Mehrere Termine

Indian Food Festival 2019 I SA. 22.06 & SO. 23.06.19

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

SAGE Beach

Köpenicker Straße 18-20

10997 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Beschreibung des Events

Beschreibung

INDIAN FOOD FESTIVAL

(english version below)

Erlebe ein ganzes Wochenende Indien mitten in Berlin!

Direkt an der Spree wirst du eintauchen in eine Welt voller interessanten Gerüche, aromatischen Speisen, leckeren Getränken und vielen Attraktionen.

Euch erwarteten Bollywood Tanzspektakel, ein buntes Kinderprogramm, Bombay Bazar, Strandparty mit Indischen DJ’s und Livemusik, Buddha Deko und Yoga und vieles mehr!

Für den entspannten Einlass ohne Schlange stehen zu müssen, kannst Du Dir hier deine Eintrittskarte für nur 3,- € vorab buchen zzgl Eventbritre VVK Gebühren:

Falls du Teil des Indian Food Festival sein möchtest, melde dich bitte bei indiansummerberlin@gmail.com

Künstler aller Art sind uns als Bereicherung immer willkommen. Je mehr Kunst & Kultur, desto besser!

Es sind auch noch wenige Standplätze für Foodies frei.


Freut euch mit uns auf:

Bombay - Basar

Marktplatz für indischen Schmuck, Gewürze, traditionelle Gewänder, ätherische Öle, Ayurvedaseifen, Strandmatten, Stoffe und vieles mehr

Food Market


Euch erwarten traditionelle und moderne Indische Leckereien; von Naanbrot, Dosas, Pakora, Bhel und Dhal, bishin zu ganz neuen Kreationen

Varkala Beach

Zum zukucken und mittanzen: Strandparty mit Bollywood Tänzern und Indischen Klängen direkt and der Spree

Klein-Dheli

Für unsere kleinen Gäste bieten wir ein vielfältiges Kinderprogramm


Location:

SAGE BEACH

Köpenicker Str. 18-20, 10997 Berlin

Samstag, 22. Juni , 14 - 22 Uhr

Sonntag, 23. Juni, 12 - 19 Uhr

Kinder bis 14 Jahre frei


English Version

Experience India for a whole weekend in the middle of Berlin!

Right on the Spree, you will be immersed in a world full of interesting smells, aromatic food, delicious drinks and many attractions.

You expected Bollywood dance spectacle, a colorful children's program, Bombay Bazar, beach party with Indian DJ's and live music, Buddha decoration and yoga and much more!

For the relaxed entrance without having to queue, you can book your ticket for only 3, - € in advance.


If you would like to be part of the Indian Food Festival, please contact indiansummerberlin@gmail.com

Artists of all kinds are always welcome to enrich us. The more art and culture, the better!

There are still a few stands available for Foodies.


Rejoice with us:

Bombay - Bazaar

Marketplace for Indian jewelry, spices, traditional garments, essential oils, ayurveda soaps, beach mats, fabrics and more


Food Market

You can expect traditional and modern Indian delicacies; from Naanbrot, Dosas, Pakora, Bhel and Dhal to completely new creations

Varkala Beach

To watch and dance: beach party with Bollywood dancers and Indian sounds directly on the Spree

Little Dheli

For our younger guests we offer a varied children's program


Location:

SAGE BEACH

Köpenicker Str. 18-20, 10997 Berlin

Saturday, June 22, 2pm - 10pm

Sunday, June 23, 12 - 7pm

Children up to 14 years free


AGBs:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs) des „Indian Food Festivals“ Durch den Kauf eines Tickets besteht zwischen dem Veranstalter und dem Käufer ein Vertragsverhältnis. Der Besuchervertrag wird entweder durch den Kauf eines Tickets oder das Betreten des Veranstaltungsgeländes geschlossen.

1. Veranstalter

R & I Events & Trading GmbH Kurfürstendamm 90 10709 Berlin

2. Tickets
2.1. Erwerb eines Ticket
Die Tickets können sowohl online auf der Webseite www.eventbrite.de, oder an der Tageskasse erworben werden.

Es erfolgt kein Ersatz bei Verlust des Tickets.

3. Fotografieren, Filmen, Aufnahmen

Lediglich das Fotografieren für den privaten Zweck mit einfachen Handy- und Fotokameras ist gestattet. Die Benutzung von Kameras mit Zoomobjektiven, Videofunktion, sowie professioneller Aufzeichnungsgeräte jeglicher Art bedarf der schriftlichen Zustimmung des Veranstalters. Der Mitschnitt von Künstlerauftritten ist generell untersagt.
Der Eintritt kann bei Zuwiderhandlung verwehrt werden. Zudem erfolgt eine Vertragsstrafe in Höhe von 500 Euro. Schadensersatzansprüche bleiben vorbehalten.
Jegliche kommerzielle Nutzung von Aufnahmen jeder Art bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Veranstalters. Bei Zuwiderhandlung (kommerzielle Nutzung der Aufnahmen in jeglicher Art und Weise) erfolgt eine Vertragsstrafe in Höhe von 8.500 Euro. Weitere Schadensersatzansprüche bleiben vorbehalten.
Akkreditierungsanfragen können an info@sub-terrian.biz gewendet werden.

5. Verschiebung, Absage, Abbruch, Verspätung oder Programmänderung Das Event findet bei jeder Art von Wetterbedingungen statt, es sei denn, die Wetterumstände sind unverantwortlich. Sobald Gefahr für die Gesundheit der Veranstaltungsteilnehmer besteht, besteht die Möglichkeit, die Veranstaltung vor Beginn abzusagen oder auch währenddessen abzubrechen.

5.1 Verschiebung / Verlegung der Veranstaltung
Der Veranstalter hält sich das Recht offen, die Veranstaltung terminlich oder örtlich zu verschieben, falls die eigentlich geplante Durchführung der Veranstaltung nicht möglich oder unzumutbar ist (Dies beinhaltet auch eine

mögliche Schlechtwetter-Vorhersage). Die Tickets behalten ihre Gültigkeit. Eine Rückgabe ist nicht möglich.

5.2 Abbruch der Veranstaltung

Bei Abbruch der Veranstaltung nach Beginn, auf Grund von höherer Gewalt (z.B. wetterbedingt), einer gerichtlichen Entscheidung oder eine behördlichen Anordnung, besteht für den Besucher kein Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises und / oder Schadensersatz, außer dem Veranstalter kann grobe Fahrlässigkeit oder vorsätzliches Verhalten nachgewiesen werden.

5.3 Änderung / Verspätung des Programmes / der Veranstaltung
Der bekanntgegebene Veranstaltungs-Ablaufplan, sowie das LineUp der Künstler, können sich jederzeit ändern. Die bekanntgegebenen Daten entsprechen nur einer groben geplanten Übersicht des Programms. Sollte einer oder mehrere Künstler absagen, bemüht sich der Veranstalter um einen adäquaten Ersatz.

Der Veranstalter bemüht sich etwaige Änderungen schnellstmöglich bekannt zu geben.

6. Sicherheitskontrollen / Einlassbedingungen / Verlassen des Geländes 6.1 Einlassbedingungen

Der Einlass zum „Indian Food Festival “ ist grundsätzlich nur mit einem gültigen Ticket zugelassen.
Am Einlass ist das Ticket vorzuzeigen. Ein Ticket berechtigt zum einmaligen Einlass einer Person auf das Veranstaltungsgelände.

Der Veranstalter hält sich das Recht vor, den Einlass zum Festivalgelände aus wichtigen Gründen zu verweigern.
Ein Regress-Anspruch besteht in diesem Fall nicht. Zu wichtigen Gründen gehören unter anderem aber nicht ausschließlich: starke Alkoholisierung von Besuchern, nicht angemessene Kleidung (z.B. rassistisch, menschenverachtend, zu freizügig, Nietenschmuck, etc.), das Mitführen von gefährlichen Gegenständen (z.B. Stichwaffen, Waffen, Fackeln, Pyrotechnik, Drogen, Betäubungsmittel, und andere gefährliche Gegenstände aller Art), Mitführen von Getränken und Speisen (wenn diese nicht freiwillig am Eingang abgegeben werden)
Der Besucher hat Anspruch auf die komplette Erstattung des Ticketpreises (ohne Vorverkaufsgebühren und / oder Transaktionskosten), sollte ihm trotz gültigem Ticket kein Einlass gewährt werden, es sei denn es besteht ein

wichtiger Grund (siehe insbesondere oben). In diesem Fall ist eine Rückgabe und / oder Erstattung des Tickets / Ticketpreises nicht möglich. Darüber hinaus ist ein weitergehender Schadensersatz-Anspruch ausgeschlossen, es sei denn, dem Veranstalter kann grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten nachgewiesen werden.
Sollten Besucher das Veranstaltungsgelände betreten, die einer Beaufsichtigung bedürfen, auf Grund ihres körperlichen und / oder geistigen Zustandes, besteht keine vertragliche Pflicht des Veranstalters zur Führung einer notwendigen Aufsicht.

6.2 Sicherheitskontrollen
Auf Grund von Ordnung und Sicherheit der Veranstaltung und deren Besucher, erfolgt am Eingangsbereich eine Sicherheitskontrolle durch eingewiesenes Sicherheitspersonal. Der Besucher hat den Anweisungen des Sicherheitspersonals Folge zu leisten und erklärt sich mit dieser Überprüfung einverstanden. Bei Verweigerung wird der Einlass verwehrt. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Ticketpreises und / oder Rückgabe des Tickets besteht nicht.
6.3 Verlassen des Geländes
Beim Verlassen des Festival-Geländes besteht kein Anspruch auf Wiedereinlass. Das Ticket verliert seine Gültigkeit.

7. Verbote / Hausrecht
Der Veranstalter besitzt das Hausrecht auf dem Veranstaltungsgelände. Dies wird durch ihn selbst, seine Beauftragten, dem Vermieter und / oder dem Sicherheitspersonal ausgeübt. Diesen ist unmittelbar bei Aufforderung Folge zu leisten.

Klettern auf Bühne, Zelte, Pavillion, Traversen, Tribünen und ähnlichen ist untersagt. Gleichzeitig ist auch das Mitführen von Tieren, auf dem Veranstaltungsgelände verboten. Auch ist der Aufenthalt innerhalb der abgesperrten Bereiche (z.B. Backstage Bereich, Bühnenbereich, jegliche Verkaufsstände, etc.) vor, während, und nach dem Festival ohne Autorisierung seitens des Veranstalters untersagt.

Gewerbliche Handlungen aller Art auf dem Veranstaltungsgelände sind ohne vorherige ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Veranstalters untersagt. Dies beinhaltet unter anderem aber nicht ausschließlich: Werbung aller Art, Verkauf, etc. Bei Zuwiderhandlung wird eine Vertragsstrafe in Höhe von 4500 Euro fällig. Weitere Schadensersatzansprüche bleiben vorbehalten. Verstößt ein Festivalbesucher gegen eine oder mehrere der aufgeführten Verbote (innerhalb dieser AGBs), kann dem Besucher ein Verweis vom Veranstaltungsgelände erteilt werden. Die Erstattung des Ticketpreises steht dem Besucher in diesem Fall nicht zu, es sei denn, dem Veranstalter kann grobe Fahrlässigkeit oder vorsätzliches Verhalten nachgewiesen werden.

8. Lebensmittel und Getränke
Das Mitbringen von Lebensmitteln und Getränken auf das Veranstaltungsgelände in jeglicher Form ist nicht gestattet.
Der Ausschank von Getränken auf dem Gelände des Festivals erfolgt in Mehrwegbechern / Mehrwegflaschen. Hierauf wird ein Pfand erhoben. Lebensmittel werden in angepassten einmal verwendbaren Behältnissen ausgegeben.
Durch den Kauf von Lebensmitteln und Getränken, besteht ein Kaufvertrag mit dem jeweiligen Ausschank-Unternehmen bzw. Gastronomen.

9. Nutzungs- und Werberechte
Durch Betreten des Veranstaltungsgeländes stimmt der Besucher unwiderruflich zu, dass während des Festivals Foto-, Bild-, Video-, und Ton- Aufnahmen von ihm / ihr gemacht werden dürfen. Diese Aufnahmen dürfen durch den Veranstalter, dessen Beauftragten und dessen Vertragspartnern unentgeltlich für Werbe-, Berichterstattungs- und Sponsoring-Zwecke genutzt werden, in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien.

10. Haftung
Auf dem Festivalgelände gibt es keinerlei Garderobe. Somit übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung für gestohlene oder verlorengegangene Gegenstände.
Der Veranstalter haftet uneingeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen

a) für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung des Veranstalters, seiner gesetzlichen Vertreter oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie
b) für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden, sowie
c) für Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist seitens des Veranstalters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.
Der Veranstalter haftet für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszweckes von besonderer Bedeutung ist. Der Veranstalter haftet jedoch nur, soweit die Schäden typischerweise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind.
Eine weitergehende Haftung des Veranstalters ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen; Soweit die Haftung des Veranstalters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung seiner Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

11. Datenschutz
Die Daten der Ticketkäufer werden vom Veranstalter und / oder Franchisegeber zur Erfüllung der Vertragspflichten gespeichert. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt lediglich an Vertragspartner
und Beauftragte des Veranstalters / des Franchisegebers. Eine darüber hinausgehende Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.
Die gesammelten Daten können zu Informationszwecken für die Besucher verwendet werden (Newsletter, Informations-E-Mail bei Verschiebung oder Absage der Veranstaltung, und ähnlichem)

12. Schlussbestimmungen
Sollte eine oder sollten mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden oder sollte dieser Vertrag Lücken enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon unberührt. Die Vertragspartner verpflichten sich in diesem Fall, auf eine wirksame Vereinbarung hinzuwirken, die der nichtigen oder fehlenden Vereinbarung, hätten die Vertragspartner deren Nichtigkeit oder Fehlen gekannt, wirtschaftlich am nächsten kommt. Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen. Sämtliche Vereinbarungen, die eine Änderung, Ergänzung oder Konkretisierung dieses Vertrages beinhalten, bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses.
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Als Gerichtsstand ist Berlin.

Veranstaltungsort

SAGE Beach

Köpenicker Straße 18-20

10997 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Dieses Event speichern

Event gespeichert