35 € – 45 €

Jethro Tull 50th Anniversary Tour und Physical Graffiti - Emsbeach Festival...

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Emsbeach

Am Hallenbad

48268 Greven

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Beschreibung des Events

Beschreibung

Emsbeach Festival

Beim 10. Festival am 18. August 2018 werden wieder absolute Hochkaräter der rockenden Zunft als musikalische Gäste am feinsandigen Grevener Emsbeach auftreten. Die große Festival Bühne wird wieder zu einem wahren Feuerwerk der rockigen Unterhaltung!




Line up

19:00 Uhr Beat Club Allstars Greven

Traditionell eröffnen die Beat Club Allstars Greven musikalisch den Festivalabend. Diese clubeigene Coverband präsentiert die Top Hits der 60er und 70er Jahre aus dem rockenden Songrepertoire von Lennon / McCartney, Jagger / Richards, Pete Townshend und weiteren Hit-Giganten.


20:30 Uhr Jethro Tull 50th Anniversary Tour

copyright: Jehtro Tull

Jethro Tull ist Top Act unseres sommerlichen Beat Club Festivals. Ian Anderson, der die Querflöte rockmusikalisch salonfähig machte, wird Greven mit einer vierköpfigen Band höchstpersönlich einen Besuch abstatten. Freut Euch auf rockmusikalische Klassiker aus der Feder von Ian Anderson, wie „Locomotive Breath“, „Living in the Past“, Thick as a Brick“ oder „Bourée“. Nach wie vor hat für Liebhaber guter Rockmusik die damalige BBC-Ankündigung im Radio Gültigkeit : „Friends, and now Jethro Tull, the biggest attraction since the Stones“.

Line up:
Ian Anderson: Flute, vocals, acoustic guitar
Florian Ophale: guitar
Scott Hammond: drums
John O’Hara: piano, accordion, vocals
David Goodier: bass guitar, vocals


22:30 Uhr Physical Graffiti

Physical Graffiti - photocredit Dirk von den Heuvel

Schon zahlreiche Bands haben versucht, die Songs von Led Zeppelin so originalgetreu wie möglich wiederzugeben und zu interpretieren, doch nur wenige waren wirklich erfolgreich. Im Jahre 1997 änderte sich dies allerdings. Die Band Red Stuff, die hauptsächlich Songs aus den siebziger Jahren spielte, wurde von ihren Fans aufgefordert ihr Led Zeppelin Repertoire auszuweiten, was zur Gründung einer der wahrscheinlich besten Tribute-Bands namens Physical Graffiti führte.

Der Name Physical Graffiti ist gleichzeitig Titel des 1975 erschienenen Albums von Led Zeppelin, wodurch ein direkter Bezug zur Originalband hergestellt wird, denn wenn dieses Stichwort fällt, weiß jeder Rockfan, was und vor allem wer gemeint ist. Letztere sind in gewisser Weise Vergangenheit, doch ihr musikalisches Erbe wird mit großem Stolz von Physical Graffiti am Leben erhalten.

Jedes Bandmitglied weist einen enormen musikalischen Background auf. Der Sänger Andrew Elt beispielsweise spielte bereits in Bands wie Gin On The Rocks, Sleeze Beez und tourt mit dem Gitarrenvirtuosen Walter Trout. Dort fungierte er zunächst als Tour-Manager, später stand er gemeinsam mit der Band auf der Bühne und gab sowohl sein gesangliches als auch instrumentales Können zum Besten. Generell ist Andrew Elt als ein sehr gefragter Sänger für Rocksessions zu beschreiben, denn mit seiner Stimme vermag er die originären Tonlagen von Bands wie Led Zeppelin, Deep Purple, Guns N’ Roses, AC/DC, Van Halen usw. verblüffend gut nachempfinden.

Der Bassist Dave Harrold brachte sich das Gitarrespielen selbst bei, widmete sich jedoch relativ schnell dem Bass und stellte mit diesem sein Können in den holländischen Bands Re-Experience, Clemens V.D. Ven Band und Boerenleenband unter Beweis. Schließlich hat er noch die Mandoline in sein Repertoire aufgenommen, womit er seine Kollegen von Physical Graffiti bei einigen wundervollen Led Zeppelin Akustik-Nummern in typischer John Paul Jones-Manier begleitet.

Der Gitarrist Daniel Verberk begann mit 11 Jahren mit diesem Instrument, arbeitete später als Backline-Techniker für Vengeance, war daraufhin Gitarrist in den Bands Heavy 70’s und The Moon und tourt seit 2006 als Stagemanager und Backline-Techniker mit Mothers Finest.

Jan Gabriel ist der Schlagzeuger von Physical Graffiti. Seit langer Zeit tourt er mit seiner Big Band durch die USA und Europa. Zudem unterstützt er u.a. Bands wie die Guano Apes auf der Bühne. Ferner ist er in unterschiedlichen klassischen Orchestern aktiv und als Lehrer betreut er das Projekt Band Apart, in dem Quentin Tarantinos Filmmusik gespielt wird.

Physical Graffiti zeigen auf der Bühne ihr großes künstlerisches Talent, indem sie gekonnt die Songs von Led Zeppelin interpretieren. Sie haben es einfach drauf und rocken! Weswegen natürlich die große Unterstützung ihrer Fangemeinde keineswegs verwundert.

Line up:
Andrew Elt: vocals
Dave Harrold: bass
Daniel Verberk: guitars
Jan Gabriel: drums, percussions
Remco Van Zandvoort: keyboard




FAQs

Wie komme ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Event und wie sieht es mit Parkplätzen aus?

Der Emsbeach ist 600 m Fußweg vom Bahnhof entfernt. Direkt am Festivalgelände und am benachbarten Hallenbad sind öffentliche Parklätze vorhanden.


Wie kann ich den Veranstalter kontaktieren, wenn ich Fragen habe?

per E-Mail: kontakt@beatclub-greven.de


Sind Rückerstattungen möglich?

Nein.


Muss ich das ausgedruckte Ticket mitbringen?

Auf jedem Ticket ist ein einmaliger Barcode aufgedruckt, der an der Kasse gescannt wird. Nur dieser Barcode ist als Einlassbedingung ausschlaggebend. Er kann auch über die Eventbrite-App auf dem Handy vorgezeigt werden.


Ist es ein Problem, wenn der Name auf dem Ticket nicht mit dem Namen des Teilnehmers übereinstimmt?

Nein, die Tickets sind nicht personalisiert und daher übertragbar.


Gibt es Einlasskontrollen?

Ja, die Einlass-Securitys sind zur Sicherheit der Besucher dazu angewiesen, Leibesvisitationen und Rucksackkontrollen durchzuführen.

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Emsbeach

Am Hallenbad

48268 Greven

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Dieses Event speichern

Event gespeichert