten verwickeln sich, nicht nur mit den Wörtern aber auch auf dem Bildschirm. Kotiin basiert auf den biografischen Materialien von den Evakuierten, Immigranten, Flüchtlingen und Migranten. Das Hauptthema des Aktes ist das Gefühl der Fremdheit und Externalität, die für jeden bekannt ist, die ihr Haus verlassen haben muss. Zwei Sänger spielen Erkki und Esther, das Paar grübeln über ihre Erfahrungen auf der Bühne, während des anderen Paars, zwei Tänzer, auf dem Bildschirm scheinen.

Das Stück ist 2013 geboren, als der Komponist die Schriftstellerin gefragt hat, ob sie das biografische Material von einem Evakuierter aus dem zweiten Weltkrieg besichtigt hätte. Das Thema entwickelte sich bis März 2016 und findet seine finale Form in Matera, Italien, wo die Schriftstellerin in artistischer Residenz des Zentrums für Kunstförderung Finnland geblieben ist.

Die Erzählungen mischen in der Vorstellung der Live-Sänger, Virva Puumala und Jussi Juola, und der Tänzer im Video, in dem Joel Alalantela und Elssa Antikainen Erkki und Esther spielen. Das Videoprojekt zeigt andere Blickwinkel des Paars. Obwohl die Komposition moderne Musik ist und die Sänger klassisch ausgebildet sind, ist die Aufführung nicht traditionell-opernhaft.

Die Fotos im Video hat Fotojournalistin Maiju Pohjanheimo gemacht und Schweizer-geboren Peter Strebel hat die Fotos im Dorf Alianello in Italien genommen, wo das Erdbeben dem Dorf in November in 1980 erschüttert hat. Pekka Pohjanheimo von Saha Produktion hat das Video gefilmt und editiert.

Die interdisziplinäre Aufführung ist von Jouko Tötterström komponiert und von Jenni Kinnunen geschrieben und geführt. Sie ist von der Nördlichen Oper-Gesellschaft produziert (in finnisch Pohjoinen oopperakomppania).

Nach der Vorstellung, Dauer ca.55 Minuten, hat das Publikum die Möglichkeit mit den Artisten über das Thema und die Fragen des Stücks zu diskutieren. Das wichtigste Ziel des Akts ist zum Dialog zwischen Kultur und Multikulturalismus beizutragen.

Kotiin ist im offiziellen Programm der Bundesregierung für die Feier des 100 Jahre alten unabhängigen Finnlands gewählt.

Die Nördlichen Oper-Gesellschaft, gegründet 2016, agiert interdisziplinär, über die Grenzen die Operngenre zu erneuern. Sie bietet hoch-qualitative, kleine aber trotzdem interessante Vorstellungen an, am meisten in nördlicher Peripherie.

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Brotfabrik

Caligariplatz 1

13086 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungen bis zu 1 Tag vor dem Event

Dieses Event speichern

Event gespeichert