0 € – 125 €
Hermann Klemm - Der Verschwundene Verleger

Hermann Klemm - Der Verschwundene Verleger

Bereich für Aktionen und Details

0 € – 125 €

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Literarisches Colloquium Berlin e.V.

Am Sandwerder 5

14109 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinie

Rückerstattungsrichtlinie

Rückerstattungen bis zu 7 Tage vor dem Event

Beschreibung des Events
Zum 100. Todestag des Berliner Verlegers Hermann Klemm - (Achtung Neuer Termin)

Zu diesem Event

Als am 20. Februar 1922 der Verleger Hermann Klemm in seinem 44. Lebensjahr viel zu früh verstarb, telegrafierte der Münchner Verleger Kurt Wolff:

"Der Deutsche Buchhandel verliert in ihm einen seiner bedeutendsten und sympathischsten Vertreter."

Der Sohn eines Dorfpolizisten aus Rügen hatte es in rasantem Tempo vom Buchhandelslehrling in Bergen bis in das künstlerische Großbürgertum von Berlin gebracht, war befreundet mit und publizierte Größen seiner Zeit, wie Wilhelm Busch, Gustav Freytag, Heinrich Seidel und lebte mit seiner Frau Alma und Zwillingstöchtern Ilse und Hilde in einer gediegenen Villa in Grunewald, in der auch sein Verlag für Kunst und Literatur untergebracht war.

Klemms nachhaltigster Verdienst als Verleger ist sicherlich die Publikation der ersten Wilhelm Raabe Gesamtausgabe (1913), die den bis heute anhaltenden Ruhm des Schriftstellers festigte und weiter verbreitete, umrahmt von weiteren wichtigen literarischen Gesamtausgaben, u.a. von Gottfried Keller und der Proto-Feministin Lily Braun.

Besonders auffallend im weit gefächerten Werk Klemms sind beeindruckende bibliophile Großformate der Aktfotografie und Malerei (ab 1902), humorvolle an heutige Comics erinnernde Bildergeschichten (nicht nur von Wilhelm Busch) und liebevoll realisierte und farbig illustrierte Märchenbücher, u.a. die Erstveröffentlichung des bis heute beliebten Märchens PETERCHENS MONDFAHRT von Gerdt von Bassewitz, illustriert von Hans Baluschek.

Mit dem plötzlichen frühen Tod des Verlegers verlor der Verlag die Energie, Umtriebigkeit und Phantasie seines schillernden Gründers bis er und sein Schaffen schliesslich im Nachkriegsdeutschland aus dem Bewusstsein der deutschen Verlagshistorie fast völlig verschwand, zu Unrecht wie wir finden.

Anlässlich seines 100. Todestages 2022, werden deshalb am 26. November 2022 (ACHTUNG NEUES DATUM!!!) die Urenkel von Hermann Klemm, Boris Weidemann und Tobias Meinecke, den Verleger im Literarischen Colloquium Berlin-Wannsee unter dem Titel DER VERSCHWUNDENE VERLEGER in einer Reihe von Vorträgen, Inszenierungen, Ausstellungen, Symposien und Gesprächen (und einem späteren Podcast) sowie einem rauschenden 20er Jahre Fest wieder auferstehen lassen.

Die Veranstaltung wird über Ticketverkauf, Crowdfunding und Sponsoren ermöglicht - eine kostenlose Teilnahme ist ebenfalls möglich.

Programm

Teil 1: 16 bis 19 Uhr - Symposium / Ausstellung / Dramatische Lesung

DER VERSCHWUNDENE VERLEGER

DER SUCHENDE VERLEGER - DER PROVOKANTE VERLEGER - DER KÜNSTLERISCHE VERLEGER - DER ROMANTISCHE VERLEGER - DER LITERARISCHE VERLEGER - DER POLITISCHE VERLEGER - DER MILITÄRISCHE VERLEGER - DER DER KOMISCHE VERLEGER - DER SENTIMENTALE VERLEGER - DER ERFOLGREICHE VERLEGER- DER VERGESSENE VERLEGER

Türen öffnen um 15.30 h. Ebenso die Kaffeebar.

Anwesende Experten derzeit geplant: Prof. Dr. Gerd Biegel (Historiker & Wilhelm Raabe Experte), Prof. Dr. Peter Steinbach (Historiker), Wolfgang Hörner (Verleger Galiani), Dr. Eckart Sackmann (Comic Historiker und Verleger) Bodo von Hodenberg (Verleger Favoritenpresse), Max Erbe (Verleger Lawrene King Verlag) und andere

Teil 2: 20.30 Uhr bis 1 Uhr - die Party

DER FEIERNDE VERLEGER

WIR TANZEN VON DEN GRÜNDERJAHREN BIS IN DIE ZWANZIGER (Kostüme / zeitgenössischer Dresscode willkommen)

Details zum Symposium *

A. Dramatische Lesungen mit und ohne Musik

Die Reisen des jungen H. : Alma & Hermann, eine Liebesgeschichte in Postkarten

Fidel & Frivol : Humoriges und Zotiges in Texten, Bildern und Musik

B. Leben und Wirken

Ein Vierzehnjähriger Vollwaise träumt in einem Dorf an der Ostsee vom eigenen Verlag. Was treibt ihn an? — Flucht aus dem Kleinbürgertum - Inspiration Künstlerinsel Rügen - Sehnsuchtslichter am Stralsunder Horizont - Magnet Kunst und Literatureldorado Stuttgart — Vortrag

Rebellion. Provokation. Kommerz — Von Reiseführern und Kochbüchern zu Aktphotographie und Erotik - revolutionäre Bildbände gegen den puritanischen Zeitgeist des Wilhelminismus — Bilderreise & Gespräch

Ruf der Großstadt. Sog des 20. Jahrhunderts — Transformation des Verlages - Hinwendung zu Kunst | Literatur | Poesie - Neuer Sehnsuchtsort Berlin — Historische Einordnung & Gespräch

Das Besondere Buch — Aesthetik, Haptik, Illustration, die Macht der Limitieren Ausgaben
 — Einführung / Bilderreise / Gespräch

1910-1920. Politische Verleger in bewegten Zeiten — Die Proto-Feminisitin Lily Braun und andere politische Autoren im Verlag — Einordnung / Gespräch

Das Ende. Der Unvollendete — Verhängnis Militarismus - Militär und Krieg im Leben und im Verlagswerk - der späte Weltkriegstot — Einführung / Gespräch

C. Das Besondere Werk

Das Besondere Werk 1: Wilhelm Raabe — Vortrag

Das Besondere Werk 2: Märchen & Kinderbücher — Bilderreise

D. Colloquium

Hermann Klemm aus Sicht deutscher Verleger der GegenwartGesprächsrunde und Einordnung

_____________________________________________

* Kurzfristige Änderungen vorbehalten

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Literarisches Colloquium Berlin e.V.

Am Sandwerder 5

14109 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinie

Rückerstattungen bis zu 7 Tage vor dem Event

Dieses Event speichern

Event gespeichert