10 €

Hate And Suffering Fest Vol. II

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Jugendkulturzentrum Linse

Parkaue 25

10367 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Beschreibung des Events
Das Hate And Suffering Fest geht in die zweite Runde, dieses Mal mit: What's Left Behind, Thwart, Pandora's Tears, Fadead, Deadly Moussaka

Zu diesem Event

Hintergrund:

„Das Hate And Suffering Fest ist denjenigen gewidmet, die in ihrem Leben Hass und Leid durch ihr soziales Umfeld erfahren haben.

Musik wird bei uns wie eine Art Ventil angesehen um negative Erlebnisse und Gedanken zu verarbeiten und sich somit vom Schmerz zu befreien.

Ein Teil des Gewinns der Veranstaltung wird zudem an Einrichtungen für Opfer von psychischer und physischer Gewalt gespendet.

Liveprogramm:

Das Fest liefert einen krassen musikalischen Schlagabtausch der harten Berliner Rock- und Metalszene.

Abgerundet wird das Event durch Gastauftritte weiterer nationaler und internationaler Bands.

So treffen zum Beispiel Folk Metal oder Gothic Metal auf Metalcore oder Post Rock.

Ein breites heavy Spektrum bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Support your local scene and become part of the Hate and Suffering family!

Dieses Jahr bei uns on stage:

What's Left Behind ist Metalcore mit Leidenschaft.

Zusammengeführt durch die Liebe zur harten Musik, entwickelten sie sich zu einem festen Bestandteil und Mitgestaltern der Berliner Underground-Szene.

Ihre energiegeladenen Shows laden dazu ein den Alltag abzuschütteln. Die Lyrics transportieren Gefühle und Botschaften,die zum nachdenken anregen sollen.

Um die Worte nicht nur leere Hüllen bleiben zu lassen, engagiert sich die Band auch sozial, wie beispielsweise durch die Gründung des Heartcore Charity Festivals oder den Einsatz zur Rettung des Berliner Rockhauses.

Bisher wurden zwei EPs und mehrere Singles, sowie einige Musikvideos veröffentlicht. Vom Recording über die Videos und Designs bis hin zu Licht-Elementen für Ihre Shows, wird fast alles selbst gemacht und weiterentwickelt.

Derzeit produzieren What's Left Behind neue Songs und Musikvideos, die nach und nach veröffentlicht werden.

Thwart ist eine Female Fronted Melodic Thrash Metal Band, die 2017 in Berlin gegründet wurde. Ihre Songs thematisieren Wut, Hass, Freiheit und Leidenschaft.

Als Einflüsse gelten Bands wie Trivium, Testament und Kreator; jedoch grenzt sich THWART mit ihrer Gesangsstruktur, bestehend aus Shouts und Gesang mit leichtem orientalischen Einfluss, von anderen Bands ab. Ihr Debutalbum “Once Human” wurde im August, 2018 veröffentlicht.

Pandora's Tears - Rockige Frauenstimme trifft auf kräftige Riffs und verspielte Gitarrenmelodien. Pandora's Tears ist schwer zu beschreiben, denn in jedem Song werden neue Einflüsse und Ideen der fünf Berliner Musiker zusammengeführt.

Die Band wurde 2009 von Mimi und Basti gegründet, das Debütalbum "Now and Beyond" erschien 2013. 2016 erschien die Single "In June" auf dem Sampler "The Battle of Metal, Vol. 3" der darkTunes Music Group. 2018 wurde die aktuelle EP "The Art of Life" (https://theartoflife.pandorastears.com/) nachgelegt.

Mimi, Basti, Mauro, Shorty und André sind bereit die Publika Berlins und darüber hinaus mitzureißen, bei dem was ihnen am meisten Freude bereitet - nämlich mit und für neue und alte Freunde Musik zu machen.

Fadead ist Thrash Metal aus Berlin, wie er nach Meinung der Band sein sollte: nicht zu platt, aber auch nicht zu verkopft. Direkt, laut, schnell, aber dennoch melodisch.

Auch textlich versuchen sie, Klischees zu vermeiden, weshalb sie ihre Texte an Isaac Asimovs Science-Fiction-Epos „Foundation“ angelehnt haben. Doch auch ohne Buch-Vorlage könnt ihr die Musik von Ben, Markus, Shumon und John genießen und dazu live ordentlich abgehen.

Deadly Moussaka ist die Abkehr modernen Geschmacks, hin zu morbiden, düsteren Formen der Doom- und Gothicmythologie, gepaart mit den Elementen des Thrash- und Postmetal.

Gegründet wurde diese surreal wirkende Formation in Berlin im Jahre 2019 unter dem Schutz von Hardes, dem Gott der Unterwelt.

In ihren Songs werden Traumata, Depressionen, Weltschmerz, Frustration, Hass und Angst verarbeitet.

Das finstere Quartett besticht mit eingängigen disharmonischen Melodiegitarren, die sich in die Seele fressen, einem drückenden Bass, tighten Drumbeats, die mitunter in schleppendste Downtempoparts münden und einem Gesang, der zwischen klischeehaften tiefen Gothicvocals, harschen Shouts, bulligen Growls und blasphemischem Black Metalgeschrei wechselt.

Wesentliche Einflüsse der Band sind My Dying Bride, Paradise Lost, Dark Fortress, Job For A Cowboy, Moonspell, Tiamat, Type O Negative, Septicflesh, Theatre of Tragedy, Metallica, The Ocean, Omega Massif, As I Lay Dying, Tallah und griechisches Essen.

Vorsicht, dieser bluttriefende Leichenschmaus endet tödlich.

Einlass: 18:00 Uhr I Beginn: 19:00 Uhr

VVK: nur 10 € I Abendkasse: 15 €

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Jugendkulturzentrum Linse

Parkaue 25

10367 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Dieses Event speichern

Event gespeichert