Gespräche führen im interkulturellen Kontext

Bereich für Aktionen und Details

Ausverkauft

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Online-Event

Beschreibung des Events
Gespräche führen im interkulturellen Kontext am Beispiel von Familienehre, Partnerfindung und Scheidung

Zu diesem Event

Input, Diskussion und Erfahrungsaustausch mit Bettina Gütschow von Wüstenrose und IMMA e.V.

In den Herkunftsländern von geflüchteten Menschen ist es teilweise Tradition, dass die Eltern Ehepartner für ihre Kinder aussuchen. Das kann zu Konflikten führen, wenn die jungen Menschen eigene Vorstellungen von ihrer Partnersuche haben. Daraus ergeben sich hohe Ambivalenzen zwischen ihrer Familienbindung und ihrem Wunsch nach einer individuellen Lebensgestaltung. In traditionellen patriarchal und kollektivistisch geprägten Zusammenhängen ist die Familienehre oft besonders wichtig. Dieses spüren auch Frauen, die sich gerne scheiden lassen würden.

Als Ehrenamtliche oder Hauptamtliche erleben Sie vielleicht diese oder ähnliche Spannungsfelder und fragen sich, wie Sie die Betroffenen gut unterstützen können. An diesem Abend kann Folgendes besprochen werden:

  • Einblick in patriarchale Familienstrukturen und deren geschlechtsspezifischen Rollenbilder
  • Gewalt im Namen der Ehre
  • Abgrenzung „arrangierte Ehe“ von „Zwangsheirat“
  • Hilfemöglichkeiten für Betroffene und ihre Grenzen

Dieses Seminar richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Helfer*innen und Geflüchtete. Für dieses Seminar sind Deutschkenntnisse auf C1-Niveau empfohlen.

Das Seminar ist ein Teil der Veranstaltungsreihe ArrivalAid Akademie. Alle Seminare finden auf Deutsch statt und richten sich an haupt- und ehrenamtliche Helfer*innen und Geflüchtete. Einige der Seminare finden in einfachem Deutsch statt und sind auch für Personen verständlich, die Deutsch auf A2-Niveau beherrschen.

Einlassvoraussetzung ist die Reservierung eines kostenlosen Tickets. Bitte registrieren Sie sich hierfür über den grünen Button.

Für Ehrenamtliche ist die Teilnahme kostenlos. Hauptamtliche werden um eine Spende von 20€ an folgendes Konto gebeten:

ArrivalAid gUG, GLS Bank Bochum, IBAN: DE94 4306 0967 8223 6729 00, BIC: GENODEM1GLS

Eine Anmeldung ist bis um 16:00 Uhr des Veranstaltungstages möglich.

Das Webinar wird über Zoom stattfinden. Die Zugangsdaten werden den angemeldeten Teilnehmer*innen vorab per Email geschickt. Bei technischen Fragen könnt ihr eine Email an anja.schmidt@arrivalaid.org schicken.

Dieses Seminar ist Teil der Initiative "BasisSchulung". Kooperationspartner ist das Münchner Bildungswerk.

Weitere Informationen und eine Übersicht mit allen Akademie-Terminen finden sich unter www.arrivalaid.org/akademie

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online-Event

Veranstalter ArrivalAid

Veranstalter von Gespräche führen im interkulturellen Kontext

ArrivalAid ist eine gemeinnützige Organisation zur Unterstützung von Geflüchteten mit Standorten in München, Düsseldorf, Köln, Frankfurt und Stuttgart. Im Rahmen der ArrivalAid Anhörungsbegleitung bereiten qualifizierte Ehrenamtliche Asylsuchende auf den Anhörungstermin beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge vor und begleiten sie zu diesem. Mit der Integrationsbegleitung implementiert ArrivalAid in München ein Programm zur Unterstützung von Geflüchteten mit anerkannten Asylanträgen, ebenfalls durch geschulte Ehrenamtliche. Weitere Information zum Programm finden sich unter www.arrivalaid.org.

Dieses Event speichern

Event gespeichert