654,50 €

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

HvH Coaching Etage

Akazienstraße 28

Im Akazienhof links 2. OG

10823 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungen bis zu 30 Tage vor dem Event

Beschreibung des Events

Beschreibung

Der Körper spricht unablässig, ob wir wollen oder nicht. Körpersprache ist von zentraler Bedeutung für das erfolgreiche Gestalten von Beziehungen, sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich. Sie bestimmt maßgeblich den Verlauf von Vorstellungsgesprächen, Verhandlungen, Präsentationen und informellen Gesprächssituationen. Etwa 80 % der kommunikativen Inhalte werden nonverbal zum Ausdruck gebracht. Doch während wir uns in der Regel inhaltlich intensiv auf wichtige Gespräche vorbereiten, tun wir dies körperlich nur sehr begrenzt.

Bei mir lernen Sie, das volle kommunikative Potential Ihres Körpers zu aktivieren und es optimal zu nutzen. Ich unterstütze Sie dabei, Ihrer Persönlichkeit entsprechend, souverän und überzeugend aufzutreten – im beruflichen Alltag und bei öffentlichen Auftritten.

Durch Übungen, Beobachtung und Feedback erlangen Sie Fähigkeiten, die Sie unmittelbar im Alltag umsetzen können.


ZIELGRUPPE

Führungs- und Nachwuchsführungskräfte (max. 8 TeilnehmerInnen)


ABLAUF

Nach einer Einführung in das Thema Körpersprache werden die Inhalte anhand von praktischen Beispielen und Übungen vermittelt. Dabei ergänzen sich Ansätze aus der Regie- und Schauspielpraxis, aus der Körperarbeit und Choreographie sowie der Kommunikationspsychologie. Kurze Theorie-Blöcke untermauern das praktisch Erlernte. Die Gewichtung der Inhalte wird den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmer entsprechend angepasst. Beide Veranstaltungstage beginnen um 11.00 und enden um 18.00 Uhr. Dies beinhaltet eine Mittagspause von 14.00 - 15.00 Uhr.

INHALTE

Körpertypen | Körperhaltungen | Stehen, Sitzen, Gehen | Gestik, Mimik, Blickkontakt | Selbst- und Fremdwahrnehmung | Rollendefinitionen | Grundsituationen | Distanzzonen | Signale des Gegenübers erkennen und angemessen reagieren | hierarchischen Strukturen souverän begegnen | individuelle Themen der Teilnehmer (z.B. Vortrag, Seminar, Bewerbung, kommunikative Herausforderungen im Arbeitsumfeld)

ERGEBNIS

Im Laufe des Workshops werden Sie Ihre Sensibilität für Körpersprache weiterentwickeln. Sie werden

  • die Wahrnehmung Ihrer eigenen Körpersprache und der des Gegenübers erhöhen,

  • das volle Potential der individuellen Körpersprache erkennen und entfalten,

  • ein positives Gesprächsklima aufbauen, führen, motivieren, überzeugen, präsentieren, verhandeln,

  • Ihren eigenen Standpunkt überzeugender vertreten,

  • Spielräume durch bewusstes Handeln erweitern,

  • authentisch und überzeugend auftreten,

  • Selbstbewusstsein steigern,

  • den Umgang mit Nervosität und Unsicherheit verbessern und

  • die eigene Präsenz entwickeln.


TEILNEHMER/INNENSTIMMEN

"Ich freue mich sehr, dass ich die Möglichkeit hatte, einen Körpersprache-Workshop bei Mara Kurotschka besuchen zu können, da ich aus beruflichen Gründen häufig vor der Herausforderung stehe, öffentlich auftreten und eigene Untersuchungen in offiziellem und zeremoniellem Rahmen überzeugend präsentieren zu müssen.
Die Beratung und die Zusammenarbeit mit Mara Kurotschka waren sehr lebendig, vielschichtig, abwechslungsreich, eine große Bereicherung und haben mir zudem viel Spaß gemacht – es war eine wichtige Erfahrung, mich dem Thema „öffentliche Auftritte“ aus einer ganz anderen Perspektive nähern und mit Maras Hilfe einen anderen Blickwinkel wahrnehmen, erfahren und einnehmen zu können.
Um das Erfahrene zu festigen, möchte ich nun unbedingt die Arbeit mit Mara fortsetzen und sehe es als gute Möglichkeit an, mich weiter zu entwickeln und mein Leben (beruflich und im privaten Alltag) zu bereichern und verbessern—und möchte dies allen Interessenten wärmstens und uneingeschränkt empfehlen." Dr. Elisabeth Lang, Forensische Psychiaterin

„Ich fand den Workshop einfach klasse, da er sehr praxisbezogen war. Auch Mara Kurotschkas Art ihn zu führen und ihre Persönlichkeit an sich waren super. Sie ist stets auf unsere Wünsche eingegangen, es gab regen Austausch mit anderen Teilnehmerinnen und die vielen Rollenspiele haben den Workshop zusätzlich bereichert. Ich habe übrigens ihre Techniken bei meinem erfolgreichen Vorstellungsgespräch angewandt. Ich fühlte mich auch durch die Rollenspiele sehr gut vorbereitet. Baktygul Osmonalieva (Dipl.-Psychologin)


"Körperarbeit ohne spiritistischen Klimbim, sondern an der jeweiligen Persönlichkeit des Coachees orientierte Verbesserungsangebote, fokussiert und umsetzbar - Mara Kurotschka bietet ihre Erfahrung nicht zur Überhöhung ihrer eigenen Person, sondern als echte Unterstützung für ihre Coachees." S.K., Historikerin

Foto: © Andreas Hirsch



Mit der Anmeldung zum Seminar erkennen Sie die folgenden AGB des Veranstalters an:


1. Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte des Seminar-Veranstalters nach diesem Vertrag mit seinem Vertragspartner, nachstehend "Teilnehmer" genannt.

1.2 Änderungen dieser Geschäftsbedingungen werden dem Teilnehmer schriftlich bekannt gegeben. Sie gelten als genehmigt, wenn der Teilnehmer nicht in Textform Widerspruch erhebt. Der Teilnehmer muss den Widerspruch innerhalb von 2 Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen an den Veranstalter absenden.

2. Vertragsgegenstand

2.1 Der Veranstalter bietet Coachingveranstaltungen und Seminare an. Diese können von maximal 10 Teilnehmern besucht werden. Eine genaue Bezeichnung und Auflistung des Leistungsangebots wird von dem Veranstalter unter anderem in seinen Geschäftsräumen, seiner Internetpräsenz und von diesem sonstig genutzten Medien bekannt gegeben.

2.2 Grundlegender Gegenstand des Vertrages/Aufgabenbezeichnung:

s.o.

Insbesondere wird vereinbart:

1. Auswahl und Gewichtung der Inhalte liegt alleine in den Händen der Veranstalterin und richtet sich nach der jeweiligen Zusammensetzung der Gruppe und ihren spezifischen Bedürfnissen.

3. Zustandekommen des Vertrages

3.1 Ein Vertrag mit dem Veranstalter kommt zustande, durch die Übermittlung und Bestätigung der ausgefüllten und unterschriebenen Teilnahmeerklärung auf dem Postweg, per Fax, per elektronische Post oder durch mündliche Absprache und anschließendem Nachreichen einer schriftlichen Teilnahmeerklärung.

3.2 Jeder Teilnehmer erhält nach Eingang seiner Teilnahmeerklärung ein Bestätigungs- oder Ablehnungsschreiben.

3.3 Die Teilnahmeerklärung ist verbindlich und kann nur nach Absprache mit dem Veranstalter gegen Zahlung einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 EUR für gegenstandslos erklärt werden. Diese Bearbeitungsgebühr entfällt bei der Buchung über www.eventbrite.de.

3.4 Bei einer Gruppenanmeldung, beispielsweise im Falle eines Betriebsausflugs, schließt der Veranstalter mit der für die Teilnehmer verantwortlichen bzw. mit der weisungsberechtigten Person einen Teilnahmevertrag über und für die Gruppe ab. Diese ist ebenfalls verbindlich.

3.5 Bei zu geringer Teilnehmendenzahl – in der Regel unter vier Personen – wird die Veranstaltung abgesagt. In diesem Ausnahmefall werden bereits bezahlte Gebühren voll rückerstattet. Weitere Ansprüche gegenüber der Veranstalterin bestehen nicht, eine Reiserücktrittsversicherung ist ohnehin immer empfehlenswert.

3.6 Das Rücktrittsrecht besteht für den Veranstalter jedoch nur, wenn er die zu dem Rücktritt führenden Umstände nachweisen und dem Teilnehmer ein vergleichbares Ersatzangebot unterbreitet hat. Die gezahlte Teilnahmegebühr wird unverzüglich zurückerstattet.

4. Vertragsdauer und Vergütung

4.1 Der Vertrag beginnt und endet am spezifisch und individuell vereinbarten Zeitpunkt.

4.2 Zahlungsmodalitäten: Die Teilnahmegebühr für die jeweilige Veranstaltung richtet sich nach der aktuellen Preistabelle des Veranstalters zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.

4.3 Sie können Ihre Buchung bis 30 Tage vor Beginn der Veranstaltung kostenfrei stornieren und bekommen das Geld erstattet, bis 3 Wochen vorher berechnen wir 50 Prozent des bezahlten Preises. Danach behalten wir den vollen Preis ein. Sie können jedoch immer eine geeignete Ersatzperson stellen, die Sie im Seminar „vertritt“ und den gleichen Preis wie Sie bezahlt. Dann erstatten wir Ihnen die gesamte Gebühr.

4.4 Barauslagen und besondere Kosten, die dem Veranstalter auf ausdrücklichen Wunsch des Teilnehmers entstehen, werden zum Selbstkostenpreis berechnet.


5. Leistungsumfang und nicht in Anspruch genommenen Leistungen

5.1 Der Leistungsumfang richtet sich nach dem jeweiligen Vertrag zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer.

5.2 Werden einzelne Leistungen durch einen Teilnehmer nicht in Anspruch genommen, so behält sich der Veranstalter vor, dennoch die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung zu stellen. Dies gilt nicht, wenn der Teilnehmer den Nachweis erbringen kann, dass kein oder lediglich ein geringer Schaden entstanden ist.

Im Krankheitsfalle oder bei dem Vorliegen Höherer Gewalt stellt der Veranstalter die vereinbarte Leistung nicht in Rechnung.

6. Allgemeine Teilnahmebedingungen

6.1 Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört, oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der Guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Der Veranstalter behält sich vor, die Teilnahmegebühr in Rechnung zu stellen. Der Nachweis eines geringeren Aufwandes bleibt dem Teilnehmer unbenommen.

6.2 Der Seminarleiter/Coach/Trainer ist gegenüber den Teilnehmern für die Dauer und im Rahmen der Veranstaltung weisungsbefugt.

6.3 Jeder Teilnehmer unterschreibt separat eine Haftungsfreizeichnung bezüglich Personen- und Sachschäden aufgrund der Teilnahme am Seminar.

6.5 Die Teilnehmer verpflichten sich, nicht unter Einfluss von Alkohol oder sonstigen Betäubungsmitteln zu stehen, die die Reaktionsfähigkeit und das Körperbefinden beeinträchtigen können. Bei Verstößen hiergegen ist der Veranstalter berechtigt, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen.

6.6 Vor der Veranstaltung muss der Trainer/Coach/Seminarleiter des Veranstalters über gesundheitliche Probleme und etwaige Erkrankungen informiert werden, damit der entsprechende Teilnehmer bestmöglich vor Schaden bewahrt werden kann.

6.7 Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Der Veranstalter behält sich vor, die Teilnahmegebühr anteilig in Rechnung zu stellen. Der Nachweis eines geringeren Aufwandes bleibt dem Teilnehmer unbenommen.

6.9 Veranstaltungen und Seminare, gerade solche im sog. Outdoorbereich sind nie ohne ein Restrisiko. Gegen einen Unfall und Bergung ist jeder Teilnehmer nur im Rahmen seiner eigenen Unfallversicherung versichert.

7. Verschwiegenheitspflicht

Der Veranstalter und die Teilnehmer verpflichten sich, während der Dauer einer Veranstaltung und auch nach deren Beendigung, über alle Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des Teilnehmers/Auftraggebers Stillschweigen zu bewahren.

8. Haftung

8.1 Der Veranstalter haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Garantien erfolgt verschuldensunabhängig. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der Veranstalter ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet der Veranstalter in demselben Umfang.

8.2 Die Regelung des vorstehenden Absatzes (8.1) erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung, den Schadensersatz statt der Leistung und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit.




Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

HvH Coaching Etage

Akazienstraße 28

Im Akazienhof links 2. OG

10823 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungen bis zu 30 Tage vor dem Event

Dieses Event speichern

Event gespeichert