450 € – 750 €

Fortbildung Implantologie: Augmentation in Knochenringtechnik

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Institut Pro Implant

Stockmeyerstraße 41

20457 Hamburg

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Beschreibung des Events

Beschreibung

Was sind die Inhalte der Fortbildung & was lerne ich?

In diesem zwei Tage Hands-On Intensivkurs erlernen Sie die Knochenring Technik, sodass Sie diese anschließend in Ihrer zahnärztlichen Praxis anwenden können.

Die Knochenringtechnik ermöglicht eine dentale Implantation zeitgleich mit einer vertikalen und horizontalen Augmentation und ist für fast alle Indikationen geeignet, inklusive Sinuslift. Im Gegensatz zur klassischen, zweistufigen Blockaugmentation wird die Behandlungsdauer um mehrere Monate verkürzt und ein zweiter chirurgischer Eingriff entfällt.

Die Technik: ein ringförmiges Knochentransplantat wird passgenau in das vorbereitete Ringbett eingesetzt und mittels Sofortimplantation fixiert. Die hohe Erfolgsrate der Knochenringtechnik ist auf den exzellenten Kontakt zwischen Transplantat und Empfängerknochen zurückzuführen.

Der Einsatz eines Knochenringes aus prozessiertem allogenen Spenderknochen (maxgraft® bonering) macht die Entnahme von autologem Knochen überflüssig. Dadurch werden Entnahmestellenmorbidität, Operationszeit und Gesamtkosten signifikant reduziert. Die chirurgische Behandlung von dreidimensionalen Knochendefekten wird maßgeblich erleichtert.

Sie erhalten 14 Fortbildungspunkte nach BZÄK und DGZMK für den 2-Tageskurs inkl. Hands-on. Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Personen begrenzt. Ferner stehen 6 Plätze für Zuhörer zur Verfügung (ohne Hands-on, 8 Fortbildungspunkte)

Seien Sie dabei und verbringen Sie zwei ereignisreiche und lehrreiche Tage mit Kolleginnen und Kollegen!“


Mehr Infos: www.ipi.dental!

Knochenring Technik Augmentation und Implantation

Bild 1: Augmentation in Knochenringtechnik

Warum dieser Kurs?

Im Rahmen von dentalen Implantationen ist in bis zu 55 % eine begleitende Augmentation erforderlich. Bei Knochendefekten, die mit autologen Blöcken der Knochenersatzmaterial augmentiert und danach implantologisch versorgt werden, muss bisher meist eine zweiphasige Methode gewählt werden. Die erste Operation umfasst die Augmentation, danach eine 4-9 monatige Einheilzeit, dann die Implantation mit erneuter Einheilzeit.

Die Knochenringtechnik erlaubt es hingegen, Knochentransplantation und Implantation in einer OP durchzuführen. Knochenringe können heute für fast alle Indikationen verwendet werden, u.a. auch beim Sinuslift. Sie bietet dabei eine unkomplizierte und wenig invasive Methode.

Die einzigartigen Schädelmodelle, welche im Kurs verwendet werden, ermöglichen ein realitätsnahes Einüben der Knochenringtechnik inklusive der Entnahme von autologen Knochenringen, Sinuslift, Implantation und Weichgewebsmanagement.

Anwendung der Knochenringtechnik im Sinus

Bild 2: Anwendung der Knochenring Technik im Sinus maxillaris

Was sind die Themen des Hands-on Kurses im Detail?


Tag 1: 14:00 bis 18:30 Uhr: Block autologe Knochenringe

Inkl. Getränke, Snacks und Abendessen

  • Grundlegende Prinzipien der Knochenringtechnik, Möglichkeiten und biologische Grenzen

  • Entnahmestellen für autologen Knochen, OP relevante anatomische Strukturen

  • Hebung und Verarbeitung autologer Knochenringe

  • die richtige Implantatposition

  • Klinische Fallbeispiele der Knochenringtechnik und OP-Videos mit autologen Knochenringen inkl. Follow up

  • Weichgewebsmanagement: plastische Deckung, apikale Matratzennaht, Freilegungstechniken (Mäandertechnik)

  • Hands-on: Hebung und Implantation autologer Ringe, Abdeckung mit Knochenersatzmaterial, Membran mit Pins, plastische Deckung, Weichgewebstechniken

Inkl. Getränke, Snacks und Abendessen


Tag 2: 09:00 bis 17:00 Uhr: Block allogene Knochenringe:

  • Verarbeitung von allograft Knochenringen

  • Unterschiedliche bei der Verwendung autologer und allogener Knochenringe

  • Fallbeispiele der Knochenringtechnik und OP-Videos mit allograft und autologen Knochenringen

  • Geeignete Defektkonfigurationen

  • 3D Planung und geführte Implantation in Knochenringtechnik

  • Sinuslift mit Knochenringtechnik

  • Ergebnisse klinischer Studien zu autograft und allograft Knochenringen

  • Komplikationsmanagement

  • Hands-on: Implantation autologer und allogener Ringe im Front- und Seitenzahnbereich, Abdeckung mit Knochenersatzmaterial und Membran mit Pins, plastische Deckung. Anwendung der Knochenringtechnik im Sinus maxillars

Inkl. Getränke, Snacks und Mittagessen

Fortbildung Knochenringtechnik

Fortbildung Knochenringtechnik


Wer sind die Referenten?

Prof. Dr. B. Giesenhagen (Kassel)

  • Studium an der Christian-Albrechts-Universität Kiel

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Prothetik der Christian-Albrechts-Universität Kiel

  • Schulungstätigkeit als Gründer des Instituts Pro Implant in Melsungen

  • Referent für impantologisch tätige Zahnärzte aus aller Welt in der Knochenringtechnik und weiteren implantogischen Themen

  • Honorar Dozent der Johann Wolfgang Goehte Universität Frankfurt am Main

  • Seit 2012: implantologische Praxis in Kassel

  • 1980-2011: implantologische Praxis in Melsungen



Dr. Dr. T. Nord (Hamburg)

  • Gründer des Fortbildungskreises der jungen Zahnmediziner Hamburg

  • Absolvierte das Studium der Human und Zahnmedizin an der JLU Gießen

  • Ausbildung zum Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

  • Begleitende implantologische Ausbildung bei Prof. B. Giesenhagen, Kassel

  • Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in der Praxis "MKG Dr. Hansen" Hamburg

  • Schwerpunkte: dentale Implantologie und knöcherne Regeneration

  • internationale Vortragstätigkeiten zu knöcherner Regeneration, insbesondere Knochenringtechnik

  • Speaker der Botiss Academy

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Institut Pro Implant

Stockmeyerstraße 41

20457 Hamburg

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Dieses Event speichern

Event gespeichert