9 € – 49 €

Bereich für Aktionen und Details

9 € – 49 €

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Online-Event

Beschreibung des Events
*** FÜR COMMUNITY-MITGLIEDER UND FREUNDE VON LES ENFANTS TERRIBLES. UND NATÜRLICH ALLE NEW WORK-INTERESSIERTEN ***

Zu diesem Event

Am 20.03.20 findet unser GOOD ENFANTS TERRIBLES-TAG ONLINE statt.

Unser Fokus dieses Mal: Gute neue Schule

An diesem Good Enfants Terribles-Tag möchten wir gemeinsam mit euch erkunden, was wir heute für ein gutes Arbeiten in der Zukunft tun können.

Dafür fangen wir bei den Erwachsenen von morgen und der Schule an.

Selbstverantwortung und Selbstwirksamkeit, Empathie und Teamfähigkeit, eigenständiges Denken und selbstorganisiertes Lernen, ein nachhaltiger Umgang mit sich selbst, mit anderen und der Umwelt – das sind die Kompetenzen, die es heute schon zu vermitteln gilt.

Um Schüler*innen das notwendige Rüstzeug mitzugeben, braucht es daher Lernorte, die Neugier auf die Welt wecken. Die Unsicherheit vor dem Ungewissen nehmen. Freude am Lernen fürs Leben vermitteln und die kleinsten und größten Talente fördern – so müssten Schulen der Zukunft sein. Sind sie aber größtenteils noch nicht.

Das aktuelle Schulsystem braucht deshalb eine Generalüberholung. Wenn wir Schule ganzheitlich neu denken und gestalten wollen, geht es zu allererst um Haltung und den Mut zu Veränderung. Und darum, den Menschen als Individuum ins Zentrum einer sich immer schneller verändernden Welt zu stellen, damit gutes neues Lernen (fürs Leben) auch wirklich, wirklich gelingen kann.

Deshalb fragen wir an diesem Good Enfants Terribles-Tag:

Wie sieht die gute neue Schule aus?

• Welche Aufgaben übernimmt sie?

• Und wie kommen wir dahin?

Wir freuen uns auf unsere Speaker*innen, die uns an diesem Tag mit ihren Impuls-Vorträgen Diskussionsstoff schenken werden.

Margret Rasfeld, Schule im Aufbruch: „Alte Schule - Neue Arbeit?! Warum wir ein neues Paradigma des Lernens brauchen. Äußere Veränderung von Strukturen und Prozessen allein sind noch keine Transformation. Es geht um Mut und Haltung, Vision und Sinn.“

Tobias Feitkenhauer, FREI DAY: „Der FREI DAY ist ein vierstündiges Lernformat, in dem Schüler*innen interessengeleitet, ohne Zeiteinschränkung und ohne Noten-Bewertung Projekte zu Zukunftsthemen durchführen. Mit dem FREI DAY wird die Welt zu einem Lernort, in dem sich Kinder und Jugendliche aktiv einbringen und für Zukunftsfragen engagieren.“

UNSERE SPEAKER*INNEN

Margret Rasfeld ist hauptberufliche Mutmacherin. Als ehemalige Lehrerin und Schulleiterin im aktiven Ruhestand setzt sie Impulse, die Menschen inspirieren, ihre Schulen im Sinne eines Whole System Approaches zu transformieren. 2007 kam sie nach Berlin und baute als Schulleiterin die Evangelische Schule Berlin Zentrum (ESBZ) auf, die über Ländergrenzen hinweg Schulleitungen, Lehrer*innen, Eltern und Schüler*innen anstiftet, ihre eigene Schule neu zu denken. 2012 gründete sie mit Gerald Hüther und Stefan Breidenbach „Schule im Aufbruch“, um eine Graswurzelbewegung für eine neue Schulkultur in Gang zu setzen. Seit ihrem Ruhestand in 2016 ist Margret in Vollzeit für Schule im Aufbruch unterwegs und macht auf Tagungen und in Schulen Mut für eine neue Lernkultur.

Tobias Feitkenhauer entdeckte während seines Studiums seine Leidenschaft für das Thema Leadership und Persönlichkeitsentwicklung. Er fragte sich, warum dies in seiner und der Schulzeit vieler anderer keine Rolle gespielt hatte. Antworten fand er in einem zweijährigen Fellowship Programm bei Teach First Deutschland, während dem er einer Gesamtschule im Sozialen Brennpunkt tätig war und mit außerschulischen Expert*innen zusammenarbeitete. Daraus entwickelte sich die Idee von edcosystems, einem Sozialunternehmen mit dem Schwerpunkt Bildungslandschaften. Heute ist er mit edcosystems Sozialunternehmer und koordiniert als Projektleiter das Netzwerk des FREI DAY, das Schulen bei der Einführung des neuen Lernformats unterstützt.

Marcus Fink ist Geschäftsführer des Kreisjugendring München-Land, aktiv in der Initiative Ganztag_Bildung_Zukunft, bringt New Work und Bildung im Kontext der Jugendarbeit zusammen. Lehrt an der Hochschule München zum Thema Bildung und spricht auch gerne über Digitale Jugendarbeit.

Michael Weber ist Gründer von Creators Collective in Wiesbaden. Als kreativer Denker und Macher arbeitet er am Wandel zu einer nachhaltigeren und gerechteren Gesellschaft. Neben verschiedenen Schulentwicklungsprojekten ist er seit 5 Jahren in die Entwicklung von „Make Your School“ involviert. Dabei handelt es sich um ein Format für mehrtägige Hackdays an Schulen, das Kindern und Jugendlichen einen Raum für Kreativität und Experimentierfreude eröffnet sowie einen spielerischen Einstieg in digitale und technische Tools ermöglicht. 2020 hat Michael außerdem den nachhaltigen Spiele- und Buchverlag Green Gorilla gegründet.

Weitere Speaker*innen sind angefragt und werden hier angekündigt.

Neben den Impuls-Sessions zum Thema "Gute neue Schule" berichten wir natürlich über Les Enfants Terribles, unsere Arbeit und die Community. Und wie immer bringen wir Euch untereinander zusammen, sorgen für viel Austausch und neue Kontakte.

Unsere Partner bei der Konzeption des Workshops ist das Enfant Terrible Nunni Haferbusch von der Initiative „Schule im Aufbruch“.

Wir freuen uns auf diesen Samstag und hoffen, dass gutes neues Lernen Schule machen wird!

MODERATION

Marion King und Sabine Lerch

Ablauf

EINTREFFEN IM ZOOM-WARTERAUM ist ab 9.50h

START DER SESSIONS ist um 10.00h

GROSSE PAUSE ist so gegen 12:00h

ENDE DES EVENTS gegen 14.00h

VERANSTALTUNGSORT: Zoom

WIR FREUEN UNS AUF EUCH!

Euer Community-Team von Les Enfants Terribles

__________________________________________________________________________________________________________________

FAQs

Bezahlung: bitte nutzt Eventbrite für die Ticket-Bezahlung, das macht uns die Planung und Abrechnung einfacher und Ihr erhaltet den Einladungslink für Zoom. Dankeschön!

Ticketkosten: der Ticketpreis deckt unsere Kosten für den Tag und Honorare für Guest Speaker*innen. Etwaige Überschüsse verwenden wir natürlich wie immer für die Arbeit der Community. Der Event kann für Freiberufler*innen als Seminartag/Fachveranstaltung abgesetzt werden; d.h. auch die Umsatzsteuer wird rückerstattet.

Student*innen: für Student*innen gibt es ein reduziertes Ticket.

Zoom / Sicherheit: Die Veranstaltung findet per Zoom statt. Ein paar Tage vor der Veranstaltung bekommt Ihr per Email einen Link zur Zoom-Session und ein Passwort für den Login ins Zoom Meeting. Zu Beginn der Session haben wir einen Warteraum eingerichtet. Bittet achtet hier darauf, dass Euer Zoom-Name mit dem Namen in Eurer Eventbrite-Anmeldung übereinstimmt, damit wir Euch für den Event zulassen können.

Mitschnitt: Wir weisen darauf hin, dass wir die Veranstaltung aufzeichnen werden. Mit Deiner Teilnahme an dieser Veranstaltung gibst Du Deine Einwilligung zur Nutzung dieser Aufnahmen durch Les Enfants Terribles GmbH. Wir verwerten sie für Zwecke der Berichterstattung, des Marketings und der PR. Dazu werden die Aufnahmen im Nachgang u.a. auf unserer Website und auf Social Media genutzt und veröffentlicht.

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online-Event

Dieses Event speichern

Event gespeichert